vergrößernverkleinern
Ralf Rangnick (l.) trainiert seit 2006 Hoffenheim © imago

Der Brasilianer wird in München einen Vertrag bis 2015 unterschreiben. Hoffenheims Coach Rangnick sieht sein Team geschwächt.

München - Der Wechsel von Luiz Gustavo vom Bundesligisten 1899 Hoffenheim zum FC Bayern im Winter ist perfekt.

Der Klub bestätigte seinen ersten Zugang in der Winterpause am Neujahrstag. Demnach erhält der Brasilianer bei den Bayern einen Vertrag bis 2015.

Als Ablöse für den 23-Jährigen, der in Hoffenheim einen Kontrakt bis 2014 besaß, waren zuletzt 15 Millionen Euro im Gespräch gewesen.

Vor der offiziellen Bestätigung durch die Bayern hatte Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge im Anschluss an Gespräche mit Hoffenheim Mäzen Dietmar Hopp bereits in der "Bild am Sonntag" Vollzug gemeldet: "Wir haben uns mit Dietmar Hopp geeinigt. Der Vertrag soll am Sonntag unterschrieben werden."

Mit neuer Mannschaft nach Katar

Für Gustavo beginnt am Sonntag die zweitägige sportmedizinische Untersuchung.

Am Montag reist der Südamerikaner mit Bayerns Sportdirektor Christian Nerlinger seinen neuen Mannschaftskiollegen ins Trainingslager nach Katar hinterher.

Der Transfer bedeutet nach Münchens mäßiger Hinrunde einen Erfolg für die Bayern-Bemühungen um sofortige Verstärkungen (301503DIASHOW: Bayerns Transferkandidaten)

Noch bis kurz vor Weihnachten hatten Hoffenheims Trainer Rangnick und Hopp Spekulationen über Gustavos Wechsel schon in der an Neujahr angebrochenen Transferperiode zurückgewiesen.

[kaltura id="0_yl6xx3e4" class="full_size" title="van Bommel bleibt"]

"Schlechtes Zeichen für Fans und Mannschaft"

Rangnick hatte dabei eine Freigabe für den Südamerikaner vor Saisonende sogar als "schlechtes Zeichen an die Fans und die Mannschaft" bezeichnet.

Der Klub könne einen seiner wertvollsten, besten und konstantesten Spieler abgeben, wenn man noch solche Möglichkeiten in der Liga hätte.

Gustavo hingegen hatte immer wieder bestätigt, schnellstmöglich zu den Bayern abwandern zu wollen.

Im Münchner Team plant Trainer Luis van Gaal mit dem Neuzugang vor allem als Nachfolger für den von einer Ausmusterung bedrohten Kapitän Mark van Bommel. Der Vertrag des Niederländers an der Isar läuft Ende Juni aus.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel