vergrößernverkleinern
Ashkan Dejagah (l.) wechselte 2007 von Hertha BSC zum VfL Wolfsburg © imago

Die Defensive bleibt bei der Niederlage gegen Panathinaikos die Problemzone der "Wölfe". Werder siegt erneut. Die Bundesliga-Tests.

München - Einen kuriosen Tag hatte Askan Dejagah im Testspiel des Bundesligisten VfL Wolfsburg gegen den griechischen Meister Panathinaikos Athen.

Zunächst traf der Stürmer zum zwischenzeitlichen 1:1 (39.) und leitete später mit einem Eigentor (61.) die 1:3 (1:1)-Niederlage des Teams von Trainer Steve McClaren in Schwaz ein.

"Bei allen drei Gegentoren wurden Fehler gemacht. Die Vorbereitung ist eben eine schwierige Zeit. Umso näher die Saison rückt, desto weniger Fehler dürfen wir machen. Wir müssen besonders an unserer Defensive arbeiten", erklärte der Coach bei SPORT1.

Für Wolfsburg, das sich derzeit im Trainingslager im österreichischen Going auf die neue Saison vorbereitet, war es im fünften Test die erste Pleite (SERVICE: Sommerfahrpläne).

Hoeneß ist Spekulationen Leid

"Das war natürlich nix. Wir haben uns das etwas anders vorgestellt. Wir sind aber noch in der Vorbereitung und da ist klar, dass noch nicht alles klappt", erklärte sich Sascha Riether enttäuscht.

VfL-Boss Dieter Hoeneß war ebenfalls verärgert, nutzte die Gelegenheit aber auch, um den Wechselspekulationen um Edin Dzeko bei SPORT1 erneut einen Riegel vorzuschieben: 209112(DIASHOW: Die Bundesliga-Wechselbörse).

"Der Stand der Dinge ist, dass Edin Dzeko bei uns ist und mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch zu Saisonbeginn bei uns sein wird. Wir wollen, dass er bei uns bleibt und wir haben auch die Kontrolle darüber", stellte Hoeneß klar. (DATENCENTER: Bundesliga-Spielplan)

SPORT1 fasst die weiteren Bundesliga-Testspiele vom Dienstag zusammen:

Werder Bremen - SSV Reutlingen 3:1

Werder Bremen hat auch das vierte Testspiel in der Vorbereitung auf die neue Saison gewonnen.

Die Mannschaft von Trainer Thomas Schaaf, die sich seit Montag in Donaueschingen im zweiten Trainingslager befindet, setzte sich am Dienstag mit 3:1 (3:1) beim Oberligisten SSV Reutlingen durch.

Nach dem schnellen Rückstand durch Reutlingens Andreas Rill (14.) drehten die Bremer den Spieß durch Aaron Hunt (21.), Tim Borowski (35.) und Neuzugang Marko Arnautovic (39.) noch vor der Pause um.

1. FC Nürnberg - PAOK Saloniki 1:1

Der 1. FC Nürnberg hat den vierten Sieg im vierten Testspiel der Vorbereitung auf die neue Saison nur knapp verpasst.

Nach drei lockeren Erfolgen gegen unterklassige Teams musste sich die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking am Dienstag in Schweinfurt mit einem 1:1 (1:0) gegen den griechischen Traditionsklub PAOK Saloniki begnügen.

Das Führungstor der Franken durch Philipp Wollscheid (40.) glich PAOK erst in der 89. Minute durch Thanasis Papazoglu aus.

1899 Hoffenheim - VfB Rauenberg 26:0

Ein Schützenfest hat 1899 Hoffenheim vor dem Trainingslager im österreichischen Leogang gefeiert. Beim A-Klasse-Klub VfB Rauenberg siegte das Team von Trainer Ralf Rangnick 26:0 (10:0).

Vedad Ibisevic war vor 2000 Zuschauern mit fünf Treffern Hoffenheims erfolgreichster Spieler. Jeweils vier Tore erzielten die Talente Nikolai Groß und Denis Thomalla.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel