vergrößernverkleinern
Edu (r.) kam vergangene Saison von den Suwon Blue Wings zum FC Schalke © imago

Der Vizemeister aus Gelsenkirchen unterliegt einem Drittligisten. Der VfB kann gegen den Ex-Klub seines Trainers nicht gewinnen.

München - Blamage in Braunschweig, Schützenfest in Grone:

Während der deutsche Vizemeister Schalke 04 das vierte Testspiel zur Vorbereitung auf die am 20. August beginnende Bundesliga-Saison beim Drittligisten Eintracht Braunschweig 1:2 (0:1) verlor, spazierte Hannover 96 beim FC Grone zu einem 14:0 (6:0)-Kantersieg.

Der VfB Stuttgart und der Schweizer Erstligist Grasshopper Zürich trennten sich 2:2 (1:0).

Aufsteiger FC St. Pauli spielte beim dänischen Erstligisten Sönderiyske 1:1 (1:0) und der 1. FC Kaiserslautern gab sich beim Südwest-Oberligisten SC Hauenstein beim 6:1 (3:0) hingegen keine Blöße.

Metzelder in der Innenverteidigung

13.000 Zuschauer in Braunschweig sahen in der 10. Minute die Führung für die Hausherren. Der Schweizer U-21-Nationalspieler Mario Gavranovic traf in der 64. Minute zum Ausgleich für Schalke, ehe Oliver Kragel in der 81. Minute den am Ende etwas glücklichen Siegtreffer für den deutschen Meister von 1967 erzielte.

Schalke-Trainer Felix Magath hatte zahlreiche Profis aufgeboten, darunter Neuzugang Christoph Metzelder, der mit Benedikt Höwedes in der Innenverteidigung zum Einsatz kam. (SERVICE: Sommerfahrplan Schalke)

96-Sturmtrio lässt es klingeln

Hannover 96 kam be seinem zweiten Testspiel zu einem Schützenfest. Beim Bezirksoberligisten FC Grone gewannen die Niedersachsen 14:0 (6:0).

Jan Schlaudraff war vor 1700 Zuschauern fünfmal erfolgreich, Mikael Forssell dreimal. Mike Hanke steuerte vier Tore zum Kantersieg bei.

Ebenfalls in die Torschützenliste eintragen konnten sich die Neuzugänge Moritz Stoppelkamp und Lars Stindl. (209112Die Bundesliga-Wechselbörse)

Stuttgart remis gegen Gross' Ex-Klub

Im Rahmen seines Trainingslagers in Donaueschingen kam der VfB Stuttgart gegen den Schweizer Erstligisten Grasshopper Zürich zu einem 2:2 (1:0).

Vor 2300 Zuschauern in Tiengen trafen Pavel Pogrebnjak und Daniel Didavi für das Team von Trainer Christian Gross, der mit dem Züricher Traditionsverein 1995 und 1996 Meister wurde.

Der Rekordmeister wird heute vom ehemaligen Bundesliga-Profi Ciriaco Sforza trainiert.

Hattrick durch Lakic

Aufsteiger 1. FC Kaiserslautern hat sich im dritten Testspiel keine Blöße gegeben. Beim Südwest-Oberligisten SC Hauenstein siegten die "Roten Teufel" 6:1 (3:0).

Srdjan Lakic gelang bei seinen insgesamt vier Toren ein Hattrick (25., 38., 39., 70.) für den Aufsteiger. Ivo Ilicevic und Ilian Micanski trafen in den Schlussminuten zum Endstand.

St. Paulis Serie reißt

Nach zuvor fünf Siegen in fünf Testspielen kam Aufsteiger FC St. Pauli beim dänischen Erstligisten Sönderiyske zu einem 1:1 (1:0).

Für den Aufsteiger aus Hamburg erzielte Geburtstagskind Deniz Naki nach Vorlage von Gerald Asamoah vor 1800 Zuschauern in der 14. Minute die Führung. Olafur Skulason glich für die Dänen aus (53.).

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel