vergrößernverkleinern
Christoph Metzelder wechselte vor der Saison von Real Madrid nach Gelsenkirchen © imago

Der Spieltag steht im Zeichen von drei Prestigeduellen. Schalke will die Wende schaffen. Die voraussichtlichen Aufstellungen.

München - Die Bundesliga steht kopf:

Hoffenheim und Mainz verlustpunktfrei an der Spitze, die international beschäftigten Klubs Schalke und Stuttgart mit drei Niederlagen am Tabellenende (hier geht es zum LIVE-TICKER).

So steigt das Spitzenspiel der vierten Runde in Kaiserslautern, wo der Aufsteiger als Tabellenfünfter nach Rekordmeister Bayern München nun Spitzenreiter Hoffenheim ein Bein stellen will - ein Duell, das es in der Bundesliga noch nie gab.

Im Mittelpunkt stehen aber drei Derbys (DATENCENTER: Der 3. Spieltag).

Für die Fans im Westen gibt es den wahren "Kracher" dabei am Sonntag im Revier-Derby zwischen Schalke 04 und Borussia Dortmund, in dem die Historie für "Königsblau", die aktuelle Form für Schwarz-Gelb spricht.

Trainer Felix Magath verlor noch nie ein Heimspiel gegen den BVB, der nur zwei der letzten 23 Duelle gewann. Er muss jedoch definitiv auf Christoph Metzelder verzichten (muskuläre Verletzung an der rechten Leiste).

In Hamburg kommt es unterdessen zum brisanten Stadtderby zwischen dem HSV und dem FC St. Pauli, in Niedersachsen stehen sich der schwächelnde Ex-Meister VfL Wolfsburg und Hannover 96 gegenüber.

SPORT1 hat die voraussichtlichen Aufstellungen (JETZT AUFSTELLEN beim SPORT1 - Bundesliga Manager):

Eintracht Frankfurt - SC Freiburg (Fr., 20.30 Uhr)

Frankfurt: Nikolov - Jung, Franz, Chris, Tzavellas - Ochs, Meier, Schwegler, Köhler - Halil Altintop, Gekas

Freiburg: Baumann - Mujdza, Barth, Butscher, Bastians - Schuster - Abdessadki, Rosenthal, Makiadi, Nicu - Cisse

Wolfsburg - Hannover 96

Wolfsburg: Benaglio - Riether, Madlung, Barzagli, M. Schäfer - Josue - Hasebe, Cicero - Diego - Grafite, Dzeko

Hannover: Fromlowitz - Cherundolo, Haggui, C. Schulz, Rausch - Schmiedebach, Pinto - Stoppelkamp, Beasley - Ya Konan, Abdellaoue

Kaiserslautern - Hoffenheim

Kaiserslautern: Sippel - Dick, Amedick, Rodnei, Jessen - Kirch, Bilek, Tiffert, Ilicevic - Hoffer, Lakic

Hoffenheim: Starke - Beck, Simunic, Vorsah, Compper - Weis, Luiz Gustavo, Salihovic - Mlapa, Ibisevic, Ba

Werder Bremen - FSV Mainz 05

Bremen: Wiese - Fritz, Prödl, Pasanen, Silvestre - Frings - Hunt, Marin - Wesley - Arnautovic, Hugo Almeida

Mainz: Wetklo - Zabavnik, Svensson, Noveski, Fuchs - Polanski, Karhan - Schürrle, Holtby, Soto - Rasmussen

Stuttgart - Mönchengladbach

Stuttgart: Ulreich - Träsch, Tasci, Delpierre, Boka - Kuzmanovic, Gentner - Camoranesi, Didavi - Cacau, Pogrebnyak

Mönchengladbach: Bailly - Levels, Brouwers, Dante, Daems - Bradley, Marx - Herrmann, Arango - Reus, Idrissou

[kaltura id="0_69e7jzz0" class="full_size" title="Bayern will nachlegen"]

FC Bayern - 1. FC Köln (alle Sa., 15.30 Uhr)

Bayern: Butt - Lahm, van Buyten, Badstuber, Contento - Schweinsteiger, van Bommel - T. Müller, Kroos, Ribery - Olic

Köln: Mondragon - Andrezinho, Geromel, Pezzoni, Ehret - Petit - Freis, Yalcin, Jajalo, Clemens - Podolski

FC St. Pauli - HSV (So., 15.30 Uhr)

St. Pauli: Kessler - Rothenbach, Zambrano, Thorandt, Oczipka - Boll, M. Lehmann - Bruns, Takyi, M. Kruse - Hennings

HSV: Rost - Demel, Westermann, Mathijsen, Jansen - Jarolim, Ze Roberto - Pitroipa, Guerrero, Elia - van Nistelrooy

Schalke 04 - Borussia Dortmund

Schalke: Neuer - Moritz, Höwedes, Plestan, Sarpei - Jones, Rakitic - Jurado - Farfan, Huntelaar, Raul

Dortmund: Weidenfeller - Owomoyela, Subotic, Hummels, Schmelzer - Kehl, Sahin - Großkreutz, Kagawa, M. Götze - Barrios

Bayer Leverkusen - 1. FC Nürnberg (beide So., 17.30 Uhr)

Leverkusen: Adler - Castro, Reinartz, Hyypiä, Kadlec - L. Bender, Vidal - Renato Augusto, Barnetta - Helmes, Kießling

Nürnberg: R. Schäfer - Judt, Nilsson, Wolf, Pinola - Cohen, Simons - Eigler, Gündogan, Frantz - Schieber

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel