vergrößernverkleinern
Ze Roberto kam 2009 vom FC Bayern zum Hamburger SV © imago

Der Brasilianer wird nach seiner Verletzung aus dem Testspiel gegen Juve wohl nicht wie befürchtet mehrere Wochen ausfallen.

Lübeck - Aufatmen beim Hamburger SV:

Ze Roberto hat sich beim 0:0 im Testspiel gegen Juventus Turin wohl doch nicht so schwer verletzt wie zunächst befürchtet.

Der Brasilianer gehe es nach einem bösen Foul von Turins Davide Lazafame wieder besser, erklärte der Klub auf seiner Homepage.

Ze Roberto werde sich in den nächsten Tagen behandeln lassen und dann am Mittwoch voraussichtlich mit der Mannschaft ins Traingslager ins österreichische Längenfeld reisen.

Veh ärgert sich über hartes Einsteigen

Lazafame war dem Routinier im Test in Lübeck am Sonntagabend an der Mittellinie von hinten in die Beine gegrätscht - ohne eine Chance, den Ball zu spielen.

Ze Roberto musste daraufhin in der 54. Minute ausgewechselt und vom Platz getragen werden.

"So ein Foul in einem Testspiel geht gar nicht", ärgerte sich Trainer Armin Veh bei SPORT1: "Das ist eine Katastrophe. Es ist der Fuß, an dem Ze Roberto operiert worden ist. Aber wir hoffen, dass es nicht so dramatisch ist."

Guerrero trifft den Pfosten

Diese Hoffnung erfüllte sich nun. Da konnte es der HSV auch verschmerzen, dass der prestigeträchtige Sieg gegen Juve nur knapp verpasst wurde.

Die Hanseaten waren beim 0:0 gegen den italienischen Rekordmeister über weite Strecken die bessere Mannschaft, vergaben aber mehrere hochkarätige Torchancen.

In der Neuauflage des Landesmeisterfinales von 1983 vor 9000 Zuschauern in Lübeck traf Paolo Guerrero den Pfosten (8.), Mladen Petric verfehlte das leere Tor (21.), und Marcus Berg scheiterte ebenfalls am Pfosten (80.).

Gutes Debüt von Diekmeier

Ein gelungenes Debüt für den HSV feierte Neuzugang Dennis Diekmeier, der am Freitag für 2,2 Millionen vom 1. FC Nürnberg verpflichtet worden war, auf der rechten Abwehrseite. 209112(DIASHOW: Die Bundesliga-Wechselbörse)

Juventus, das für das privat organisierte Testspiel 100.000 Euro kassierte, trat unter anderem mit den Ex-Weltmeistern Alessandro Del Piero und Fabio Grosso, dem ehemaligen Europameister David Trezeguet und dem früheren Bremer Diego an.

"Wir haben ein gutes Spiel gemacht, aber im Abschluss hat etwas Glück gefehlt", sagte David Jarolim nach dem Spiel bei SPORT1.

Auch Vehs Fazit fiel positiv aus: "In einem Testspiel ist das Ergebnis nicht so wichtig. Wichtig war, dass wir uns Chancen rausgespielt haben und hinten mit der ungewohnten Abwehrformation wenig zugelassen haben. Die Jungs die auf dem Platz gestanden habe, haben gut gespielt."

SPORT1 fasst die weiteren Testspiele zusammen:

Schalke besiegt polnischen Pokalsieger

Vizemeister Schalke 04 hat den ersten ernsthaften Härtetest vor der neuen Bundesliga-Saison bestanden. Das Team von Trainer Felix Magath besiegte in einem Testspiel am Sonntagabend im Rahmen des Trainingslagers in Österreich den polnischen Pokalsieger Jagolliena Byalistok mit 1:0 (1:0).

Vor 604 Zuschauern in Irdning erzielte der Brasilianer Edu kurz vor der Pause den einzigen Treffer. (SERVICE: Sommerfahrpläne)

Auf Schalker Seite spielten Jermaine Jones und Heiko Westermann nach ihrem Comeback nach langen Verletzungspausen am vergangenen Freitag beim 6:0 gegen eine Murtal-Auswahl von Beginn an.

Westermann hielt sogar die kompletten 90 Minuten durch.

Gekas: Zwei Tore beim Eintracht-Debüt

Mit zwei Toren hat Neuzugang Theofanis Gekas bei Eintracht Frankfurt einen Einstand nach Maß gegeben. Der griechische Nationalspieler war beim 3:0 (0:0) der Hessen gegen eine Marburger Auswahl am Sonntag der auffälligste Spieler.

Gekas, der zur zweiten Halbzeit eingewechselt worden war, sorgte vor 3000 Zuschauern mit seinen Treffern in der 71. und 83. Minute noch für einen standesgemäßen Sieg gegen die Oberliga- und Verbandsligaspieler.

Nach einer müden ersten Halbzeit hatte Junioren-Nationalspieler Marcos Alvarez in der 57. Minute das 1:0 erzielt. Mit dem dritten Testspielsieg verabschiedeten sich die Eintracht-Profis nach dem einwöchigen Trainingslager in Grünberg aus Mittelhessen.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel