vergrößernverkleinern
Bamba Anderson erzielte in bislang 26 Ligaspielen für Düsseldorf zwei Treffer © imago

Die Borussia verpflichtet einen Abwehrspieler von einem rheinischen Rivalen. Dortmund trennt sich von Tinga. Bundesliga-Splitter.

München - Borussia Mönchengladbach verstärkt sich für die kommende Saison mit dem 22 Jahre alten Innenverteidiger Bamba Anderson.

Der Brasilianer ist momentan von Liga-Konkurrent Bayer Leverkusen an Zweitligist Fortuna Düsseldorf ausgeliehen. Die Transferrechte lagen aber beim brasilianischen Club Tombense FC, von dem die Gladbacher ihn nun verpflichteten.

Laut Medienberichten soll die Ablösesumme rund 1,5 Millionen Euro betragen.

Anderson erhält in Gladbach einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2014. "Bamba Anderson ist in dieser Saison einer der herausragenden Spieler in der Zweiten Liga", sagte Borussias Sportdirektor Max Eberl:

"Wir haben ihn lange beobachtet, halten ihn für einen Spieler mit viel Perspektive und freuen uns, dass es uns gelungen ist, ihn zu einem Wechsel zur Borussia zu überzeugen."

Sport1.de hat weitere News aus der Bundesliga:

Eintracht will Halil Altintop halten

Eintracht Frankfurt will den Vertrag mit Angreifer Halil Altintop über das Saisonende hinaus verlängern.

"Wir haben relativ gute Chancen, ihn über das Saisonende hinaus bei der Eintracht zu halten. Halil passt sehr gut in unser Spiel, und ich denke, dass wir in zwei, drei Wochen Klarheit haben, ob er bei uns bleibt", sagte Trainer Michael Skibbe vor dem Spiel gegen seinen Ex-Klub Bayer Leverkusen am Samstag.

Altintop war in der Winterpause ablösefrei von Tabellenführer Schalke 04 zur Eintracht gewechselt und hat sich nach Problemen zu Beginn der Rückrunde zu einem der Leistungsträger bei den Hessen entwickelt.

In neun Spielen erzielte er zwei Treffer und bereitete zudem ein Tor vor. "Wir sind mit ihm zufrieden und werden über eine Verlängerung verhandeln", sagte Frankfurts Vorstandsboss Heribert Bruchhagen.

Dortmund trennt sich von Tinga

Borussia Dortmund und der Brasilianer Tinga gehen nach dem Saisonende getrennte Wege. Die Westfalen haben dem Mittelfeldspieler mitgeteilt, dass sie den Vertrag nicht verlängern werden.

Tinga, der seit 2006 bislang 98 Bundesligaspiele (9 Tore) für den BVB absolvierte, kam in der laufenden Spielzeit wegen diverser Verletzungen insgesamt nur zehnmal (davon dreimal im Pokal) zum Einsatz.

"Er hat unsere Entscheidung professionell aufgenommen und akzeptiert", sagte BVB-Sportdiektor Michael Zorc dem "kicker".

FCN verlängert mit Judt bis 2012

Der 1. FC Nürnberg hat den Vertrag mit seinem Abwehrspieler Juri Judt um zwei Jahre bis 2012 verlängert. "Er ist ein zuverlässiger Spieler, der im Training immer Gas gibt und auf den wir uns bedenkenlos verlassen können", sagte Club-Trainer Dieter Hecking.

"Ich fühle mich in Nürnberg sehr wohl und freue mich, in den beiden kommenden Spielzeiten weiter für den Club auflaufen zu dürfen. Am besten natürlich in der ersten Bundesliga. Und davon bin ich fest überzeugt", sagte Judt. (DATENCENTER: Die Bundesliga)

Die Nürnberger holten den 23-Jährigen 2008 vom Lokalrivalen Greuther Fürth. Seit dem Wechsel bestritt er 36 Partien für den FCN.

Zum Forum - jetzt mitdiskutierenZurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel