vergrößernverkleinern
Claudio Pizarro (r.) wurde vom FC Chelsea an Werder Bremen ausgeliehen © imago

Im Nordderby muss Werder auf zwei Südamerikaner verzichten, Keeper Markus Miller bleibt beim KSC treu. Bundesliga-Splitter.

Bremen - Doppelter Schock für Werder Bremen: Der Vizemeister muss im Nordderby der Bundesliga am Samstag bei Hannover 96 auf Spielmacher Diego und Torjäger Claudio Pizarro verzichten.

Nachdem Pizarro bereits beim 2:2 am Mittwoch in der Champions League bei Panathinaikos Athen in der ersten Halbzeit wegen einer Muskelverhärtung im Oberschenkel ausschied, plagte sich Diego im Abschlusstraining am Freitag nun mit derselben Verletzung herum.

"Die Gefahr ist zu groß, dass daraus ein Faserriss entsteht", sagte Trainer Thomas Schaaf und schloss einen Einsatz des Brasilianers am Samstag damit aus.

Lange Verletztenliste

Zudem müssen die Bremer auch auf Stammtorhüter Tim Wiese (Muskelfaserriss), Nationalverteidiger Per Mertesacker (gesperrt) und Daniel Jensen (Achillessehnenprobleme) verzichten.

Auf die Verletzungsmisere reagierte Schaaf mit Sarkasmus: "Wir werden schon noch elf Mann auf den Platz bringen."

Sport1.de hat die Splitter aus der Bundesliga zusammengestellt:

Miller bleibt KSC treu

Torwart Markus Miller hat seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag beim Karlsruher SC vorzeitig um ein weiteres Jahr verlängert.

Wie der Klub am Freitag bekanntgab, einigte sich der 26-Jährige mit dem Management der Badener auf einen Kontrakt bis zum 30. Juni 2010.

Miller spielt seit August 2003 beim KSC und absolvierte für den Klub bisher 35 Bundesligaspiele und 94 Zweitligapartien.

Westermann muss passen

Schalke 04 muss im Punktspiel gegen Arminia Bielefeld auf Nationalspieler Heiko Westermann verzichten.

Der Allrounder knickte beim 3:1-Sieg im UEFA-Cup am Donnerstag gegen Paris St. Germain um und erlitt eine Verstauchung des Fußes.

"Er hat eine Schwellung, die abklingen muss. Für Samstag wird es noch nicht reichen. Wir sind aber optimistisch, dass Heiko am Dienstag in Karlsruhe wieder am Ball ist", sagte Schalke-Arzt Dr. Bernd Brexendorf.

Dagegen ist Kapitän Marcelo Bordon gegen Bielefeld einsatzbereit. Der Abwehrchef war im Spiel gegen die Franzosen am Donnerstag von einem Magen-Darm-Infekt geschwächt ausgewechselt.

Cottbus bangt um Kukielka

Energie Cottbus bangt vor dem wichtigen Kellerduell gegen Eintracht Frankfurt um den Einsatz von Defensivspieler Mariusz Kukielka.

Der polnische Nationalspieler zog sich bei einem Zusammenprall im Training ein Bluterguss in der Wade zu.

Die Lausitzer müssen gegen Frankfurt bereits auf Mittelfeldspieler Stanislaw Angelow (Nasennebenhöhlenentzündung), Verteidiger Igor Mitreski (Rotsperre) und Stürmer Emil Jula (Oberschenkelzerrung) verzichten.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel