vergrößernverkleinern
Willy Sagnol (r.) im Zweikampf mit Kölns Pierre Wome, im Hintergrund Hamit Altintop © getty

Nach Sport1.de-Quellen wurde der französische Abwehrspieler des FC Bayern in Bogenhausen an der Achillessehne operiert.

München - Bayern Münchens Rechtsverteidiger Willy Sagnol droht eine lange Pause.

Der Franzose hat sich nach Sport1.de-Informationen einen Teilriss der Achillessehne zugezogen und ist am Montagabend operiert worden.

Wie lange die Pause des 31-Jährigen dauern wird, ist noch nicht klar, zum Saisonstart des FCB gegen den Hamburger SV am 15. August wird Sagnol jedoch wohl nicht auflaufen können.

Bereits in der vergangenen Saison hatte der Champions-League-Sieger von 2001 unter Verletzungspech gelitten.

Schon zwei EM-Stars verletzt

Der EM-Teilnehmer war wegen eines Meniskusschadens mit Knorpelschaden nur auf neun Einsätze gekommen. Zuletzt kämpfte er mit Christian Lell um einen Stammplatz.

Mit Luca Toni und Franck Ribery waren schon zuvor zwei Bayern-Stars verletzt ausgefallen.

Diskutieren Sie in der Community!

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel