vergrößernverkleinern
Cacau (r. mit Roberto Hilbert) traf in Weingarten dreimal für den VfB © getty

Während zwei Bundesligisten zweistellig bei unterklassigen Vereinen gewonnen haben, mühte sich Dortmund in Österreich. Die Testspiele:

München - Mit einem Kantersieg hat der VfB Stuttgart am Freitagabend ein Testspiel beendet.

Die Schwaben feierten einen 14:0 (10:0)-Sieg beim Bezirksligisten SV Weingarten. Manuel Fischer mit vier Treffern, Cacau und Martin Lanig mit je drei Toren, zweimal Danijel Ljuboja sowie Georges Mandjeck und Roberto Hilbert markierten die VfB-Treffer vor 3500 Zuschauern im Stadion Lindenhof.

Trainer Armin Veh verzichtete neben seinen Nationalspielern auch auf Schlussmann Jens Lehmann, für den Alexander Stolz spielte.

Hannover siegt zweistellig

Hannover 96 hat mit einer B-Elf das Testspiel beim Bezirksoberligisten VfL Stade souverän 10:0 (2:0) gewonnen.

Ex-Nationalspieler Mike Hanke traf dabei drei Mal. Je zwei Mal waren Sergio Pinto und Fatih Yagitujasi erfolgreich. Gaetan Krebs, Jan Schlaudraff und Hendrik Ernst steuerten die weiteren Treffer bei.

Zwei späte BVB-Treffer

Durch zwei späte Treffer rettete Borussia Dortmund ein 3:3 bei Austria Wien. Vor 10.348 Zuschauern bewahrten Yasim Öztekin (81.) und Bajram Sadrijaj (85.) das Team von Trainer Jürgen Klopp vor einer Niederlage beim aktuellen Tabellenführer der österreichischen 1. Liga.

In der 13. Minute hatte Diego Klimowicz zur Führung des BVB getroffen, ehe Mario Bazina (30. ) noch vor der Pause für die Austria den Ausgleich erzielte.

Nach dem Seitenwechsel erhöhten Thomas Krammer (61.) und Eldar Topic (66.) für die "Violetten", ehe die Westfalen noch den Punkt retteten.

Hintergrund des Kräftemessens ist eine Vereinbarung zwischen beiden Klubs, die vornehmlich im Nachwuchsbereich kooperieren wollen.

Zweimal in Rückstand

Keinen Sieger gab es auch im Westfalen-Derby in Paderborn. Dabei lag der über weite Strecken dominierende Drittliga-Spitzenreiter vor 6.850 Zuschauern zweimal gegen den Erstligisten Arminia Bielefeld in Front.

Die Führung durch Dominick Kumbela (12., Foulelfmeter) und den eingewechselten Jerome Assauer (79.), konnten Christopher Katongo (44.) und Robert Tesche (87.) ausgleichen.

Während sich SC-Coach Pavel Dotchev über die beiden vermeidbaren Gegentreffer jeweils kurz vor Ende der beiden Spielhälften ärgerte, war sein Gegenüber Michael Frontzeck zufrieden mit dem Test, weil "wir richtig gut gefordert" wurden.

FCA schlägt Haching

Eine Etage tiefer gelang dem Zweitligisten FC Ausgburg ein 4:3 beim Drittligisten SpVgg Unterhaching. Gegen die ersatzgeschwächten Hachinger, bei denen neben Tobias Schweinsteiger (Kniereizung) auf zehn Spieler verzichten musste, trafen Imre Szabics (3., 19.), Francis Kioyo (21.) und Elton Da Costa (43.) für das Team von Holger Fach.

Die Tore der Gastgeber, die erst nach der Pause überzeugen konnten, erzielten Yasin Yilmaz (16.), Robert Zillner (48.) und Maximilian Pfaffinger (69.).

Weitere Testspiel-Ergebnisse:

SpVgg Feldmoching - 1860 München 1:6VfL Bergen - Hansa Rostock 0:18Bayern München II - 1. FC Nürnberg 1:1TuS Koblenz ? SV Wehen Wiesbaden 0:0Vitesse Arnheim - RW Ahlen 1:0SC Freiburg - FC Schaffhausen 4:2RW Oberhausen - Preußen Münster 2:2VfL Osnabrück - Borussia Mönchengladbach II 2:1ESV Wilhelmsburg - St. Pauli 0:6

Fussball Bundesliga: Hier mitdiskutieren!

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel