vergrößernverkleinern
Heiko Westermann kam 2007 aus Bielefeld zu Schalke 04 © getty

Schalkes Kapitän ist erkrankt, Stuttgarts Khedira kehrt zurück. Der HSV muss im Saisonendspurt einen Leistungsträger ersetzen.

München - Schalke 04 muss gegen Borussia Mönchengladbach (ab 15 Uhr LIVE) auf Kapitän Heiko Westermann verzichten.

Der Verteidiger fällt wegen einer Grippe aus. Für Westermann rückt der zuletzt gelb-rot-gesperrte Marcelo Bordon wieder in die Abwehr des Tabellenzweiten.

Beim VfB Stuttgart kehren die zuletzt verletzten Alexander Hleb und Sami Khedira in den Kader zurück.

"Ich werde dem Trainer mitteilen, dass ich mir zutraue 90 Minuten zu spielen", sagte Khedira in der "Stuttgarter Zeitung".

Von einem EInsatz in der Startformation geht der Stuttgarter Kapitän ohnehin aus: "Ich kenne meinen Stellenwert - mehr brauche ich dazu nicht zu sagen."

Längere Pause für Petric

Der Hamburger SV muss dagegen im Saisonendspurt zwei bis drei Wochen auf Angreifer Mladen Petric verzichten.

Der kroatische Nationalspieler zog sich im Training einen Muskelfaserriss im Adduktorenbereich zu und fällt damit gegen den FSV Mainz 05 sowie das Halbfinal-Hinspiel am kommenden Donnerstag gegen den FC Fulham aus.

Labbadia: "Das ist sehr bitter"

Ob Petric rechtzeitig zum zweiten Vergleich mit den Briten am 29. April in London fit wird, scheint fraglich.

"Das ist sehr bitter und ein großer Verlust für uns", sagte HSV-Trainer Bruno Labbadia:

Neben Petric muss Labbadia gegen Mainz möglicherweise auch auf Offensivallrounder Jonathan Pitroipa (Rippenverletzung) verzichten.

Wolfsburg bangt um Madlung

Der VfL Wolfsburg bangt vor dem Spiel am Samstag gegen Pokalsieger Werder Bremen um den Einsatz von Innenverteidiger Alexander Madlung.

Der 27-Jährige leidet an einer Gesäßmuskelzerrung.

"Ob er spielen kann, wird sich erst kurzfristig entscheiden. Gerade gegen Bremen braucht er einen guten körperlichen Zustand und eine spritzige Form", sagte VfL-Trainer Lorenz-Günther Köstner.

Bremen muss erneut auf den 20-jährigen Felix Wiedwald als Ersatzkeeper setzen. In Christian Vander (Entzündung des Schambeins) und Sebastian Mielitz (Knieprobleme) fallen die beiden etatmäßigen Vertreter von Nationaltorhüter Tim Wiese weiter aus.

Hannover ohne neun Spieler

Hannover 96 kann bei Tabellenführer Bayern München (ab 18.15 Uhr LIVE) wohl wieder auf Mittelfeldspieler Constant Djakpa zurückgreifen. Der Ivorer hat seinen Meniskusriss überwunden und trainiert bereits wieder mit der Mannschaft.

"Er steht auf jeden Fall vor der Rückkehr", sagte 96-Trainer Mirko Slomka, dessen Team beim Rekordmeister dennoch arg ersatzgeschwächt antreten wird. (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Aufgrund von Verletzungen stehen Slomka insgesamt neun Profis nicht zur Verfügung. Zuletzt hatten sich die beiden Leihgaben Elson und Arouna Kone mit Knieblessuren bis zum Saisonende abgemeldet.

Immerhin steht Hannover in München Stürmer Jiri Stajner wieder zur Verfügung. Der Tscheche hat seine Gelb-Rot-Sperre abgesessen.

Sport1.de hat die voraussichtlichen Aufstellungen des 31. Spieltags:

SAMSTAG:

FC Schalke - Borussia M'gladbach

Schalke: Neuer - Höwedes, Zambrano, Bordon, Rafinha - Matip, Hao (Edu), Kluge - Rakitic, Farfan, Kuranyi

Gladbach: Bailly - Levels, Brouwers, Dante, Daems - Bradley, Marx - Arango, Reus - Matmour, Bobadilla

SC Freiburg - 1. FC Nürnberg

Freiburg: Pouplin - Mujdza, Toprak, Butscher, Bastians - Schuster - Jäger, Flum, Makiadi, Idrissou - Cisse

Nürnberg: R. Schäfer - Diekmeier, Maroh, Wolf, Pinola - Ottl, Gündogan - Risse, Frantz, Bunjaku - Choupo-Moting

Hamburger SV - 1. FSV Mainz

Hamburg: Rost - Demel (Rincon), Boateng, Mathijsen, Aogo - Jarolim, Zé Roberto - Tesche, Pitroipa - van Nistelrooy, Berg

Mainz: H. Müller - Zabavnik, Svensson, Noveski, Fathi- Karhan, Soto - F. Heller, Szalai, Schürrle - Bancé

VfB Stuttgart - Bayer Leverkusen

Stuttgart: Lehmann - Boulahrouz, Tasci, Delpierre, Molinaro - Träsch, Kuzmanovic - Gebhart, Hleb (Hilbert) - Cacau, Pogrebnyak

Leverkusen: Adler - Castro, M. Friedrich, Hyypiä, Kadlec - Vidal, Reinartz - Barnetta, Kroos - Kießling, Derdiyok

VfL Wolfsburg - Werder Bremen (alle 15.30 Uhr)

Wolfsburg: Benaglio - Pekarik, Madlung (Riether), Barzagli, M. Schäfer - Josue - Riether (Hasebe), Gentner - Misimovic - Grafite, Dzeko

Bremen: Wiese - Fritz, Mertesacker, Naldo, Pasanen - Frings, Bargfrede - Marin, Özil, Hunt - Pizarro

Bayern München - Hannover 96 (18.30 Uhr)

Bayern: Butt - Lahm, van Buyten, Demichelis, Badstuber (Contento) - Robben, van Bommel, Schweinsteiger, Ribery - Gomez, Olic

Hannover: Fromlowitz - Cherundolo, Eggimann, Haggui, C. Schulz - Balitsch - Sofian Chahed, Schmiedebach, Pinto, Rausch - Ya Konan

SONNTAG:

Borussia Dortmund - 1899 Hoffenheim (So., 15.30 Uhr)

Dortmund: Weidenfeller - Owomoyela (Koch), Subotic, Hummels, Dede - S. Bender, Sahin - Blaszczykowski, Zidan, K. Großkreutz - Barrios

Hoffenheim: Haas - Beck, Gulde, Simunic, Eichner - Weis, Luiz Gustavo, Vukcevic - Carlos Eduardo, Ibisevic, Obasi (Maicosuel)

Eintracht Frankfurt - Hertha BSC Berlin (So., 17.30 Uhr)

Frankfurt: Nikolov - Franz, Chris, Russ, Köhler - Meier, Schwegler - P. Ochs, Korkmaz - Caio, Halil Altintop

Berlin: Drobny - Piszczek, A. Friedrich, von Bergen, Kobiashvili - Lustenberger - Kacar, Cicero - Raffael - Ramos, Gekas

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel