vergrößernverkleinern
Philipp Lahm ist seit Ende Januar Kapitän des FC Bayern © getty

Nach der Pleite in Hannover wird die Bayern-Krise immer eklatanter. SPORT1 erklärt, weshalb der Meister abrutschte

Vom FC Bayern berichtet Mathias Frohnapfel

München - Am Ende wird wahrscheinlich einer alleine für Bayerns jüngste Pleiten-Serie büßen.

Die Münchner sind nach dem Aus im DFB-Pokal in der Bundesliga drauf und dran, auch die Champions-League-Qualifikation zu vergeigen (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle).

Als Schuldiger dafür wird Trainer Louis van Gaal genannt, der nach der 1:3-Pleite in Hannover gewaltig um seine Anstellung beim Rekordmeister zittern muss. Dabei gibt es eine Reihe von Gründen für die FCB-Krise.

Denn auch die Spieler ebenso wie die FCB-Verantwortlichen um Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge und Sportdirektor Christian Nerlinger spielen eine Rolle beim Negativtrend 295428(DIASHOW: Die größten Bayern-Krisen).

Der wirft den amtierenden Meister nach dem Mainzer Sieg in Hamburg auf Rang fünf zurück, zum Zweitplatzierten Leverkusen klafft bereits eine Lücke von sieben (!) Zählern.

SPORT1 geht den Ursachen nach und erklärt, wie es nach dem umjubelten 1:0-Hinspielerfolg im Champions-League-Achtelfinale in Mailand so rapide abwärts gehen konnte.

Zurückhaltende Transferpolitik

Vor der Saison verzichteten die Roten und Coach van Gaal auf echte Neuzugänge. Lediglich die Leihspieler Breno und Andreas Ottl (beide Nürnberg) sowie Toni Kroos (Leverkusen) kehrten als namhafte Verstärkungen an die Isar zurück.

Van Gaal wollte ohne den Einkauf des portugiesischen Verteidigers Fabio Coentrao von Benfica Lissabon auskommen.

Der hätte den FCB 20 Millionen Euro aufwärts kosten sollen.

Zu viel aus Sicht von van Gaal, der lieber auf die Qualitäten von Diego Contento oder David Alaba (inzwischen nach Hoffenheim verliehen) verwies.

[kaltura id="0_60zeaubc" class="full_size" title="Die Reaktionen der Bayern Fans"]

Personalplanung

Kapitän Mark van Bommel (zu Milan), Innenverteidiger Martin Demichelis (Malaga) genauso wie David Alaba durften im Winter den Rekordmeister verlassen.

Auch die Bayern-Bosse stimmten diesen Entscheidungen zu, obwohl es möglich gewesen wäre, bei van Bommel stur auf ein Bleiben zu beharren.

Aufgrund seiner Knie-Verletzung fehlt den Münchnern zudem Ivica Olic bis zum Saisonende. "Der Kader ist etwas zu klein", räumte van Gaal vor einiger Zeit gegenüber SPORT1 ein.

Ein weiteres Problem in der Architektur des Bayern-Kaders: Die Offensive wurde im Vergleich zur Defensive überwertet (EINWURF: Van Gaal raus! Und dann?)

Teamhierarchie

Leitwolf Mark van Bommel fehlt dem FCB an allen Ecken und Enden, auch wenn der Niederländer alleine die Niederlage gegen Dortmund auch nicht vermieden hätte.

Als lenkende Hand hätte er gegen Schalke und in Hannover aber sehr wohl das Spiel positiv beeinflussen können.

"Van Bommel fehlt den Bayern sehr", sagte Fredi Bobic im SPORT1-Doppelpass.

Der VfB-Sportdirektor ist gewiss nicht der einzige Branchenkenner mit dieser Einschätzung, zumal die Bayern-Hierarchie seitdem nicht geordnet ist, wie der ungestrafte Ausraster von Arjen Robben gegenüber Thomas Müller in Bremen zeigt.

Abwehrschwäche

Für zirka 15 Millionen Euro kam Luiz Gustavo, um den Bayern in der Abwehr und im defensiven Mittelfeld eine Option mehr zu geben. Die FCB-Defensive ist seitdem nicht sicherer geworden - im Gegenteil.

Mittlerweile hat sich Bayern 33 Gegentore in der Liga eingefangen, Spitzenreiter Dortmund nur 14.

Insgesamt änderte van Gaal die Viererkette der Münchner in der laufenden Saison rekordverdächtige 14-mal. Bei Standards sehen die Bayern besonders schwach aus, auch weil Hüne Daniel van Buyten lange aus dem Team aussortiert war.

Torwartfrage

Van Gaal preist sich selbst am liebsten für seine Talent-Spürnase. Auch deshalb wagte er die Rotation im Tor, brachte zur Rückrunde Thomas Kraft für Routinier Jörg Butt.

Und Kraft patzte nach starken ersten Spielen ausgerechnet im wichtigen Match in Hannover.

Immerhin nahm der Jungspund den Fehler auf seine Kappe und sagte: "Ich war maßgeblich an dieser Niederlage beteiligt. Natürlich übernehme ich die Verantwortung dafür."

Van Gaal verwirrte indes Fans und Team mit der Aussage: "Ich denke, dass Neuer sehr gut passen kann." Den plötzlichen Schwenk pro Nationalkeeper und S04-Urgestein Neuer begründete van Gaal so: "Jeder Verein braucht zwei Spitzentorhüter".

Formkrise der Stars

Bastian Schweinsteiger war 2010 nicht nur für den "kicker" der "Mann des Jahres".

Auf der Sechserposition eroberte er Bestnoten in internationalen Rankings. Doch nun läuft der Nationalspieler seiner Form hinterher, gegen Wolfsburg, Dortmund und Schalke war er an entscheidenden Gegentreffern beteiligt.

Auch die Superstars Franck Ribery und Arjen Robben sind außer Tritt, selbst Hannover genügten handwerklich einfache Mittel, um die Einzelkönner aus dem Spiel zu nehmen 360390(DIASHOW: Der 25. Spieltag).

Kapitän Philipp Lahm schwächelt ebenso. Beim Führungstor von 96 war er offensiv viel zu weit aufgerückt.

"Er soll das machen, wozu er da ist", erinnerte TV-Moderator Waldemar Hartmann den Verteidiger im SPORT1-Doppelpass an seine eigentliche Aufgabe.

Und Nationalspieler Holger Badstuber reiht derzeit so viele schwarze Tage aneinander, dass nicht einmal ein Wechsel auf die linke Außenseite ihm zu helfen vermochte.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel