Lattek sieht den FC auf dem richtigen Weg, warnt aber vor Übermut. Er glaubt, dass die Schalker so langsam an Magath zweifeln.

Hallo Fußball-Freunde,

Der 1. FC Köln hat mit dem 3:2-Sieg über den Hamburger SV ein Ausrufezeichen gesetzt.

Es stand eine Geschichte im Raum, dass Lukas Podolski und Milivoje Novakovic nicht zusammen spielen können. Aber natürlich können die beiden zusammenspielen!

Wenn Spieler wirklich miteinander spielen wollen, funktioniert es auch. Das Spiel gegen den HSV hat es gezeigt: Novakovic macht drei Tore und "Poldi" ist dran beteiligt.

Die Kölner stehen trotz der Siege im Pokal und der Liga mit dem neuen Trainer Frank Schaefer erst am Anfang. Die Mannschaft ist dabei, sich zu finden.

Man redet miteinander, Podolski und Novakovic reden wieder miteinander und der Trainer spricht mit den Spielern.

Im Moment herrscht eine gewisse Euphorie, man glaubt, man wäre schon aus dem Gröbsten raus. Aber wie gesagt: Das war erst der Anfang.

Von Euphorie ist man auf Schalke weit entfernt. Nach der Niederlage gegen Leverkusen hat es den Anschein, dass die Spieler ihrem Trainer Felix Magath nicht mehr so vertrauen wie am Anfang.

Manchmal hatten sie scheinbar grenzenloses Vertrauen in Magath. Und jetzt kommen kleine Zweifel aus verschiedenen Ecken. Die Spieler fragen: War das richtig, wie er das gemacht hat?

Wenn die Denkphase bei den Spielern beginnt, muss man höllisch aufpassen, dass das nicht aus dem Ruder läuft.

Ein anderes Problem hat Werder Bremen mit der anhaltenden Abwehrschwäche.

Es ist ein bisschen problematisch, wenn so eine Geschichte in einem Verein drin ist. Das verhärtet sich dann über Generationen, man kriegt das als Trainer kaum in den Griff.

Die Viererkette wird an der Mittellinie aufgebaut, dann kurz hinter der Mittellinie.

Aber egal wo, sie steht immer verkehrt. Die Abwehrspieler stehen immer da, wo der Gegner gerade nicht steht.

Bis nächste Woche!Euer Udo Lattek

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel