vergrößernverkleinern
Robert Lewandowski wechselte vom polnischen Erstligisten Lech Posen nach Dortmund © getty

Der Pole Lewandowski rüttelt die Borussia gegen Lotte nach Rückstand wach. Bei Schalke gibt es eine Premiere und ein Comeback.

München - Die Bundesligisten gaben sich mit einer Ausnahme in Testspielen zur neuen Saison keine Blöße und fuhren standesgemäße Siege ein. Einzig Borussia Mönchengladbach zog gegen EVV Echt überraschend mit 1:2 den Kürzeren.

Borussia Dortmund tat sich gegen Regionalliga-Vizemeister Sportfreunde Lotte lange schwer und ging mit einem Rückstand in die Pause.

Doch das Team von Jürgen Klopp drehte die Partie und gewann nach einem Fallrückzieher-Treffer von Neuzugang Robert Lewandowski am Ende verdient mit 4:1 (SERVICE: Sommerfahrpläne).

Der höchste Tagessieg gelang Werder Bremen mit einem 6:1-Erfolg gegen Uerdingen. Schalke 04 schlug den NRW-Ligisten ETB Schwarz-Weiß Essen mit 5:2, kam nach dem 2:2-Halbzeitstand aber erst nach dem Wechsel richtig in Fahrt.

Ibraimi trifft doppelt

Mit dem japanischen Neuzugang Atsuto Uchida von den Kashima Antlers gewannen die "Königsblauen" ihr viertes von bisher fünf Testspielen in der Saisonvorbereitung 209112(Die Bundesliga-Wechselbörse).

Die Tore für den Bundesligisten erzielten vor 4000 Zuschauern im Stadion Uhlenkrug Besart Ibraimi (2), Ivan Rakitic, Mario Gavranovic und Benedikt Höwedes.

In der Schalker Elf, die von Co-Trainer Seppo Eichkorn anstelle des beim CHIO in Aachen eingeladenen Chefcoach Felix Magath betreut wurde, meldete sich neben dem Debütanten Uchida auch Kameruns WM-Teilnehmer Joel Matip zurück.

Comeback für Jones

Am Vormittag waren zudem der deutsche Nationalspieler Heiko Westermann sowie Jermaine Jones ins Mannschaftstraining zurückgekehrt.

Westermann hatte wegen eines Kahnbeinbruchs im Sprunggelenk die WM in Südafrika verpasst, Jones war sogar ein ganzes Jahr lang wegen eines Haarrisses im Schienbein ausgefallen.

Hattrick durch Rangelow

Dortmund gewann auch Dank eines Hattricks von Dimitar Rangelow in Hälfte zwei, blieb aber gerade vor der Pause vieles schuldig.

In der 48. Minute glich zunächst der eingewechselte Lewandowski die Führung Lottes aus, ehe Rangelow in der 52., 65. und 76. Minute für den am Ende verdienten Sieg sorgte.

Auch Werder Bremen hat sein erstes Vorbereitungsspiel auf die neue Saison souverän gewonnen. Gegen den Sechstligisten KFC Uerdingen mit dem ehemaligen Bremer Star Ailton hieß es auf der Nordseeinsel Norderney 6:1 (3:1) (DATENCENTER: Bundesliga-Spielplan).

Werder-Neuzugänge treffen

Die beiden Neuzugänge Felix Kroos und Marko Arnautovic sowie Aaron Hunt, Sandro Wagner, Markus Rosenberg und Philipp Bargfrede trafen für Werder.

Ailton lief insgesamt 61 Minuten für den KFC auf, dem ehemaligen Bundesliga-Torschützenkönig gelang jedoch kein Tor.

Ursprünglich war das Testspiel für Montagabend geplant, musste jedoch wegen eines Unwetters um 24 Stunden verschoben werden.

Wolsburg gewinnt ohne Dzeko

Mit einem 4:0 (2:0)-Erfolg gegen Germania Halberstadt endete für den VfL Wolfsburg das vierte Testspiel der Vorbereitung.

Vor knapp 800 Zuschauern im Friedensstadion war der VfL über die komplette Spielzeit die überlegene Mannschaft, fand in dem Oberligisten jedoch ein Team, das über die gesamten 90 Minuten gut dagegen hielt.

Die "Wölfe" mussten mit dem angeschlagenen Réver, Zvjezdan Misimovic (Wadenblessur) und Edin Dzeko (muskuläre Probleme) gleich drei Spieler ersetzten.

Alexander Esswein, Ashkan Dejagah, Alexander Madlung und Marcel Schäfer mit einem feinen Distanzschuss erzielten die Tore für den VfL.

Gladbach blamiert sich

Borussia Mönchengladbach hat in seinem vierten Testspiel eine peinliche 1:2 (1:1)-Niederlage beim niederländischen Drittligisten EVV Echt kassiert.

Für die Mannschaft von Trainer Michael Frontzeck, der erneut auf die Neuzugänge Bamba Anderson, Igor de Camargo, Mo Idrissou und Rückkehrer Sebastian Schachten verzichten musste, traf Abwehrspieler Dante in der 31. Minute per Elfmeter zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

Ihre ersten drei Testspiele hatte die Borussia mit insgesamt 18:0 Toren gewonnen.

Sam trifft für Leverkusen

Bayer Leverkusen kann sein drittes Testspiel nach frühem Rückstand doch noch für sich entscheiden. Beim Drittligisten Carl-Zeiss Jena gewann die Werkself mit 3:2.

Die Tore für Bayer 04 erzielten vor 4.777 Zuschauern im Ernst-Abbe-Sportfeld Stefan Reinartz, Neuzugang Sidney Sam und Gonzalo Castro allesamt in der zweiten Halbzeit.

Jenas Stürmer Christian Reimann brachte Carl-Zeiss schon in der fünften Minute in Führung, den Schlusspunkt setzte Torsten Ziegner in der 90. Minute per Foulelfmeter.

Leverkusen spielte ohne Sami Hyypiä und Renato Augusto, die beide nach den anstrengenden Trainingseinheiten der vergangenen Wochen von Trainer Jupp Heynckes in Leverkusen gelassen wurden.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel