vergrößernverkleinern
Neuer debütierte 2006 gegen Alemannia Aachen in der Bundesliga © getty

Die Wechsel-Gerüchte um den Keeper ebben nicht ab. Doch S04 will ihn unbedingt halten und somit auf eine hohe Ablöse verzichten.

München - Weiter mit Manuel Neuer, und das ohne Wenn und Aber: Trainer Felix Magath von Schalke 04 hat ein Machtwort gesprochen und einen Verkauf des Nationaltorhüters ausgeschlossen.

"Bis 2012 bleibt Manuel definitiv", stellte Magath im "kicker" klar, "sicher könnten wir ihn für viel Geld verkaufen. Aber gleichwertiger Ersatz wäre nicht zu bekommen."

Der Trainer der Königsblauen unterstrich seine Aussage zudem und ergänzte: "Ich spiele lieber um die Champions League oder sogar die Meisterschaft, als Transfererlöse zu erzielen."

Nach der kommenden Saison könnte Neuer den Verein ablösefrei verlassen.

Bayern-Fans gegen Neuer-Verplfichtung

Zuletzt hatte es immer wieder Gerüchte über einen Wechsel Neuers zum FC Bayern München gegeben, wo der bereits 36 Jahre alte Jörg Butt im Spätherbst seiner Karriere zwischen den Pfosten steht.

Angeblich sollen die Münchner bereit sein, für Deutschlands Nummer eins im Sommer 15 Millionen Euro zu bezahlen.

Allerdings gab es gegen eine Verpflichtung teils heftige Proteste der Bayern-Fans, zuletzt am Sonntag beim 5:3-Sieg in Stuttgart 326521(DIASHOW: Der 17. Spieltag).

Zahlreiche Anhänger hielten Schilder mit der Aufschrift "Koan Neuer" hoch (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle).

[kaltura id="0_lteh00pv" class="full_size" title="Schalke tr umt wieder"]

"Was zählt, ist Schalke 04"

Neuer selbst, der zudem beim englischen Rekordmeister Manchester United als Nachfolger von Edwin van der Sar gehandelt wird, hält sich derweil bedeckt.

"Es ist bekannt, dass mein Vertrag auf Schalke bis 2012 läuft. Ansonsten gibt es von mir dazu keine Wasserstandsmeldungen", sagte der 15-malige Nationalspieler dem "kicker".

Die Fan-Proteste in München lassen ihn derweil kalt: "Mit diesem Thema beschäftige ich mich überhaupt nicht. Was zählt, ist Schalke 04."

Neuer setzt auf den Erzrialen

Der gebürtige Gelsenkirchener spielt seit 1991 für die Königsblauen und bestritt im August 2006 das erste seiner bislang 139 Bundesliga-Spiele.

Bei der WM 2010 kam Neuer mit Ausnahme des Spiels um Platz drei in allen Begegnungen der DFB-Auswahl zum Einsatz, mit S04 wurde er im Sommer Vize-Meister.

"Unterm Strich bleibt ein starkes Abschneiden, mit der Nationalmannschaft wie mit Schalke", sagte Neuer.

Im Kampf um den deutschen Meistertitel setzt der 24-Jährige auf den Erzrivalen: "Auch wenn mir das besonders schwer fällt - Dortmund schafft es."

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel