vergrößernverkleinern
Im Dezember 2009 verpflichtete VfB-Manager Horst Heldt Christian Gross © getty

In der Torhüterfrage entscheidet sich der VfB für die "beste Nummer 2 Deutschlands". Auch ein neuer Stürmer kommt.

Stuttgart - Der VfB Stuttgartgeht mit Sven Ulreich als neuer Nummer 1 in die kommende Saison und will mit Erfolgstrainer Christian Gross den personellen Umbruch meistern.

Während der Schweizer eine vorzeitige Verlängerung seines 2011 auslaufenden Vertrages in Aussicht gestellt bekam, gaben die Schwaben die Verpflichtungen des österreichischen Nationalstürmers Martin Harnik und von Ersatzkeeper Marc Ziegler bekannt.

"Wir stehen vor einem Umbruch. Erstes Ziel in der kommenden Saison sind ein guter Saisonstart und der Einzug in die Gruppenphase der Europa League", sagte Sportvorstand Horst Heldt zum Saisonabschluss.

Der nach langem Hickhack weiterverpflichtete Nationalstürmer Cacau hatte nach der spektakulären Aufholjagd in der Rückrunde zuvor den Kampf um die deutsche Meisterschaft als Ziel ausgegeben.

Ziegler statt Hildebrand

Den Kampf um die Nachfolge von Jens Lehmann im Tor hat der derzeit verletzte U-21-Auswahlkeeper Ulreich gewonnen, denn der Verein entschied sich gegen eine Rückkehr von Timo Hildebrand. (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Stattdessen wurde der 33 Jahre alte Ziegler für geschätzte 400.000 Euro von der Ersatzbank von Borussia Dortmund zurück nach Schwaben geholt.

"Ziegler ist die beste Nummer 2 Deutschlands. Er soll Sven, der unsere neue Nummer 1 wird, Druck machen, sagte Heldt.

Harnik ersetzt Schieber

Ebenfalls einen Dreijahreskontrakt in Stuttgart unterschreibt der österreichische Nationalstürmer Martin Harnik, der für 300.000 Euro von Werder Bremen verpflichtet wird. In der vergangenen Saison war Harnik an Fortuna Düsseldorf ausgeliehen.

Der 22 Jahre junge Torjäger ist als Ersatz für U-21-Nationalspieler Julian Schieber vorgesehen, der für ein Jahr ohne Kaufoption ausgeliehen wird.

Personalie Molinaro unklar

Als weitere Neuzugänge stehen beim VfB Christian Gentner vom Ex-Meister VfL Wolfsburg (ablösefrei) und der nach seiner Ausleihe von Bayern München für angebliche drei Millionen Euro gekaufte Georg Niedermeier fest.

Ob der von Juventus Turin ausgeliehene Christian Molinaro für vier Millionen Euro verpflichtet wird, soll sich bis Ende Mai entscheiden.

"Es wäre phantastisch, ihn zu halten", sagte Gross.

Gespräche mit Gross im Winter

Der Schweizer, der den glücklosen Markus Babbel beerbt und das Team in die Erfolgsspur zurückgeführt hatte, soll seinen bis 2011 laufenden Kontrakt möglichst schnell verlängern.

"Wir hatten ein sehr gutes Gespräch und haben uns darauf geeinigt, dass wir uns im Winter wegen einer vorzeitigen Vertragsverlängerung zusammensetzen", sagte Heldt.

Gross meinte dazu: "Mir gefällt es sehr gut in Stuttgart, und ich halte meine Verträge ein."

Interesse an Traore

Daniel Didavi, Patrick Funk und Clemens Walch rücken aus der zweiten Mannschaft in den Profikader auf.

Der zu Hannover 96 ausgeliehene Elson wird möglicherweise von den Niedersachsen gekauft, während Georges Mandjeck (an den 1. FC Kaiserslautern ausgeliehen) nach Stuttgart zurückkehrt.

Zudem ist der Verein an Ibrahima Traore vom Zweitliga-Dritten FC Augsburg interessiert, mit dem möglicherweise nach der Bundesliga-Relegation verhandelt werden soll. 209112(DIASHOW: Die Bundesliga-Wechselbörse)

Nationalspieler-Duo soll bleiben

Die umworbenden Nationalspieler Sami Khedira und Serdar Tasci sollen auf jeden Fall in Stuttgart gehalten werden.

Trainingsauftakt für die kommende Saison wird am 25. Juni sein. Danach folgen in St. Moritz, Donaueschingen und Friedrichsruhe gleich drei Trainingslager - damit ein Fehlstart wie in der abgelaufenen Saison vermieden wird und der Umbruch beim VfB Stuttgart gelingt.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel