vergrößernverkleinern
Arjen Robben fiel in der gesamten Hinrunde beim FC Bayern verletzt aus © getty

Aufatmen beim FC Bayern: Der Stürmerstar kann trotz einer Fingerverletzung in Mainz auflaufen. Bei SPORT1 gibt er grünes Licht.

Vom FC Bayern berichtenMartin Volkmar und Christian Stüwe

München - Entwarnung bei Arjen Robben, Aufatmen beim FC Bayern:

Der angeschlagene Stürmerstar kann am Samstag bei Mainz 05 für die Münchner auflaufen. (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Zwar erlitt der Niederländer im Training am Donnerstag eine schmerzhafte Sehnenverletzung am kleinen Finger der rechten Hand, doch ein Einsatz ist deshalb nicht gefährdet. Der Niederländer wird mit einer Schiene auflaufen.

"Es ist alles okay", sagte der Vize-Weltmeister nach der Untersuchung zu SPORT1.

Adduktorenprobleme überwunden

Auch die leichten Adduktorenprobleme, wegen denen Robben das Training am Mittwoch nach 30 Minuten vorsichtshalber abgebrochen hatte, scheinen überwunden.

"Eine reine Vorsichtsmaßnahme", erklärte Sportdirektor Christian Nerlinger. "Wir hoffen, dass er am Samstag in Mainz dabei ist. Wir brauchen ihn."

Am Tag darauf konnte Robben die komplette Einheit an der Säbener Straße bestreiten, erlitt dabei aber die Fingerverletzung.

"Er hat einen starken und guten Eindruck gemacht", sagte Kapitän Philipp Lahm danach. "Ich mache mir keine Sorgen fürs Wochenende."

Auch Mario Gomez, der wegen Wadenbeschwerden am Donnerstag ebenfalls das Training abgebrochen hatte, soll in Mainz spielen.

[kaltura id="0_p2mvij42" class="full_size" title="Robben ist fit"]

Darüber hinaus absolvierten Nationalspieler Toni Kroos und Linksverteidiger Diego Contento nach auskurierten Verletzungen erstmals das volle Programm mit der Mannschaft.

Kroos soll offenbar in Kürze ein Angebot über eine vorzeitige Verlängerung seines Mitte nächsten Jahres auslaufenden Vertrags bis 2015 erhalten.

"Wir wollen Toni langfristig binden und sind auf einem guten Weg", sagte Nerlinger dem "kicker".

Nerlinger bekräftigt Interesse an Ilicevic

Zudem bekräftigte er das Interesse an Mittelfeldspieler Ivo Ilicevic vom 1. FC Kaiserslautern: Wir beobachten ihn."

Ansonsten sollen zur neuen Saison aber keine großen Stars geholt werden. Nerlingers Begründung: "Wie sollen wir Ribery und Robben toppen?"

Denn auf die wiedergenesene Flügelzange "Rib" setzt der FCB seine großen Hoffnungen.

Mit Robben immer erfolgreich

Erstmals seit dem DFB-Pokalfinale im Mai 2010 stand das Duo am vergangenen Samstag wieder gemeinsam in der Startelf und hatte maßgeblichen Anteil am 4:0-Triumph gegen 1899 Hoffenheim. 350503(DIASHOW: Der 22. Spieltag).

Dabei glänzte vor allem Robben, der zwei Treffer erzielte.

Mit dem 27-Jährigen, der die komplette Hinserie wegen eines vor der WM in Südafrika erlittenen Muskelrisses im rechten Oberschenkel ausgefallen war, ist der erfolg zurückgekehrt.

Bei seinen drei Einsätzen in der Rückrunde feierte der FC Bayern drei Siege, Robben traf viermal.

Gegen Köln dagegen fehlte er wegen einer Erkältung und der Vorjahresmeister unterlag nach 2:0-Führung noch 2:3.

Ribery: "Wir brauchen Arjen"

Auch den Mitspielern ist die Bedeutung des Flügelflitzers bewusst. "Wir brauchen Arjen, um in den nächsten Wochen alles zu gewinnen", erklärte Franck Ribery.

Denn nun stehen für die Münchner die Wochen der Wahrheit an:

Nach dem Auftritt am Samstag zu Mainz 05 geht es zum Achtelfinal-Hinspiel der Champions League bei Inter Mailand (23.2./Rückspiel 15.3.).

Danach kommt Tabellenführer Borussia Dortmund (26.2.) und im Halbfinale des DFB-Pokals der FC Schalke 04 (2.3.).

Im Anschluss geht es zu Hannover 96 (5.3.).

Vorentscheidende Phase

Für die Münchner die vorentscheidende Phase dieser Saison.

"Jetzt kommen die schweren Aufgaben. Wir müssen jetzt eine Serie starten und alle Spiele gewinnen, weil wir der FC Bayern sind", sagte Ribery.

"Das ist es gut, dass genau zur entscheidenden Phase der Saison wieder alle fit sind", meinte Ribery.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel