vergrößernverkleinern
Marko Arnautovic wechselte von Inter Mailand zu Werder Bremen © imago

Der Österreicher muss gegen den BVB passen. Barrios kehrt zurück. Gomez fehlt Bayern gegen Pauli, Klose steht im Kader.

München - Bayern München muss im Spiel gegen den FC St. Pauli am Samstag (ab 15 Uhr im LIVE-TICKER) auf Stürmer Mario Gomez verzichten.

Der Nationalspieler hat laut Trainer Louis van Gaal "Grippe oder sowas" und steht deshalb im Gegensatz zu Miroslav Klose nicht im Kader der Münchner.

Klose kehrt nach überstandenem Muskelfaserriss zurück, wird aber wohl nicht von Beginn an spielen.

"Er ist noch nicht spielfit", sagte van Gaal.

"Natürlich wiegt es schwer"

Gomez' Ausfall ist für van Gaal daher kaum zu verkraften. "Natürlich wiegt es schwer, er hat viele Tore geschossen", sagte der Niederländer.

Gomez hat in den vergangenen 13 Pflichtspielen für die Bayern 15 Treffer erzielt. Weil auch Klose noch nicht wieder in der Startelf stehen wird, sagte van Gaal: "Ich hoffe nicht, dass es vorne eng wird."

Barrios wieder fit

Bei Borussia Dortmund entspannt sich die Lage im Sturmzentrum dagegen, Torjäger Lucas Barrios steht vor seiner Rückkehr in die Startelf.

Der Paraguayer, der mit acht Treffern der beste Torschütze des Herbstmeisters ist, habe "ein gutes und intensives Programm" absolvieren können, berichtete BVB-Coach Jürgen Klopp vor der am Samstagabend anstehenden Partie gegen Werder Bremen (ab 18.15 Uhr im LIVE-TICKER):"Es sieht gut aus."

Barrios hatte sich beim 4:1-Sieg über Borussia Mönchengladbach am 14. Spieltag eine Kapselverletzung im Knie zugezogen.

Sollte der 26-Jährige auch am Abschlusstraining teilnehmen können, "dann könnte er auch spielen", bestätigte Klopp.

Arnautovic nicht dabei

Werder Bremen muss im Spiel beim Tabellenführer auf Marko Arnautovic verzichten.

Der Österreicher klagte nach dem Training am Freitag über Schmerzen im Adduktorenbereich. Die Verletzung hatte er sich bei einem Torschuss im Trainingsspiel zugezogen.

[kaltura id="0_y27hsom5" class="full_size" title="Ribery ist wieder da"]

Die Bremer müssen schon ohne den gesperrten Hugo Almeida auskommen. Zudem ist der Einsatz von Innenverteidiger Sebastian Prödl (Magen-Darm-Infekt) fraglich.

Gute Nachrichten gibt es aber auch: Torjäger Claudio Pizarro wird sein erstes Spiel seit dem 11. Spieltag bestreiten.

Der 32-Jährige hatte in der laufenden Saison bereits drei Mal wegen eines Muskelfaserrisses aussetzen müssen.

Wolfsburg ohne Mandzukic

Angreifer Mario Mandzukic, der an einer Verletzung am Sprungelenk leidet, wird dem VfL Wolfsburg gegen den 1. FC Kaiserslautern fehlen. Ersetzen wird den Kroaten Karim Ziani.

Josue, der am vergangenen Spieltag gegen Werder Bremen einen Schlag auf das linke Knie bekommen hatte, kann dagegen auflaufen.

Bei den Pfälzern muss Trainer Marco Kurz am Samstag lediglich auf Srdjan Lakic verzichten. Der Kroate kassierte gegen St. Pauli seine 5. Gelbe Karte und muss nun pausieren.

Gladbach wieder mit Brouwers

Roel Brouwers kehrt beim SC Freiburg (So., ab 15.15 Uhr im LIVE-TICKER) nach seinem Muskelfaserriss in die Startelf von Schlusslicht Borussia Mönchengladbach zurück.

Der Niederländer wird im Abwehrzentrum den Platz von Bamba Anderson einnehmen, der wegen entzündeter Zehen passen muss.

SPORT1 hat die voraussichtlichen Aufstellungen für den 16. Spieltag zusammengefasst:

(jetzt Team aufstellen beim SPORT1 - Bundesliga Manager)

SAMSTAG:

TSG 1899 Hoffenheim - 1. FC Nürnberg

Hoffenheim: Haas - Beck, Luiz Gustavo, Compper, Ibertsberger - Vukcevic, Rudy, Salihovic, Sigurdsson - Ibisevic, Ba

Nürnberg: Schäfer - Judt, Maroh, Wolf, Plattenhardt - Simons - Hegeler, Cohen, Gündogan, Frantz - Schieber

1. FC Kaiserslautern - VfL Wolfsburg

Kaiserslautern: Sippel - Dick, Amedick, Abel, Bugera - Tiffert, Kirch - Ilicevic, Moravek, Rivic - Nemec

Wolfsburg: Benaglio - Pekarik, Kjaer, Barzagli, Schäfer - Josue, Riether - Cigerci, Diego, - Ziani, Dzeko

Hamburger SV - Bayer Leverkusen

Hamburg: Rost - Benjamin, Demel, Westermann, Aogo - Jarolim, Trochowski - Pitroipa, Zé Roberto - Guerrero, van Nistelrooy

Leverkusen: Adler - Castro, Friedrich, Hyypiä, Kadlec - Vidal, Reinartz - Barnetta, Renato Augusto, Sam - Derdiyok

FC Bayern München - FC St. Pauli

München: Butt - Lahm, Breno, Tymoshchuk, Pranjic - van Bommel, Kroos - Altintop, Schweinsteiger, Ribery - Müller (Klose)

Pauli: Kessler - Rothenbach, Morena, Gunesch, Oczipka - Boll, Lehmann - Kruse, Asamoah, Bartels - Ebbers

1. FC Köln - Eintracht Frankfurt (alle 15.30 Uhr)

Köln: Mondragon - Brecko, Geromel, Mohamad, Ehret - Petit, Lanig - Jajalo, Matuschyk, Podolski - Freis

Frankfurt: Fährmann - Jung, Vasoski, Russ, Tzavellas - Schwegler, Köhler - Ochs, Meier, Halil Altintop - Gekas

BVB - Werder (18.30 Uhr)

Dortmund: Weidenfeller - Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer - Bender, Sahin - Götze, Kagawa, Großkreutz - Barrios

Bremen: Wiese - D. Schmidt, Mertesacker, Prödl, Pasanen - Frings, Fritz - Husejinovic, Hunt, Marin - Pizarro

SONNTAG:

SC Freiburg - Borussia Mönchengladbach (15.30 Uhr)

Freiburg: Baumann - Mujdza, Barth, Butscher, Bastians - Schuster - Nicu, Putsila, Abdessadki, Rosenthal - Cisse

Gladbach: Heimeroth - Levels, Brouwers, Anderson, Daems - Marx, Bradley - Matmour, Arango - de Camargo, Idrissou

1. FSV Mainz 05 - FC Schalke 04 (17.30 Uhr)

Mainz: Wetklo - F. Heller, Bungert, Noveski, Fathi - Risse, Caligiuri, Polanski, Fuchs - Allagui, Schürrle

Schalke: Neuer - Uchida, Höwedes, Metzelder, Schmitz - Kluge, Rakitic - Farfan, Jurado - Huntelaar, Raul

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel