vergrößernverkleinern
Diego Contento gab im Februar 2010 sein Debüt gegen Greuther Fürth im DFB-Pokal © imago

Warum einen Neuen holen, wenn das Gute so nah liegt? Contento hat beste Chancen auf einen Stammplatz beim FC Bayern.

Aus dem Trainingslager des FC Bayernberichtet Daniel Rathjen

Riva del Garda - Noch ist vieles neu für ihn.

Vor der Presse wirkt der verschmitzt dreinblickende Diego Contento noch scheu wie Bambi, das niedliche Rehkitz.

Allenfalls seine vier über den Körper verteilten Tätowierungen lassen das Bild ein wenig verschwimmen.

Und eigentlich ist seine Brust breit - denn der 20-Jährige weiß ganz genau, dass er als Linksverteidiger zu einer wertvollen Spezies gehört.

Die Spitzenspieler auf dieser Position sind rar und teuer. Perspektivspielern wie ihm wird eine glorreiche Zukunft prophezeit.

Chancen stehen gut

Möglicherweise schafft der Deutsche mit neapolitanischen Wurzeln bereits in dieser Saison den großen Durchbruch.

Die Verantwortlichen denken jedenfalls offen über ihn als Stammkraft in der Abwehr nach. Und: Contentos Chancen stehen alles andere als schlecht.

Er selbst versucht, sich keine Gedanken darüber zu machen und Schritt für Schritt zu gehen.

"Natürlich bemühe ich mich, den Trainer zu überzeugen", sagt er am Dienstag im Trainingslager des FC Bayern in Riva del Garda.

"Ich lerne sehr viel von ihm"

Fakt ist: Sein Verhältnis zu Trainer Louis van Gaal ist ausgezeichnet, wie der Youngster auf SPORT1-Nachfrage bestätigt:

"Wir sprechen oft miteinander, er gibt mir viele Tipps. Ich lerne sehr viel von ihm."

Die Spekulationen um die Außenverteidiger Fabio Coentrao (Benfica Lissabon) und Gregory van der Wiel (Ajax Amsterdam) verfolgt er mit Aufmerksamkeit 241095(DIASHOW: Bayerns Planspiele).

[image id="29048f87-65b9-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

"Ich lese das schon. Aber ich muss sagen: Ich mag Herausforderungen", antwortet er kess. Froh, wenn niemand mehr käme, wäre er laut eigener Aussage aber schon.

Contento im Blickpunkt

So hätte er mit dem umstrittenden Edson Braafheid, der sich derzeit noch im Urlaub befindet, nur einen ernsthaften Konkurrenten. Holger Badstuber wird vorwiegend in der Innenverteidigung eingeplant.

Die Raketenstarts von Thomas Müller und eben Badstuber haben Hoffnungen bei den jungen Bayern-Profis geweckt, die sich momentan am Gardasee in den Fokus spielen können. Van Gaal achtet besonders auf Contento.

Bei den Mitspielern ist er bereits beliebt, akzeptiert und besticht durch Temperamt und der nötigen Coolness zugleich.

David Alaba und Franck Ribery gehören zu seinen engsten Vertrauten in der Mannschaft.

Niemand ist gesetzt

"Er bringt ein bisschen Unbekümmertheit mit, was dem FC Bayern sehr gut tut. Er glaubt an sich und wird seinen Weg gehen", glaubt Teamkollege Hamit Altintop.

Außerhalb des Platzes zeichnet ihn auch eine gewisse Bodenständigkeit aus. "Ich kann und will noch sehr viel lernen", sagt er.

Ihm ist bewusst, dass bei van Gaal kaum jemand gesetzt ist und hofft auf seine Chance.

Nerlinger glaubt an Contento

Zumindest beim Supercup gegen Schalke 04 am 7. August in Augsburg kann er sich seines Stammplatzes aber wohl schon sicher sein.

"Es ist ein Vorteil, dass ich die komplette Vorbereitung absolvieren kann", bemerkt er treffend.

Geht es nach Christian Nerlinger, hat Contento sowieso eine große Zeit vor sich.

"Er kann den Sprung schaffen, ich traue ihm zu, auf links wichtig bei Bayern und auch in der Nationalmannschaft zu werden", sagt Bayerns Sportdirektor zu SPORT1.

"Er ist ein hervorragender Spieler"

Vor allem das Rückspiel des Champions-League-Halbfinals der vergangenen Saison bei Olympique Lyon (3:0), das Contento von Anfang an bestritt, hat nachhaltigen Eindruck hinterlassen.

"Das hat er sehr gut gemacht und gezeigt, dass er ein hervorragender Spieler ist", schwärmt Nerlinger.

Grundsätzlich möchte er zwar noch ein Stück Qualität für die Defensive verpflichten. Aber nicht um jeden Preis.

Auch van Gaal sagt: "Wenn wir etwas machen, muss der erstmal besser sein als das, was wir haben, und wir müssen ihn auch bezahlen können."

Chance für Eigengewächse

Für Contento spricht auch der vom Rekordmeister eingeschlagene Weg, auf Eigengewächse zu setzen.

"Wir haben eine mit Weltstars gespickte Mannschaft, das hat die WM gezeigt", behauptet Nerlinger.

Das Team habe sich in der vergangenen Saison ausgezeichnet entwickelt. "Und dieser Prozess wird fortgesetzt", fügt der Ex-Profi an.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel