vergrößernverkleinern
Felix Magath wurde mit dem VfL Wolfsburg 2009 Deutscher Meister © getty

Felix Magath kehrt überraschend zum VfL Wolfsburg zurück! SPORT1 sprach mit dem Starcoach über seine Entscheidung.

Von Christian Ortlepp

München/Wolfsburg - Der Transfer-Hammer des Jahres ist perfekt: Felix Magath kehrt zum VfL Wolfsburg zurück!

Der Meistermacher von 2009 wird in Doppelfunktion als Trainer und Vorstand der neue starke Mann. An seiner Seite als Co-Trainer wird nach SPORT1 Informationen Bernd Hollerbach fungieren.

Heute Morgen machte sich Magath mit dem Auto auf den Weg nach Wolfsburg (DATENCENTER: Bundesliga)

Für 13 Uhr ist eine Pressekonferenz angesetzt, um 15 Uhr leitet Magath das erste Training.

Erstes Duell gegen Stuttgart

Zugleich trennen sich die "Wölfe", die Magath 2009 überraschend zur Meisterschaft geführt hatte, wohl von Sportdirektor Dieter Hoeneß.

Nach dem Absturz auf einen Abstiegsplatz haben die Wolfsburger Verantwortlichen offensichtlich die Notbremse gezogen.

Magath soll schon am Sonntag im Kellerduell beim VfB Stuttgart (ab 17.15 Uhr im LIVE-TICKER) auf der Wolfsburger Bank sitzen.

Was aus Interimstrainer Pierre Littbarski wird, ist unklar. Am 9. April spielt Schalke gegen Wolfsburg, was dann eine besondere Brisanz birgt.

Nachdem Magath bei Schalke durch den Aufsichtsrat am Mittwoch von seinen Aufgaben entbunden wurde, kündigte der Trainer-Manager seinerseits den Vertrag mit den Königsblauen.

SPORT1 erreichte Felix Magath heute um kurz vor 8 Uhr.

SPORT1: Guten Morgen, Herr Magath!

Magath: Ja, wen haben wir denn da am Telefon? Schon wach um diese Uhrzeit?

SPORT1: Natürlich, in München gibt heute Louis van Gaal beim FC Bayern um 11 Uhr eine PK. Man muss sich ja vorbereiten!

Magath: Dann bin ich ja erst zwei Stunden später dran....

SPORT1: Aber sonst ging es bei Ihnen ja schneller.

Magath: Ja, das ging wirklich alles rasend schnell.

SPORT1: Wann gab's den ersten Kontakt?

Magath: Ich glaube, so am Dienstag. Aber gestern ging's dann wirklich schnell.

SPORT1: Und dabei kam heraus?

Magath: Ach, unterschrieben haben wir noch gar nichts. Dafür war ja keine Zeit. Aber ich denke, dass ich bis 2013 in Wolfsburg tätig sein werde.

[kaltura id="0_0dnhav1k" class="full_size" title="Magath Hier f hle ich mich wohl"]

SPORT1: Warum eigentlich Wolfsburg?

Magath: Die Situation in Wolfsburg ist doch gerade nicht so lustig...

SPORT1: Wo sind Sie denn gerade?

Magath: Ach, ich sitze gerade im Auto und fahre an den Ort, wo ich den größten Erfolg meiner Karriere gefeiert habe.

SPORT1: Wenn alles so schnell ging: Wissen Sie eigentlich, gegen wen Sie am Sonntag ran müssen?

Magath: Ich denke, dass es am Sonntag das erste Mal krachen wird. Bei meinen lieben Schwaben...

SPORT1: Na dann weiterhin gute Fahrt und bis die Tage...

Magath: Ja, man sieht sich wieder.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel