vergrößernverkleinern
Mirko Slomka ist seit Januar 2010 Trainer von Hannover 96 © getty

Hannovers Trainer Mirko Slomka spricht im SPORT1-Doppelpass über die neuen Saisonziele, das Duell mit den Bayern und sein Image.

München - Im Schatten des glanzvollen 3:1-Sieges von Borussia Dortmund gegen den FC Bayern war Hannover 96 der zweite Gewinner des 24. Spieltags.

Denn durch den späten und glücklichen 1:0-Erfolg beim FC St. Pauli haben sich die Niedersachsen am Rekordmeister vorbei wieder auf Platz drei der Tabelle geschoben. (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Dabei gelang den 96ern auch der erste Sieg ohne ihren Torjäger Didier Ya Konan. 357096(DIASHOW: Der 24. Spieltag)

Trainer Mirko Slomka sprach am Sonntag im SPORT1-Doppelpass über die neuen Saisonziele des Überraschungsteams, das anstehende Duell mit den Bayern und das eigene Image.

SPORT1 hat die besten Aussagen Slomkas aus dem Doppelpass zusammengefasst:

Mirko Slomka über...

die Saisonziele: "Wir wollen den Vereinsrekord brechen und das wären 50 Punkte. Das ist der nächste Schritt und warum sollten wir die Mannschaft und sie sich selbst so unter Druck setzen. Natürlich wollen wir unsere Position verteidigen, natürlich wollen wir gegen Bayern München ein Spiel zeigen, das sie vor Probleme stellt.

Wir haben aber letzte Saison ganz andere Dinge erlebt und gehen deswegen besonders besonnen mit der Situation um. Ich finde das auch von der Mannschaft klasse, dass sie gesagt hat: ja, Europa ist unser Ziel, aber wir machen einen Zwischenschritt mit den 50 Punkte und dann geht es weiter."

die sehr gute aktuelle Saison: "Es ist eine ganz besondere Situation, die wir zurzeit erleben. Vor allem nach dem letzten Spieltag in der vergangenen Saison, als wir gerade so noch die Klasse gehalten haben. Wir haben jetzt den 24. Spieltag gespielt, langsam sollten wir daran glauben, dass wir eine sehr gute Mannschaft haben."

die Folgen einer Qualifikation für das internationale Geschäft: "Grundsätzlich ist es erst einmal eine finanzielle Belastung, weil man viele Prämien zahlen muss. Wir haben jetzt 44 Punkte, das ist auch nicht so günstig und wenn man dann nicht in die Gruppenphase der Europa League kommt, hat man eigentlich keine gute Rechung aufgemacht.

Ich war aber in der Europa League und in der Champions League und muss sagen, das muss man als Verein erleben und den Fans gönnen und wir wollen das auch bei uns im Stadion erleben.

Borussia Dortmund: "Dortmund wird definitiv Meister, da gibt es überhaupt keine Zweifel."

den "netten Herrn Slomka": "Wenn man einmal so einen Stempel hat, muss man daran arbeiten. Ich hoffe, dass ich mich gegenüber der Mannschaft nicht verändert habe, aber ich bin nun mal Chef dieses Teams und muss die Entscheidungen treffen."

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel