vergrößernverkleinern
Reiner Calmund war von 1976 bis 2004 für Bayer 04 tätig © getty

Im "Audi Star Talk" auf SPORT1 spricht Manager-Legende Reiner Calmund über den Titelkampf und äußert sich zum "Fall Kuranyi".

München - Der Endspurt im Kampf um die Deutsche Meisterschaft ist eingeläutet.

Im "Audi Star Talk" auf SPORT1 spricht Leverkusens Ex-Manager Reiner Calmund über den Titelkampf.

"Calli" äußert eine erstaunliche Prognose. Auch in Sachen Kevin Kuranyi hat das Bundesliga-Schwergewicht eine Meinung - und einen Rat für den Bundestrainer.

SPORT1.de hat die wichtigsten Aussagen zusammengefasst:

Reiner Calmund über...

den Leverkusener Beinamen "Vizekusen":

"Sind wir einmal ehrlich. Außer Bayern München würde jeder Bundesliga-Verein vor Beginn der Saison sagen, ja ich unterschreibe sogar mit meinem eigenen Blut, wenn ich Vizemeister werde.

Denn dann bin ich in der Champions Legaue, verdiene viel Geld. Dann unterschreibe ich das doch und sage: Ja, ich will gerne Vize-Meister werden."

eine mögliche Vizemeisterschaft von Bayer 04 Leverkusen:

"Wenn Leverkusen in diesem Jahr Dritter oder wieder mal Vizekusen wird, dann können sie die Sektkorken knallen lassen. Dann können sie sich vor Freude überschlagen.

Dann kann da die Post abgehen. Das muss ich einmal so ganz klar sagen!"

das angebliche Platzproblem des FC Bayern mit der Schale:

"Ich gönne Ihnen nicht die Schale! Ganz klar, die gehört für mich nach Leverkusen. Die haben dort einen Riesen-Raum. Die Bayern haben ja gar keine Wände mehr, um die Schale aufzuhängen."

die fehlende Breite im Kader von Bayer 04 Leverkusen:

"Wenn du oben mitmischen möchtest, brauchst du einfach eine größer Breite. Das hat man gerade im direkten Duell mit den Bayern gesehen.

Von den Leverkusener Auswechselspielern kennst du halt keinen, außer den Sarpei. Dann kannst du in der Breite gegen Bayern München um die Deutsche Meisterschaft einfach nicht mithalten.

Das kann doch nicht so schwer sein, das zu verstehen. Leverkusen hat dafür einfach nicht das Material."

eine mögliche Rückkehr von Kevin Kuranyi ins DFB-Team:

"Junge Menschen, die machen halt mal Fehler. Man muss auch verzeihen können.

Und dieses Vergehen war für mich nicht lebenslänglich. Wenn das ein Tribünenspieler oder ein Ersatzspieler macht, dann kann ich den doch nicht zwei Jahre links liegen lassen.

Aber jetzt und das muss die erste Entscheidung sein, muss er wieder zur Disposition stehen."

eine vorzeitige Vertragsverlängerung von Joachim Löw:

"Ich habe jetzt dem Jogi in Leverkusen auf der Tribüne gesagt, regt euch im Trainerstab doch nicht so künstlich auf.

Der DFB-Trainer, der Boss von der Nationalmannschaft zu sein ist ein wunderbarer Job.

Und wenn du einen Präsidenten hast, der dich unbedingt unter Vertrag nehmen will und der gar nicht abwarten kann, um bekannt zu geben ich arbeite mit diesem Mann auf jeden Fall zwei weitere Jahre zusammen, egal wie die WM in Südafrika ausgeht, weil ich von dem total überzeugt bin. Ja Mensch, das ist doch etwas total Schönes.

Ich habe zu Jogi gesagt, wenn du jetzt zu einer Vereinsmannschaft gehst, verlierst drei Mal, bekommst du eine Briefmarke auf das Hinterteil ? und auf Wiedersehen.

Ich wäre eindeutig dafür, dass es vor der WM noch ein Treffen gibt, und man diese Verträge verlängern würde!"

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel