vergrößernverkleinern
Dier Niederländer Mark van Bommel kam 2006 zu den Bayern © getty

Die Münchener haben sich für ihr Formtief den wohl schlechtesten Zeitpunkt ausgesucht. Doch Mark van Bommel bleibt gelassen.

Von Nikolai Kube

München - Bayern München steuert unruhigen Zeiten entgegen. Nach der bitteren 1:2-Niederlage gegen den VfB Stuttgart nutzte Schalke 04 die Gunst der Stunde und sprang an die Tabellenspitze 217973(die Bilder).

Kapitän Mark van Bommel vermisste bei seinem Team die "Spritzigkeit und Frische". (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Doch der Niederländer wird angesichts des bevorstehenden Viertelfinal-Hinspiels gegen Manchester nicht nervös. Für ihn ist "jedes Spiel unterschiedlich". Gegen die Engländer, wäre er "mit derselben Leistung" und einem "anderen Ergebnis" schon zufrieden.

Frage: Herr van Bommel, was lief gegen den VfB falsch?

Mark van Bommel: Wir haben sehr gut angefangen, hatten das Spiel unter Kontrolle. Dann haben wir kurz vor der Pause einmal nicht aufgepasst. Und nach dem Wechsel kriegen wir ein blödes Gegentor. Am Ende fehlte uns nach dem anstrengenden Pokalspiel auf Schalke einfach die Frische.

Frage: Der FC Bayern hetzt von einer englischen Woche in die nächste. Waren Sie nicht mit voller Kraft und Konzentration bei der Sache?

Van Bommel: Doch, wir waren sehr konzentriert. Das war mit Sicherheit nicht das Problem. Nur am Ende hat uns die Spritzigkeit gefehlt. Aber das ist ganz normal, wenn man 120 Minuten mit voller Kraft gespielt hat.

Frage: Haben Sie sich vielleicht zu sehr auf die Qualitäten von Arjen Robben und Franck Ribery verlassen?

Van Bommel: Nein, wir sind doch ohne die beiden in Führung gegangen. Aber natürlich ist jeder froh, wenn Arjen und Franck dabei sind. Jede Mannschaft in der Liga und auch in Europa wäre glücklich, solch überragende Flügelspieler in der Mannschaft zu haben. Ich hoffe, dass die beiden noch sehr lange hier bleiben. Aber wenn wir uns auf sie verlassen würden, wäre das schlecht.

Frage: Was muss im Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Manchester United (Di., ab 20.15 Uhr LIVE) alles besser werden?

Van Bommel: Wenn das Ergebnis anders ist, bin ich schon zufrieden.

Frage: Ist denn ein besseres Ergebnis mit so einer Leistung überhaupt möglich?

Van Bommel: Natürlich, wir haben 1:0 geführt und das Spiel lange Zeit kontrolliert. Es passiert uns nicht oft, dass wir zweimal hintereinander verlieren. Noch eine Niederlage wäre schon sehr außergewöhnlich.

Frage: Ist es ein Nachteil für Dienstag, dass Sie gegen den VfB verloren haben?

Van Bommel: Nein, es ist völlig egal, wie das Bundesligaspiel davor ausgeht. Jede Partie ist unterschiedlich. Auch Florenz war nur Zehnter in der Liga, als sie gegen uns angetreten sind. Und sie haben eine tolle Leistung gezeigt.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel