vergrößernverkleinern
Ruud van Nistelrooy fehlte schon beim Bundesligaspiel in Hoffenheim © getty

Zur Enttäuschung nach der Fulham-Pleite gesellen sich bei einem HSV-Duo Schmerzen. Dessen Einsatz gegen Nürnberg ist fraglich.

München - Für den HSV kommt es knüppeldick. Nach dem Aus im Europa-League-Halbfinale beim FC Fulham haben die Hamburger nur 40 Stunden Zeit, um sich von dem Schock zu erholen und sich auf die Bundesliga-Partie gegen den 1. FC Nürnberg (Sa., ab 15 Uhr LIVE) vorzubereiten.

Womöglich zu wenig Zeit für einige Spieler. Sowohl Ruud van Nistelrooy und Robert Tesche schlagen sich mit Wewehchen herum. Den niederländischen Stürmerstar plagen Schmerzen am Hüftbeuger.

Tesche klagt über Oberschenkelprobleme.

Sicher verzichten müssen die Hanseaten außerdem auf die gesperrten Paolo Guerrero und Tolgay Arslan.

Der HSV muss die Partie gegen die Franken gewinnen und gleichzeitig auf einen Ausrutscher des VfB Stuttgart hoffen, um noch theoretische Chancen auf die Europa-League-Qualifikation zu haben.(DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Adler vor Comeback

Nationaltorhüter Rene Adler steht nach seinem Rippenbruch vor dem Comeback im Tor von Herbstmeister Bayer Leverkusen.

Der 25-Jährige ist seit Dienstag wieder im Training und konnte das Pensum stetig steigern.

"Es sieht gut aus. Rene arbeitet nicht nur professionell und intensiv, sondern er ist auch fokussiert. Er ist ehrgeizig und möchte uns weiterhelfen. Das sind Spieler, mit denen man Erfolg haben wird", sagte Bayer-Trainer Jupp Heynckes.

Eine endgültige Entscheidung über einen Einsatz Adlers im Spiel gegen Berlin am Samstag wollte Heynckes aber noch nicht fällen.

"Der vierte Platz wäre ein Super-Erfolg"

Adler hatte vor gut zwei Wochen im Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart einen Rippenbruch erlitten. Sollte es für die Nummer 1 noch nicht reichen, würde wieder der 19-jährige Fabian Giefer spielen.

Unterdessen werden bei Bayer Gonzalo Castro (Nervenentzündung im Oberschenkel) und Tranquillo Barnetta (Sperre) zurück ins Team kommen.

Auch Daniel Schwaab (Rotsperre) steht wieder zur Verfügung. Heynckes wollte vor der Partie den Druck von der Mannschaft nehmen: "Der vierte Platz wäre auch ein Super-Erfolg, alles andere wäre ein Sahnehäubchen."

Bayer liegt gleichauf mit dem Dritten Werder Bremen und hat eine um zwei Treffer schlechtere Tordifferenz.

SPORT1 hat die voraussichtlichen Aufstellungen des 33. Spieltags:

SAMSTAG:

Borussia Dortmund - VfL Wolfsburg

Dortmund: Weidenfeller - Owomoyela, Subotic, Hummels, Schmelzer - Hajnal, Sahin - Blaszczykowski, Valdez, Großkreutz - BarriosWolfsburg: Benaglio - Pekarik, Madlung, Barzagli, Schäfer - Riether - Hasebe, Gentner - Misimovic - Grafite, Dzeko

Bayer Leverkusen - Hertha BSC Berlin

Leverkusen: Adler - Castro, Friedrich, Hyypiä, Kadlec - Vidal, Reinartz - Barnetta, Kroos - Kießling, DerdiyokBerlin: Drobny - Piszczek, Friedrich, von Bergen, Stein - Lustenberger - Kacar (Janker), Cicero - Raffael - Ramos, Gekas

Eintracht Frankfurt - 1899 Hoffenheim

Frankfurt: Fährmann - Jung, Franz, Chris, Köhler - Clark, Schwegler - Ochs, Meier, Korkmaz - Halil AltintopHoffenheim: Haas - Beck, Simunic, Compper, Eichner - Weis, Luiz Gustavo - Carlos Eduardo, Salihovic - Obasi, Ibisevic

Schalke 04 - Werder Bremen

Schalke: Neuer - Rafinha, Höwedes, Bordon, Schmitz - Westermann - Kluge, Rakitic - Sanchez, Farfan - KuranyiBremen: Wiese - Fritz, Mertesacker, Naldo, Pasanen - Frings, Bargfrede - Marin, Özil, Hunt - Pizarro

Bayern München - VfL Bochum

München: Butt - Lahm, Demichelis, Badstuber, Contento - Robben, van Bommel, Schweinsteiger, Ribery - Müller, OlicBochum: Heerwagen - Concha, Yahia, Mavraj, Bönig - Maric, Fuchs - Freier, Epalle, Holtby - Hashemian

Hannover 96 - Borussia Mönchengladbach

Hannover: Fromlowitz - Cherundolo, Eggimann, Haggui, Schulz - Schmiedebach, Pinto - Bruggink, Baltisch - Hanke, Ya KonanGladbach: Bailly - Levels, Brouwers, Dante, Daems - Marx, Bradley - Reus, Arango - Matmour, Friend

1. FC Köln - SC Freiburg

Köln: Mondragon - Brecko, McKenna, Mohamad, Ehret - Petit - Maniche, Matuschyk - Tosic, Podolski - NovakovicFreiburg: Pouplin - Mujdza, Barth, Butscher, Bastians - Schuster - Jäger, Flum, Makiadi, Idrissou - Cisse

VfB Stuttgart - FSV Mainz 05

Stuttgart: Lehmann - Boulahrouz, Tasci, Delpierre, Molinaro - Khedira, Träsch - Hilbert, Gebhardt - Marica, CacauMainz: Müller - Heller, Svensson, Noveski, Fathi - Karhan, Polanski - Schürrle, Simak, Szalai - Bance

Hamburger SV - 1. FC Nürnberg

Hamburg: Rost - Rincon, Boateng, Mathijsen, Demel - Jarolim, Ze Roberto - Tesche (Rincon), Pitroipa (Trochowski) - van Nistelrooy (Pitroipa) , PetricNürnberg: Schäfer - Diekmeier, Wolf, Maroh, Pinola - Ottl - Risse, Gündogan, Frantz - Choupo-Moting, Bunjaku

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel