Huub Stevens glaubt trotz des historischen Fehlstarts der Schalker, dass Felix Magath das Team wieder nach oben führen wird.

Hallo Fußball-Freunde,

Dortmund war im Derby die stärkere Mannschaft und hat verdient gewonnen.

Manuel Neuer hat super gehalten und Schalke sogar vor einer höheren Niederlage bewahrt.

Aber um in der Bundesliga zu bestehen braucht man nicht nur einen guten Torwart, sondern eine gute Mannschaft.

Und ich fand die ganze Schalker Mannschaft nicht gut.

Das hat auch mit dem Pressing der Dortmunder zu tun, die noch dazu früh in Führung gegangen sind. Dann ist es natürlich einfacher zu spielen.

Schalke fehlte es an Kreativität. Vielleicht könnte der aus Spanien geholte Jurado diese Schwäche beheben. Doch der hat wieder nicht gespielt.

Felix Magath hat Recht, wenn er sagt, dass ein Spieler seines Typs schwieriger zu integrieren ist als andere Spieler.

Nur muss ich auch sagen: Wenn man einen solchen Mann holt, will man doch auch, dass er so schnell wie möglich seine Leistung bringt.

Magath wird Schalke aber mit seiner Erfahrung wieder nach oben bringen. Ich denke, dass Schalke mit der Qualität, die der Kader hat, da unten rauskommt und noch ganz oben mitspielen wird.

Vom Derby in Hamburg habe ich leider nicht viel mitbekommen, da wir mit Salzburg ein Pokalspiel hatten (das Red Bull 1:3 beim Regionalligisten Blau-Weiß Linz verlor, Anm. d. R.).

Ich muss St. Pauli ein großes Lob aussprechen, dass sie gegen den HSV ein Unentschieden geholt haben.

Dass andere Spitzenvereine, die auch international spielen, so große Startprobleme haben, ist nicht ungewöhnlich. Das hat man auch in anderen Ligen gesehen.

Der FC Barcelona hat auch neulich gegen Alicante verloren.

Bayern München hat sich gegen Köln wieder sehr schwer getan. Aber sie haben sich zumindest viele Chancen herausgespielt. Nur haben sie diese nicht in Tore umgemünzt.

Bayern sollte soviel Qualität haben, um einen Sieg herauszuspielen.

Wenn Köln nicht die Qualität der Bayern hat und deshalb defensiv und kompakt spielt, gibt ihnen der Erfolg doch Recht.

Von den Mannschaften, die ganz oben stehen, traue ich Hoffenheim zu, doch länger in der Spitzengruppe zu bleiben

. Ich denke, dass sie in den zwei Jahren, die sie jetzt in der Bundesliga spielen, viel gelernt und die Qualität haben, um längere Zeit oben mitzuspielen.

Am Dienstag spielt Hoffenheim gegen Bayern. Vielleicht wird es für die Bayern dann aber sogar einfacher als gegen Köln, weil Hoffenheim offensiver spielt.

Mainz hat jetzt vier Mal gewonnen. Die Punkte, die sie jetzt haben, kann ihnen keiner mehr wegnehmen. Aber ich traue ihnen nicht zu, am Ende auf einem Europapokalplatz zu stehen.

In Mönchengladbach ist jetzt die Frage, wie die Mannschaft mit den beiden hohen Niederlagen umgeht. Ich bin gespannt, welche Reaktion die Borussia am Mittwoch gegen St. Pauli zeigen wird.

Bis bald,Euer Huub Stevens

Zum Forum - hier mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel