vergrößernverkleinern
Thomas Kraft gehört seit der Saison 2008/2009 zum Profikader des FC Bayern © imago

Mit dem Freundschaftskick gegen eine Trentino-Auswahl schließt Bayern sein Trainingslager ab. Die Aufstellung ist einmalig.

Aus dem Trainingslager des FC Bayernberichtet Daniel Rathjen

Riva del Garda - Es ist das kuriose Highlight am Ende des Trips an den Gardasee.

Das Spiel am Samstag gegen eine Trentino-Auswahl, deren Gerüst Landesliga-Kicker bilden, ist in jeder Hinsicht außergewöhnlich.

Louis van Gaal stehen lediglich sieben Profis zur Verfügung. Bei der Aufstellung seines Teams muss der Trainer so improvisieren wie noch nie 241095(DIASHOW: Bayerns Planspiele).

"Was soll ich machen? Ich muss irgendwie spielen", weiß er.

Thomas Kraft wird in der Innenverteidigung spielen, Fitnesstrainer Marcelo Martins im Mittelfeld wirbeln und Dr. Lutz Hänsel aus dem Ärzte-Team als Reservist auf der Bank Platz nehmen.

Altintop reist ab

Hinzu kommen einige Amateure, die nicht in der Anfangsformation des FC Bayern II stehen, der am Sonntag in der Dritten Liga seinen Ligastart in Babelsberg (So., ab 14 Uhr LIVE-TICKER) bestreiten muss.

Von den Profis sind neben Kraft noch Danijel Pranjic, Diego Contento, Andreas Ottl, Ivica Olic, Anatoliy Tymoshchuk und Jose Sosa dabei.

Hamit Altintop reiste am Donnerstag aus Riva del Garda ab, er leidet unter einer Muskelverhärtung.

Kraft als Innenverteidiger

Sportdirektor Christian Nerlinger setzt sein Pokerface auf, wenn er an die Partie denkt: "Wir werden das professionell angehen", verspricht er.

Immerhin: Aushils-Abwehrspieler Kraft sieht das Ganze als eine Herausforderung. "Vielleicht ist das gar nicht so schlecht. Dabei kann ich lernen wie sich die Feldspieler bewegen", sagt der 22 Jahre alte Keeper.

Für ihn ist die Position in der Innenverteidigung sogar eine Art Verbesserung. In einem Trainingsspiel hatte er bereits einmal rechts verteidigt. "In der Mitte muss ich immerhin nicht so viel laufen", schmunzelt er.

Unter ernsthaften Bedingungen habe er zuletzt in der E-Jugend im Feld gespielt.

[image id="d9cae0f4-65b8-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Gastgeber sind verwirrt

Von den Fähigkeiten der weiteren Aushilfen Martins und Dr. Hänsel ist wenig bekannt. Beim abendlichen Freizeit-Kick auf dem Nebenplatz des Stadions in Arco machen sie aber regelmäßig eine ansprechende Figur.

Die Gastgeber selbst wissen ebenfalls nicht so recht, was sie von der Veranstaltung halten sollen.

Bange blicken sie auf die zusätzlich erbauten Tribünen. Ob die jedoch voll werden, ist angesichts gesalzener Eintrittspreise (von zehn bis 30 Euro) aber fraglich.

Total verrückt: Die Partie wird sogar im Fernsehen übertragen.

Nerlinger kommt um Einsatz herum

"Als wir das alles geplant haben, konnten wir noch nicht ahnen, dass die personelle Lage so sein würde", gesteht Nerlinger ein.

Der Ex-Profi kam gerade noch einmal um ein Comeback herum. Van Gaal hatte schon damit geliebäugelt, ihn zumindest eine Viertelstunde zu bringen (DATENCENTER: Der Spielplan).

Auf der anderen Seite ist der Kader mit 23 Akteuren aus Vereinen wie Pinzolo Campiglio, FC Alto Adige oder Fersina Perginese gut gefüllt. Vor ein paar Tagen setzte es jedoch ein 0:6 gegen Juventus Turin.

Für diese Schmach werden sie sich gegen Bayern sicher revanchieren wollen. Auf Dr. Hänsel kommt wohl einiges an Arbeit zu.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel