vergrößernverkleinern
Manuel Neuer hat bis 2012 einen Vertrag auf Schalke © getty

Die Manchester verstärken angeblich ihr Werben um den deutschen Keeper. Bei der Ablöse müssen sie aber womöglich nachlegen.

Von Mathias Frohnapfel

München - Beste Arbeitsproben von Manuel Neuer gibt es in diesen Tagen wieder frei Haus geliefert.

Im Spiel gegen die Türkei rettete Neuer mit einem großartigen Reflex die deutsche Führung vorm heranstürmenden Halil Altintop.

Auch sonst festigte der Nationalkeeper sein Team durch eine ebenso souveräne wie gelassene Ausstrahlung.

Neuers Großtaten hat man auch in England beobachtet. Manchester United will jetzt unbedingt den 24-Jährigen auf die Insel locken, wie die "Daily Mail" berichtet.

Sir Alex Ferguson soll regelrecht vernarrt sein in die Fängerkünste Neuers.

Van der Sar denkt an Abschied

Und der bisherige Stammkeeper Edwin van der Sar denkt aktuell über ein Karriere-Ende nach.

"Ich weiß noch nicht, ob ich nach der Saison aufhöre oder weitermache", sagte van der Sar. "Das werde ich im Lauf der Saison entscheiden."

Ein Laufbahn-Ende beim 39-jährigen Keeper ist nicht unwahrscheinlich. Neuer könnte ihn somit in der nächsten Saison bei einem der traditionsreichsten Klubs Europas ablösen.

Bereits im vergangenen Jahr hat Team-Manager Ferguson Neuer mehrmals beobachtet.

Neuer ideal für United?

Er hält große Stücke auf den Schalker, der mit seiner Spielweise und seiner Statur genau in das Anforderungsprofil des Champions-League-Siegers von 2008 passt.

Allerdings sollen die "Red Devils" nur zwölf Millionen Euro für Neuer bieten, Neuers Marktwert dürfte deutlich höher liegen.

Die Wechselgerüchte um Neuer wurden schon vor kurzem neu befeuert.

Der Schalker hatte sich über die triste Situation beim Tabellen-17. der Bundesliga beklagt und so Spekulationen um seinen Abschied geschürt.

(DATENCENTER: Bundesliga).

Keeper heiß begehrt

Zu Gerüchten über einen Wechsel zum FC Bayern sagte Neuer jedoch im SPORT1-Interview: "Das ist Humbug".

Über seine Zukunft denkt Neuer gleichwohl nach.

"Ich denke, mit dieser Frage setzt sich jeder Profi jedes Jahr auseinander. Wir waren vergangene Saison Vize-Meister und haben uns für die Champions League qualifiziert. Da war die Perspektive also auf jeden Fall da", erklärte er.

Und bis 2011 wolle er auf jeden Fall für Schalke spielen, danach dürfte Neuer alle Möglichkeiten besitzen - eine davon wird Manchester United heißen.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel