vergrößernverkleinern
Aushilfe in der Innenverteidigung: Frank Baumann (r.) hält die Abwehr zusammen © getty

Im Nordderby kommt Werder bei Hannover nicht über ein 1:1 hinaus und tritt in der Tabelle weiter auf der Stelle.

Hannover - Vizemeister Werder Bremen steckt in der Bundesliga weiter im Mittelmaß fest.

Im Nordderby bei Hannover 96 kamen die ersatzgeschwächten Hanseaten über ein 1:1 (1:1)-Unentschieden nicht hinaus, blieben im fünften Pflichtspiel in Folge ohne Sieg und konnten sich damit nicht näher an das erste Tabellendrittel heranarbeiten.

Vor 49.000 Zuschauern in der ausverkauften WM-Arena von Hannover gingen die Niedersachsen durch einen Kopfballtreffer des Ex-Bremers Christian Schulz in der 9. Minute nach Flanke von Szabolcs Huszti in Führung.

Für den Bremer Ausgleich sorgte der Portugiese Hugo Almeida, der in der 41. Minute mit einem sehenswerten Schlenzer von der Strafraumgrenze erfolgreich war.

Keine Durchschlagskraft

Nach ausgeglichener erster Halbzeit hatten die Gäste nach dem Seitenwechsel zwar mehr vom Spiel, doch fehlte ihnen die entscheidende Durchschlagskraft im Angriff, da Torjäger Claudio Pizarro ebenso wie Spielmacher Diego wegen einer Muskelverletzung pausieren musste.

Drei Tage nach ihrem Champions-League-Auftritt bei Panathinaikos Athen (2:2) erwies sich zudem die Hintermannschaft von Trainer Thomas Schaaf erneut nicht als unbedingt sattelfest.

Die kampfstarken Hannoveraner brachten die Werderaner somit speziell in den ersten 45 Minuten immer wieder in Verlegenheit, ohne jedoch viele klare Chancen herausspielen zu können.

Rosenberg versemmelt Hochkaräter

In der zweiten Halbzeit machte sich bei den stark ersatzgeschwächten Platzherren ihr aufwändiges Spiel in den ersten 45 Minuten bemerkbar.

Trotz der zusätzlichen Belastungen im internationalen Geschäft wirkten die Bremer mit zunehmendem Verlauf der Partie konditionsstärker.

Bremens Junioren-Nationalspieler Mesut Özil hatte in der 58. und 70. Minute noch gute Einschussmöglichkeiten.

Markus Rosenberg scheiterte aus kurzer Distanz an 96-Keeper Florian Fromlowitz.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel