Für SPORT1-Experte Udo Lattek ist Bayern Favorit auf den Titel. Sorgen macht er sich um Berlin und Magaths Trainingsmethoden.

Hallo Fußball-Freunde,

der Titelkampf geht in die entscheidende Phase. Für mich haben die Bayern einen Vorteil: Sie können es aus eigener Kraft schaffen. Schalke muss hoffen, dass Bayern einen Punkt abgibt - das ist der Unterschied.

Das Thema Meisterschaft ist bei Schalke schon länger latent vorhanden. Das merkt man, weil die Spieler jetzt offensiver werden. Allerdings müssen die jetzt erstmal ihre Spiele gewinnen. Gegen Werder Bremen zu gewinnen, ist nicht so einfach.

Besonders, wenn man unter der Woche im Wasser trainiert.

Man hat ja früher immer gesagt: Wenn man schwimmt, geht die Spritzigkeit verloren. Das ist die Gefahr, weil da kein Ball dabei ist.

Felix Magath will sicher nicht, dass das passiert. Da sitzen dann am Ende "Seehunde" - und die können dann keinen Fußball mehr spielen.

Bei Schalke ist Kuranyi der Fixpunkt im Sturm, Bayern kommt mehr über die Außen. Deshalb haben es die Stürmer dort schwer.

Apropos Angriff: Ich bin übrigens der Meinung, dass Mario Gomez noch nicht richtig in München angekommen ist.

In Stuttgart war alles auf ihn ausgerichtet - und in München hat er jetzt die großen Stars neben und vor sich. Gomez leidet darunter.

Trotzdem haut sich jeder voll rein: Robben brennt, Gomez brennt, Klose brennt - van Gaal kann einwechseln, wen er will.

Problematisch ist die Affäre um Franck Ribery.

Die Leute in Frankreich fordern zum Teil sogar, dass er nicht mit zur WM fährt. Momentan ist das eine Gratwanderung - und ich hoffe, dass er gut rauskommt.

Egal, wer am Ende Meister wird, feiern können beide - Meisterbalkon hin oder her.

Felix spielt jetzt damit, dass Rummenigge ein paar Giftpfeile Richtung Gelsenkirchen gefeuert hat. Das wird so lange dauern, bis die Meisterschaft entschieden ist.

In der Hauptstadt fällt am letzten Spieltag dann die Entscheidung. Abgesehen davon mache ich mir um die Hertha große Sorgen. Nach der erneuten Niederlage gegen Schalke kann ich mir den Klassenerhalt für Berlin nicht mehr vorstellen.

Die Spieler zerfleischen sich, die Mannschaft ist zerbrochen. Am letzten Spieltag kommt der Rekordmeister in die Hauptstadt. Wie soll Hertha gegen die Bayern gewinnen?

Zum Schluss habe ich noch einen Rat für Jogi Löw: Ich würde Stefan Kießling und auch Mats Hummels zur WM mitnehmen.

Einige Diskussionen um die Nominierungen werden sich ganz von selbst erledigen.

Als Trainer musst du nur Geduld haben, dass durch die natürliche Auslese noch einige ausfallen.

Euer Udo Lattek

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel