vergrößernverkleinern
Franz Beckenbauer wurde 1974 als Spieler und 1990 als Teamchef Weltmeister © getty

Der Ehrenpräsident mischt sich in die Torwartdiskussion ein. "Wenn man Neuer haben kann, sollte man ihn holen", sagt Beckenbauer.

Von Christian Stüwe

München - Bayerns neuer Stammtorwart Thomas Kraft hat beim 1:1 in Wolfsburg seine Feuertaufe mit Bravour bestanden, doch der Konflikt wegen des Torwartwechsels zwischen den Klub-Bossen und Trainer Louis van Gaal schwelt offenbar weiter.(DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Nun legte Ehrenpräsident Franz Beckenbauer in der Sendung "Sky 90" nach. 337098(DIASHOW: Der 18. Spieltag)

Der "Kaiser" sprach sich klar für eine Verpflichtung des Schalker Torwarts Manuel Neuer aus.

(Jetzt auch um 12 und 13 Uhr: die SPORT1 News)

Van Gaal ein "eigenwilliger Mensch"

"Wenn es die Möglichkeit gibt, den derzeit wohl weltbesten Torwart zur verpflichten, sollte man es auch tun", erklärte Beckenbauer.

Van Gaal hat vor der Rückrunde entschieden, den bisherigen Stammtorwart Jörg Butt durch den 22-jährigen Kraft zu ersetzen und damit offenbar die Verantwortlichen des Rekordmeisters vor den Kopf gestoßen.

"Er ist eigenwilliger Mensch", sagte Beckenbauer über den Niederländer: "Vielleicht hat er gedacht, dass er die Bosse nicht informieren muss - muss er auch nicht. Der Trainer ist für die Aufstellung verantwortlich. Aber natürlich wäre es klüger gewesen, wenigstens den Christian Nerlinger ? oder sogar auch Karl-Heinz Rummenigge - vorher zu informieren."

[kaltura id="0_oh46vgqv" class="full_size" title="Zwei Wochen Pause für Ribery"]

Wenig Verständnis für die Torwart-Rochade

Auch aus sportlichen Gründen kann der 65-Jährige die Torwart-Rochade des Trainers offenbar nicht nachvollziehen.

"Es ist eine ungewöhnliche Entscheidung, die van Gaal dort getroffen hat", bemerkte Beckenbauer spitz: "Ich hoffe nur, es funktioniert."

Der Weltmeister von 1974 zeigte sich durchaus angetan von den Leistungen Krafts, brach aber dennoch eine Lanze für die Verpflichtung des Schalker Torwarts.

"...dann sollte man ihn holen"

"Ich bewundere Kraft, ich habe ihn dreimal gesehen. Alle Achtung, er ist ein junger Kerl, der Druck aushält", sagte Beckenbauer: "Aber für mich ist Manuel Neuer der beste Torwart der Welt. Und wenn man ihn haben kann, sollte man ihn holen."

Es scheint, als wären die Diskussionen um die Besetzung des Platzes zwischen Pfosten beim FC Bayern noch lange nicht beendet.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel