vergrößernverkleinern
Milivoje Novakovic kam im August 2006 zum 1. FC Köln © getty

Der Aufsteiger kann wieder auf Novakovic zurückgreifen. BVB hat wie Stuttgart und Hertha Sorgen. Die voraussichtlichen Aufstellungen.

München - Aufsteiger 1. FC Köln kann auch im Heimspiel der Bundesliga am Mittwoch (ab 19.30 Uhr LIVE) gegen Borussia Dortmund wieder seinen Torjäger Milivoje Novakovic einsetzen.

Der Slowene, der am Montag wegen Bandscheibenproblemen nicht trainierte, steht zur Verfügung. "Er setzt sich toll ein, zerreißt sich. Wir können ihm keine Pause geben", sagte Trainer Christoph Daum.

Somit kann der FC-Coach gegen Dortmund wieder die Formation der vergangenen Wochen aufbieten: "Ich setze auf Kontinuität."

Daum will nach dem 0:2 im rheinischen Derby bei Bayer Leverkusen in die Erfolgsspur zurückkehren: "Für Komplimente können wir uns nichts kaufen, auch wenn sie der Seele gut tun. Für uns geht es nur darum zu punkten."

BVB: Schmelzer fällt aus

Die Borussia muss auf Marcel Schmelzer verzichten. Der 20-Jährige erlitt im Training einen Muskelfaserriss und muss sieben bis zehn Tage pausieren.

Erst nach dem Abschlusstraining will Trainer Jürgen Klopp entscheiden, ob Patrick Owomoyela oder Antonio Rukavina den Linksverteidiger ersetzen.

Ebenfalls kurzfristig fällt die Entscheidung, ob Jakub Blaszczykowski trotz seines Nasenbeinbruchs mit einer Maske spielen kann.

Stuttgart ohne Magnin

Der VfB Stuttgart muss im Verfolgerduell beim Hamburger SV auf Linksverteidiger Ludovic Magnin verzichten. Der Schweizer fällt wegen einer Adduktorenzerrung aus.

Arthur Boka wird auf die Position von Magnin rücken. Dafür kehrt der Mexikaner Pavel Pardo, der zuletzt beim 2:0 gegen den VfL Bochum eine Pause erhalten hatte, ins Mittelfeld zurück.

Hertha mit drei Fragezeichen

Hertha BSC Berlin wird vor vor dem Heimspiel gegen Hannover 96 weiter von großen Verletzungssorgen geplagt.

Der Einsatz von Innenverteidiger Josip Simunic, Mittelfeldspieler Fabian Lustenberger (beide Oberschenkelprobleme) und Stürmer Andrej Woronin (Mittelfußprellung) soll sich erst kurzfristig entscheiden.

Allerdings kann Hertha-Trainer Lucien Favre wohl auf die nach dem 1:1 am Sonntag bei Borussia Dortmund angeschlagenen Pal Dardai und Jaroslav Drobny zurückgreifen.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Hamburger SV - VfB Stuttgart

Hamburg: Rost - Demel, Reinhardt, Mathijsen, Aogo - Alex Silva, Jarolim - Trochowski, Pitroipa - Petric, Olic.Stuttgart: Lehmann - Osorio, Boulahrouz (Tasci), Delpierre, Boka - Pardo - Hilbert, Hitzlsperger, Khedira - Gomez, Cacau.

Schiedsrichter: Günter Perl (Pullach)

Eintracht Frankfurt - Bayern München

Frankfurt: Nikolov - Ochs, Russ, Galindo, Spycher - Fink, Toski, Korkmaz - Fenin, Steinhöfer - Liberopoulos.München: Rensing - Oddo, Lucio, Demichelis, Lell - Schweinsteiger, van Bommel, Ze Roberto, Ribery - Klose, Podolski.

Schiedsrichter: Manuel Gräfe (Berlin)

Hertha BSC Berlin - Hannover 96

Berlin: Drobny - Chahed, Friedrich, Kaka, Stein - Lustenberger (Dardai), Kacar - Nicu, Cicero - Raffael - Pantelic.Hannover: Fromlowitz - Cherundolo, Vinicius, Fahrenhorst, Rausch - Balitsch, Christian Schulz - Pinto, Schlaudraff (Krebs), Huszti - Forssell.

Schiedsrichter: Felix Brych (München)

VfL Bochum - 1899 Hoffenheim

Bochum: Fernandes - Pfertzel, Maltritz, Yahia, Christian Fuchs - Schröder - Freier, Dabrowski - Azaouagh - Mieciel, Kaloglu.Hoffenheim: Haas - Beck, Jaissle, Compper, Ibertsberger - Carlos Eduardo, Luiz Gustavo, Salihovic - Obasi, Ibisevic, Ba.

Schiedsrichter: Peter Gagelmann (Bremen)

1. FC Köln - Borussia Dortmund

Köln: Mondragon - Brecko, Geromel, Mohamad, Wome - Petit, Pezzoni - Vucicevic, Antar, Ehret - Novakovic.Dortmund: Weidenfeller - Lee, Subotic, Hummels, Owomoyela (Rukavina) - Kehl - Tinga, Kringe - Hajnal - Blaszczykowski (Frei), Valdez.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel