vergrößernverkleinern
Fredi Bobic spielte von 1994 bis 1999 für den VfB und erzielte 69 Tore in 148 Spielen © getty

Stuttgarts Sportdirektor Bobic äußert sich im SPORT1-Doppelpass zu Führungsproblemen und der starken Leistung von Ullreich.

München - Zwei Siege in Folge hat der VfB Stuttgart in der Bundesliga schon lange nicht mehr erlebt 360390(DIASHOW: Der 25. Spieltag).

Durch den 1:0-Erfolg über Schalke 04 verließen die Schwaben erstmals seit dem 16. Spieltag wieder die Abstiegsränge (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle).

Großen Anteil hat an den letzten beiden Erfolgen hat Keeper Sven Ullreich, der nach seiner Degradierung zur Nummer zwei, eine starke Reaktion zeigte.

Sportdirektor Fredi Bobic äußert sich im SPORT1-Doppelpass zu den Leistungen des Torwarts, Stuttgarts Finanzen und scherzt über die Abwehr des FC Bayern.

SPORT1 hat die wichtigsten Aussagen des ehemaligen VfB-Profis zusammengefasst.

Fredi Bobic über...

... mögliche Führungsprobleme beim VfB:

"Stuttgart ist ein Riesentraditionsverein der einiges geleistet hat in den letzten zehn Jahren. Natürlich zählt in so einer Situation der Tabellenplatz. Fakt ist, dass man nach der Saison auch in den Gremien Tacheles reden muss. Das ist ganz normal und das ist bis jetzt auch passiert. Ich habe da auch ganz klare Vorstellungen im Bezug auf meinen Bereich, den Sportbereich - und das wird auch passieren."

... das 1:0 gegen Schalke:

"Es ist insgesamt ein neues Gefühl für uns, dass wir zwei Siege in Folge in der Bundesliga hatten. Die Fans waren super drauf und für uns war es ein sehr wichtiger Sieg in dieser Phase der Liga."

... die Rückkehr von Sven Ulreich:

"Wir haben uns diese Entscheidung nicht einfach gemacht, dass wir Sven Ulreich vor dem Lissabon-Spiel rausgenommen haben und Marc Ziegler das Vertrauen geschenkt haben. Das war keine einfache Situation, weil der Junge eigentlich nicht der Alleinschuldige war.

Er hatte aber eine schwierige Situation: Ein großer Name ist beim VfB mit Jens Lehmann gegangen - ein junger Torwart bekommt das Vertrauen und spielt in einer Mannschaft, die eine katastrophale Saison spielt. Dann fehlt natürlich ein bisschen das Selbstvertrauen. Das Entscheidende ist, wie die Spieler darauf reagieren - und das war gerade bei Sven Ulreich unglaublich gut und unglaublich positiv.

[kaltura id="0_tw5u2ce7" class="full_size" title="Doppelpass Bobic ber den VfB"]

Im Spiel gegen Frankfurt war er absolute Weltklasse - da hatte er drei oder vier richtige Hochkaräter pariert und uns den Sieg gerettet. Man hat gemerkt, wie die Mannschaft wieder auf ihn reagiert - was er jetzt ausstrahlt ist absolute Selbstsicherheit und Klasse."

... die finanzielle Situation beim VfB Stuttgart:

"Wir sind kein Verein, wo irgendjemand um die Ecke kommt und uns einen Scheck hinschmeißt. Wir müssen uns selbst finanzieren - auch zum Beispiel über Transfers."

... die aktuelle Stärke des FC Bayern:

"Wir haben elf Gegentore bekommen, aber wir haben auch sechs Tore gemacht - aber das ist heute auch nichts mehr ganz Besonderes."

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel