DSF-Experte Udo Lattek macht sich in seiner Kolumne Sorgen um den FC Bayern. Joachim Löw rät er zum Vorbild Konrad Adenauer.

Hallo Fußball-Freunde,

ich habe mich geirrt. Ich dachte, wenn die Bayern Erster sind, bleiben sie da. Aber das Gegenteil ist der Fall.

Die Kritik an Louis van Gaal nach Bayerns 1:2-Niederlage gegen Stuttgart kann ich allerdings nur teilweise nachvollziehen. Vor allem die Entscheidung, Franck Ribery und Arjen Robben zunächst auf der Bank zu lassen, muss man akzeptieren.

Wenn Ribery richtig gesund wäre, würde van Gaal ihn schon bringen. Das wäre eine Missachtung des VfB Stuttgart, wenn er seine besten Leute nicht bringt. Er ist diese Saison nie richtig fit gewesen. Arjen Robben ist auch sehr verletzungsanfällig. Zwei solche Spieler in der Mannnschaft zu haben ist nicht einfach, weil man immer umstruktieren muss. Es kommt kein richtiger Fluss in die Mannschaft.

Vor dem Champions-League-Spiel gegen Manchester United mache ich mir nun Sorgen. Was fangen die denn dann mit der Abwehr an? Es ist ja schön und gut, junge Spieler aufzustellen, aber wenn man international spitze sein will, kommt man mit zehn jungen Spielern nicht weiter.

Auch bei Miroslav Klose läuft es derzeit nicht rund. Dass er unter der erhöhten Aufmerksamkeit für Arjen Robben leidet, sollte man aber nicht als Grund für Kloses Probleme nennen. Niemand hindert ihn daran, die entscheidenden Tore zu machen. Dann könnte er die Lorbeeren auch einheimsen.

Kevin Kuranyi zeigt sich dagegen in Topform. Felix Magath kennt ihn aus Stuttgarter Zeiten und hat sicher eine Menge dazu beigetragen, dass Kuranyi da ist, wo er jetzt ist. Aber man soll den Egoismus nicht unterschätzen. Er spielt sicher für den Verein, aber auch für sich. Und jetzt läuft sein Vertrag aus...

Eine WM-Nominierung von Kuranyi sollte man nochmal überdenken. Jogi Löw braucht doch bloß hinzugehen und zu sagen: Ich nehme den besten Stürmer mit. Das muss er doch sagen können. Konrad Adenauer hat doch auch gesagt: Was interessiert mich mein dummes Geschwätz von gestern?

Die Stuttgarter haben ihre gute Form mit dem Sieg gegen die Bayern bestätigt. Man sieht, dass die Mannschaft jetzt unter Christian Gross richtig in Zug kommt. In der Vorrunde muss da irgendwas zwischen Trainer Markus Babbel und der Mannschaft nicht mehr funktioniert zu haben. Anders kann ich mir die damaligen Probleme nicht erklären.

Euer Udo Lattek

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel