vergrößernverkleinern
Milivoje Novakovic (2.v.r.) erzielte seine Saisontore sechs und sieben © getty

Der FC bestraft die Münchner Schläfrigkeit nach der Pause - vor allem Badstuber sieht alt aus. Die Bayern sind nur noch Fünfter.

Aus Köln berichtet Julian Meißner

Köln - Der FC Bayern München hat bei seiner geplanten Aufholjagd einen herben Rückschlag erlitten.

Der Rekordmeister verlor bei Abstiegskandidat 1. FC Köln trotz einer klaren Führung mit 2:3 (2:0) und kassierte damit die erste Niederlage seit acht Pflichtspielen. (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Mario Gomez brachte die Münchner mit seinem 16. Saisontreffer (22.) in Führung, Hamit Altintop (43.) erhöhte noch vor der Pause. Für Köln trafen Christian Clemens (55.) und Milivoje Novakovic (62./73.) mit einem Doppelpack. 346736(DIASHOW: Der 21. Spieltag)

Die Bayern verpassten es, Boden auf Spitzenreiter Dortmund gutzumachen, der am Freitag im Derby gegen Schalke nicht über ein torloses Remis hinausgekommen war. Zudem bleibt Bayern-Trainer Louis van Gaal ohne Sieg in einem Pflichtspiel gegen Köln.

"Zwei Tore müssen genug sein"

"Dortmund oder Leverkusen müssen überhaupt keine Angst vor uns haben. Die können ja verlieren, was sie wollen und dann lassen wir auch Punkte liegen", stellte ein maßlos enttäuschter Thomas Müller fest.

Coach van Gaal haderte bei LIGA total! mit dem Einbruch in der zweiten Hälfte: "Zwei Tore müssen normalerweise genug sein. Aber wir konnten nicht 90 Minuten konzentriert spielen. Es ist nicht das erste Mal, dass uns das überkommt!"

Altintop statt Robben

Van Gaal musste im ausverkauften Rheinenergie-Stadion auf Superstar Arjen Robben (Erkältung) verzichten, dafür startete Altintop auf der rechten Seite. Franck Ribery nahm nach überstandener Kapselverletzung aus dem Wolfsburg-Spiel zunächst auf der Bank Platz.

Bei den Gastgebern von Trainer Frank Schaefer rückte neben Pedro Geromel (zuletzt Gelbsperre) auch Youssef Mohamad wieder in die Innenverteidigung, Rechtsverteidiger Miso Brecko ersetzte Andrezinho in der Startformation.

In der Anfangsviertelstunde erschufen sich die Bayern ein spielerisches Übergewicht gegen tief stehende "Geißböcke", kamen jedoch kaum gefährlich in die Nähe des Tores von Ex-FCB-Keeper Michael Rensing.

[image id="6b310266-6485-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Notbremse von Badstuber

In der 19. Minute machte Holger Badstuber die bis dato größte Chance des Spiels gegen Novakovic durch ein Foul an der eigenen Strafraumgrenze zunichte, für das er die Gelbe Karte kassierte ? als letzter Mann hätte er vom schwachen Schiedsrichter Felix Zwayer aber Rot sehen müssen.

Fast im direkten Gegenzug schlug der Favorit zu: Gomez spitzelte den Ball von links nach einer Vorlage Thomas Müllers durch die Beine des herausstürmenden Rensing ins Netz zum 1:0 (22.). Für Gomez war es das 16. Saisontor - Ligaspitze.

Die Kölner kamen weiter kaum zu Chancen: Lukas Podolskis kläglicher Kopfball (29.) und Adam Matuschyks Fernschuss weit über das Tor (40.) blieben vorerst die einzigen nennenswerten Szenen.

Altintop erhöht

Kurz vor der Pause sorgte dann Altintop für das 2:0 (43.) aus Bayern-Sicht. Der Türke versenkte den Ball mit einem Flachschuss aus halbrechter Position im langen Eck ? Rensing machte dabei keine gute Figur.

Kurz vor dem Pausenpfiff hatten die Kölner noch zweimal Glück: Erst hatte Gomez Rensing schon verladen, brachte dann aber den Ball nicht im Tor unter. Dann entschied der unsichere Zwayer auf Handspiel von Gomez, obwohl Mohamad im Strafraum mit der Hand am Ball gewesen war.

Doppelschlag durch Clemens und Novakovic

Nach dem Seitenwechsel vergab Podolski zunächst den Anschlusstreffer, bevor der FC mit dem Kontertor über links zum 1:2 durch Clemens (55.) wieder Hoffnung schöpfte. Dabei ließ der Kölner Bayern-Keeper Thomas Kraft alt aussehen, nachdem Badstuber zuvor geschlafen hatte.

Wenig später stieg Novakovic im Bayern-Sechzehner nach einer Billard-Kobination am höchsten und köpfte den Ball im hohen Bogen ins lange Eck - der Ausgleich (62.).

Ribery wird eingewechselt

Van Gaal schickte Ribery für Altintop auf den Platz. Doch die Kölner, gestützt vom euphorisierten Publikum, spielten nun nicht nur flott mit, sie übernahmen die Geschäfte.

Wiederum Novakovic besorgte die Führung (73.), als er nach einem verlängerten Rensing-Abstoß frei auf Kraft zulief und überlegt links flach einschob.

"Ab Beginn der zweiten Halbzeit hat man einen ganz anderen 1. FC Köln gesehen, mit ganz anderen Fans im Rücken. Wie wir das Spiel gedreht haben, war einfach sensationell", jubilierte Podolski.

Gomez verpasst den Ausgleich

Die Bayern wehrten sich: Der starke Gomez verpasste den Ausgleich nur knapp (77.), Miroslav Klose kam für Luiz Gustavo. Der Nationalstürmer setzte sich gleich gut in Szene, doch Rensing parierte in dieser Phase gegen seinen Ex-Klub mehrfach prächtig.

Podolski bei einem Konter und Clemens kurz vor dem Abpfiff hatten sogar noch die Chance auf einen weiteren Treffer, aber es blieb am Ende beim umjubelten Kölner 3:2-Sieg.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel