vergrößernverkleinern
Manuel Neuer spielt seit 1991 auf Schalke und hat einen Vertrag bis 2012 © getty

Der Torwart ist genervt von den Spekulationen um einen möglichen Wechsel zu Bayern und denkt über einen Verbleib auf Schalke nach.

München - Nationaltorwart Manuel Neuer schließt einen Verbleib bei Schalke 04 auch nach einer enttäuschenden Rückrunde nicht aus.

"Ich sage nicht, dass ich ohne Europa- oder Champions League nächstes Jahr den Verein wechseln werde. Schalke ist mein erster Ansprechpartner", sagte Neuer der "Bild am Sonntag".

Er habe mit Magath schon über seine Zukunft geredet. Dazu gehörten auch Gespräche über eine Vertragsverlängerung.

"Jeder Spieler macht sich Gedanken über seine Zukunft", so Neuer.

Kein Treffen mit FC Bayern

Neuer bestritt erneut, dass er bei Bayern München einen Vorvertrag unterschrieben oder sonstige Absprachen mit dem Rekordmeister getroffen habe.

Die Spekulationen über einen Transfer zu den Bayern nervten, sagte der 24-Jährige.

"Hat nichts mit meiner Zukunft zu tun"

Auch ein möglicher Torwartwechsel bei den Münchnern von Jörg Butt zu Thomas Kraft interessiere ihn nicht: "Das hat nichts mit meiner Zukunft zu tun."

Grundsätzlich gibt er sich vor dem Start der Rückrunde am kommenden Samstag gegen den Hamburger SV (18.30 Uhr/Sky und Liga total!) mit Blick auf die Nationalmannschaft selbstbewusst.(Jetzt auch um 12 und 13 Uhr: die SPORT1 News)

"Ich habe bei Schalke und auch beim DFB eine gute Saison gespielt. Bringe ich weiter Top-Leistungen, bleibe ich die deutsche Nummer 1."

Kritik an Farfan

Eine klare Meinung hat er auch zum Thema Jefferson Farfan, der zu spät ins Trainingslager gereist war und mit einem Wechsel kokettiert.

"Ärgerlich für das Team. Der Mannschaftsrat wird wahrscheinlich mit ihm reden", stellte Neuer klar.

Beim 0:3 im Test gegen Trabzonspor wurde der Peruaner erst gar nicht eingesetzt worden, am Samstag musste er erkrankt das Training absagen.

Höwedes will gegen HSV spielen

Dagegen absolvierte Benedikt Höwedes erstmals nach seinem Bänderriss im Sprunggelenk die Übungseinheiten mit der Mannschaft.

Der Verteidiger glaubt an eine rasche Rückkehr in die Mannschaft: "Ich spüre zwar noch etwas im Fuß, aber nach der kurzen Zeit ist das normal. Wenn nichts dazwischen kommt, kann ich beim Rückrundenstart gegen den Hamburger SV dabei sein."

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel