DSF-Experte Udo Lattek rät Bundestrainer Joachim Löw, den Schalker Stürmer mit zur WM zu nehmen. Er lobt Schalke-Trainer Magath.

Hallo Fußball-Freunde,

Bayern München hat im Spitzenspiel am Wochenende Schalke geschlagen und sich wieder an die Spitze der Tabelle gesetzt.

Stark fand ich die Selbstkritik von Schalke-Trainer Felix Magath nach dem Spiel.

Das ist der Unterschied zwischen einem Klasse-Trainer und einem, der noch nicht so weit ist.

Ein Mirko Slomka geht hin und sagt: Ich habe der Mannschaft alles genau erklärt, sie hat es nicht umgesetzt. Felix geht hin und sagt: Ich habe der Mannschaft nicht beibringen können, was sie umsetzen hätten sollen. Er nimmt also die Schuld auf sich und das finde ich großartig

Uli Hoeneß hat den Sieg genutzt, um mal wieder die Konkurrenz "abzuwatschn". Er hat erst mal das Spiel abgewartet, denn er konnte ja nicht wissen, wie es ausgeht. Wenn er sich davor präsentiert hätte und das Spiel wäre verloren gegangen, dann hätte er was vor die Backe bekommen.

So kann er sich da hinstellen, ist doch wunderbar.

Als nächstes müssen sich die Bayern in Manchester beweisen. Sie müssen nach dem 2:1-Sieg im Hinspiel sehen, dass sie sich nicht hinten reindrängen lassen. Wenn sie das Ergebnis nur verwalten wollen, verlieren sie 100-prozentig.

Wichtig ist, dass Bayern München immer wieder Stachel setzt. Sie haben mit Ribery und Robben zwei Spieler, die ein Spiel alleine entscheiden können.

Im Blickpunkt steht natürlich auch der Schalker Torschütze Kevin Kuranyi. Da ist eine heiße Debatte im Gange, dass Bundestrainer Joachim Löw ihn mit zur WM nach Südafrika nehmen soll.

Ich denke, Löw hat durch seine Verhaltensweise schon signalisiert, dass er darüber nachdenkt.

Ich sehe da überhaupt keine Problematik. Natürlich hat er gesagt: Solange ich Trainer bin, spielt er nicht mehr.

Aber verdammt nochmal, es gibt doch keine Sippenhaft. Kuranyi hat sich entschuldigt, was soll er noch mehr tun? Die beiden sollen sich einfach mal zusammensetzen.

Wäre ich Bundestrainer, würde ich sagen: Wenn du die Leistung bringst, bist du mit dabei. Aber die Leistung musst du bringen, alles andere interessiert mich nicht.

Bisher ist Lukas Podolski bei Löw gesetzt. Am Wochenende hat der 1. FC Köln mit Lukas Podolski wieder ein ganz schwaches Heimspiel gezeigt.

In Köln macht mittlerweile schon ein Witz die Runde: Wie merkt man, dass in Köln Donnerstag ist? Lukas Podolski kommt zum ersten Mal in der Woche zum Training.

Euer Udo Lattek

Zum Forum - hier mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel