vergrößernverkleinern
Edin Dzeko (r. mit Grafite) wurde in der letzten Saison Bundesliga-Torschützenkönig © imago

Der VfL Wolfsburg fängt sich in Italien eine Niederlage ein. Bremen lässt gegen Rad Belgrad nichts anbrennen. Die Testspiele.

München - Der VfL Wolfsburg hat in der Vorbereitung die zweite Niederlage unter dem neuen Trainer Steve McClaren hinnehmen müssen (Wolfsburgs Sommerfahrplan).

Der Deutsche Meister der Saison 2008/09 unterlag beim italienischen Europa-League-Teilnehmer SSC Neapel mit 1:2 (0:1).

Für die "Wölfe" traf lediglich der bosnische Nationalspieler Edin Dzeko.

Der Bundesliga-Torschützenkönig verwandelte in der 53. Minute einen Elfmeter zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

Andrea Dossena hatte Neapel in der 41. Minute in Führung gebracht. Den Endstand besorgte der slowakische WM-Teilnehmer Marek Hamsik (61.).

SPORT1 fasst die weiteren Testspiele vom Dienstag zusammen:

Werder Bremen - Rad Belgrad 2:0

Werder Bremen hat zweieinhalb Wochen vor dem Bundesliga-Start ein Testspiel gegen den serbischen Zweitligisten Rad Belgrad 2:0 (0:0) gewonnen.

Das Team von Trainer Thomas Schaaf ging erst in der 81. Minute durch ein Eigentor von Alexander Panpic in Führung, Aaron Hunt stellte drei Minuten später den Endstand her (84.).

Bei den Hanseaten gab WM-Teilnehmer Marko Marin nach drei Wochen Urlaub sein Debüt.

Auch Torsten Frings debütierte nach seiner Leistenoperation als Kapitän in der Startelf (SERVICE: SOMMERFAHRPLÄNE).

SC Freiburg - FSV Frankfurt 1:4

Der SC Freiburg verlor hingegen seinen Test in Offenburg gegen den FSV Frankfurt.

Mario Fillinger (17. und 35.), Mike Wunderlich (24..) und Jürgen Gjasula per Handelfmeter (76..) trafen für die Hessen, Freiburgs Papiss Cisse sah in der 45. Minute die Rote Karte.

Heiko Butscher markierte den einzigen Treffer für die Breisgauer (72.).

Hannover 96 - TSV Dollbergen 30:0

Einen Kantersieg feierte die Hannoveraner.

Beim 30:0 in Dollbergen war Didier Ya Konan mit neun Treffern der erfolgreichste Schütze vor 1400 Zuschauern. Forssell, Hanke und Pinto trafen je vier Mal. Schlaudraff drei Mal. Eggimann und Rausch je zwei Mal. Außerdem trafen noch Djakpa und Chahed.

FSV Mainz 05 - Wormatia Worms 3:0

Beim Mainzer Sieg in Worms war ein Fürther Neuzugang der Mann des Tages.

Alle drei Treffer beim 3:0 erzielte Sami Allagui (9., 26., 58.) 209112(DIASHOW: Bundesliga-Wechselbörse).

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel