vergrößernverkleinern
Per Mertesacker (l.) und Mesut Özil spielen seit 2008 zusammen für Werder Bremen © getty

Die beiden Nationalspieler schweigen sich ihre Zukunft bei Werder aus, lassen aber ein klares Bekenntnis zum Verein vermissen.

Bad Waltersdorf - Nationalspieler Mesut Özil will sich offenbar noch nicht auf einen Verbleib bei Bundesligist Werder Bremen festlegen lassen 110436(DIASHOW: Bundesliga-Wechselbörse).

"Ich habe einen Vertrag und bin hier. Das ist es, was zählt", sagte der angeblich von mehreren Klubs im Ausland umworbene WM-Teilnehmer am Montag bei seinem Einstieg ins Training der Hanseaten im österreichischen Trainingslager Bad Waltersdorf.

Auch Özils Bremer Nationalmannschafts-Kollege Per Mertesacker, an dem der Londoner Premier-League-Klub FC Arsenal interessiert sein soll, ließ nach der WM-Pause ein deutliches Bekenntnis zu seiner Zukunft bei Werder vermissen:

Leichte Laufeinheit

"Ich habe mich im Urlaub überhaupt nicht mit solchen Themen beschäftigt. Es ist auch überhaupt nichts passiert bis jetzt." (DATENCENTER: Der Bundesliga-Spielplan)

Wie Özil und Mertesacker stieß auch Werders Schlussmann Tim Wiese nach Ende des für die deutschen WM-Teilnehmer verlängerten Urlaubs zu Wochenbeginn zum Team von Trainer Thomas Schaaf.

Alle drei absolvierten allerdings nur eine leichte Laufeinheit und trainierten noch nicht mit der Mannschaft (SERVICE: Sommerfahrpläne).

Ob das Trio schon am Dienstag (18.30 Uhr) beim nächsten Werder-Test gegen das serbische Team Rad Belgrad mitwirken wird, erschien am Montag noch fraglich.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel