vergrößernverkleinern
Mario Gomez erzielt beim 3:0-Erfolg über Hannover 96 alle Tore für Bayern München © getty

Mit drei Toren avanciert Mario Gomez gegen Hannover zu Bayerns Matchwinner. Im Interview zeigt er Genugtuung und Verbitterung.

Aus der Allianz Arena berichtet Christian Paschwitz

München - Quälende 245 Tage war er komplett leer ausgegangen, hatte kein einziges Bundesligator erzielt.

Beim 3:0 (1:0) des FC Bayern über Hannover 96 warf Mario Gomez dann alle Ladehemmung über Bord - und landete einen Hattrick (21., 77. und 90. Minute).299829(DIASHOW: Der 8. Spieltag)

"Ich wusste immer, was ich kann", meinte der zuvor so oft kritisierte und von Trainer Louis van Gaal oft nur zum Reservisten oder Joker erklärte Matchwinner. (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Eine gewisse Genugtuung war Gomez anzumerken. Trotz aller Freude meinte der Stürmer im Interview aber auch: "Ich weiß nicht, ob ich deswegen nun beim FC Bayern angekommen bin."

Frage: Herr Gomez, haben Sie eine Ahnung, wann Sie zuletzt mal drei Tore gemacht haben?

Mario Gomez: Das war vor ein paar Tagen im Training.

Frage: Und in einem Pflichtspiel?

Gomez: Da frage ich jetzt mal zurück: Wann habe ich denn zuletzt mal von Beginn an gespielt?

Antwort: Das war vor zwei Wochen, gegen Borussia Dortmund.

Gomez: Stimmt. Da hätte ich auch schon drei Tore machen können. Aber da habe ich nichts getroffen.

Frage: Nach Ihrem ersten Tor war Ihnen die Erleichterung anzusehen, aber auch dem ganzen Bayern-Anhang im Stadion. Nach dem Motto: Endlich hat Mario Gomez mal wieder getroffen. Wie haben Sie es selbst erlebt?

Gomez: Ich habe natürlich große Freude empfunden. Ich habe immer gesagt, wenn ich Spiele von Beginn an bekomme und fit und gesund bin, dann werde ich meine Tore machen. Und dieses Gefühl hatte ich in den letzten Wochen einfach nicht.

Frage: Weil Sie eben stets von der Bank oder gar nicht reinkamen.

Gomez: Gegen Hannover hatten wir in der 21. Minute unsere erste Chance - und ich nutze sie. Wenn ich erst in der 75. Minute ins Spiel komme, habe ich dafür 15 Minuten Zeit. Da kommt dann diese Chance vielleicht nicht, und ich gehe wieder als Loser nach Hause. Man muss das alles also immer ein bisschen relativieren.

Frage: Das heißt?

Gomez: Ich weiß auch nicht, ob ich deswegen jetzt beim FC Bayern angekommen bin. Ich weiß auch nicht, wo ich im letzten Herbst war: Da wurde nur von "Golic" gesprochen (zusammen mit Ivica Olic hatte Gomez nach neun Spieltagen der Vorsaison bereits fünf Liga-Tore erzielt und dreimal vollstreckt, Anm. d.Red.). Aber so ist das im Sport: Es zählt nur das Aktuelle.

Frage: Trotz Torero-Geste fiel ihr Jubel zunächst nicht überschäumend aus?

[image id="79aaca39-65af-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Gomez: Es war aber so. Aber ich habe nicht das Bedürfnis, immer alles zu zeigen. Ich weiß, was ich kann. Ich bin kein Spieler, der in fünf Minuten glänzt. Ich bin ein Spielertyp, der sich in eine Partie hineinkämpfen muss. Ich habe in der vergangenen Woche schon gesagt, dass ich sehr gut drauf bin. Da haben mich alle komisch angeguckt. Jetzt habe ich drei Tore geschossen und das bestätigt.

Frage: War das nun auch eine Botschaft an den Trainer, dass Sie diese Spiele brauchen?

Gomez: Natürlich, aber das habe ich schon vorher gesagt. Als ich meine Einsatzzeiten nicht bekommen habe, bin ich an den Verein herangetreten und habe gesagt, dass ich nicht glücklich bin. Ich bin beim besten Klub der Welt, denke ich. Aber ich habe nur Spaß daran, wenn ich auch spielen darf und etwas beitragen kann zum Erfolg. Der Verein hat mir auch verdeutlicht, dass er mit mir plant und auf mich setzt. Dieses Vertrauen spürst du aber nur, wenn du auch spielen darfst.

[kaltura id="0_fotj81u5" class="full_size" title="Hoene Freue mich f r Gomez"]

Frage: Wie wichtig waren Ihre drei Tore gerade auch in der momentane Situation des FC Bayern?

Gomez: Es freut mich natürlich nicht nur für mich, dass ich getroffen habe, sondern besonders für die Mannschaft. Man hat gesehen, dass wir auch gegen Hannover Probleme hatten. Wir haben das Spiel nicht so dominiert und nicht so gespielt, wie man das mittlerweile von uns gewohnt ist. Es gab viele Fehler, die Verunsicherung war schon zu spüren.

Frage: Wie geht es weiter?

Gomez: Es war wichtig, dass wir endlich wieder einmal ein Spiel gewonnen und auch zu null gespielt haben. Wir wissen, dass noch ein weiter Weg vor uns liegt, bis wir wieder da sind, wo wir hin wollen. Unsere Tabellen-Situation ist immer noch miserabel, wir sind punktemäßig weit hinter dem Spitzenreiter. Aber es war ein Schritt in die richtige Richtung.

Frage: Kam Hannover jetzt gerade recht?

Gomez: Na ja, Hannover war ja nicht so schlecht. Nominell verfügt 96 vielleicht nicht über eine so starke Mannschaft wie wir. Aber die waren gut drauf, haben versucht mitzuspielen und sich nicht nur hinten reingestellt. Das war deutlich zu sehen.

Frage: Hat auch das EM-Quali-Spiel in Kasachstan dazu beigetragen, dass der Knoten nun bei Ihnen geplatzt ist?

Gomez: Na klar, das hat mir sehr gut getan. Für mich war das ein gelungenes Ereignis, weil ich da getroffen habe.

Frage: Wie schwer ist es eigentlich, den Glauben an sich selbst aufrecht zu erhalten, wenn man durch so ein sportliches Tal geht?

Gomez: Ich persönlich wusste immer, was ich kann, und ich habe auch gesagt, dass ich meine Tore machen werde, wenn ich gesund bin und spiele.

Frage: Kennzeichnet dieses Spiel den besten Tag im Leben des Mario Gomez beim FC Bayern?

Gomez: Ich weiß ja nicht, ob Sie sich alle zurückerinnern können - ich habe beim FC Bayern in der jüngeren Vergangenheit schon gespielt und meine Tore gemacht. Aber das wird ja immer gern vergessen. Mir wird immer nur dieses halbe Jahr vorgehalten, in dem ich auf der Bank saß. Anscheinend bin ich ja auch erst jetzt in München angekommen. Ich habe einfach einen der 6000 guten Ratschläge von meinen Super-Kritikern der letzten Monate beherzigt. Und es hat wunderbar funktioniert.

Frage: Welcher Ratschlag war das denn?

Gomez: Ach, das waren so viele - keine Ahnung.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel