vergrößernverkleinern
Bayer Leverkusen ist mit 25 Punkten die beste Mannschaft der Rückrunde © getty

Leverkusen erlebt im ersten Spiel nach Heynckes' Wechsel-Bekanntgabe ein Traumszenario. "Don Jupp" hebt Vidal über Ballack.

Kaiserslautern - Es ist kräftig geunkt worden, seit der anstehende Jobwechsel von Leverkusens Trainer Jupp Heynckes offiziell ist.

Ist er wirklich noch voll bei der Sache? Oder verwandelt er sich doch noch in die Modeerscheinung des Trainerfrühlings, die "lahme Ente"? Jeder Rückschlag hätte der Debatte Zündstoff gegeben - aber Heynckes' Spiel eins als designierter Bayern-Coach hat ihn nicht geliefert.

Die Werkself gab in Kaiserslautern den Meister der glanzlosen Effizienz und kann nach dem 1:0-Sieg bereits sechs Spieltage vor Saisonende für die Königsklasse planen. (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

"Schön war nur das Wetter, unser Spiel nicht unbedingt", meinte Torschütze Sidney Sam: "Aber dass ich ausgerechnet bei meinem Ex-Klub das entscheidende Tor schieße, ist natürlich eine tolle Sache"

Sam: Drittes Tor gegen Ex-Klub

"Auf jeden Fall sind wir nun auf dem besten Weg uns direkt für die Champions League zu qualifizieren", sagte der Ex-Lauterer, der bereits im Hinspiel gegen den FCK zwei Treffer erzielt hatte - eines davon wurde im vergangenen Jahr sogar zum Tor des Monats gewählt.

Ganz so schön wie der 20-m-Volleyknaller im vergangenen November war der Schuss am Samstag zum 1:0 (74.) nicht, doch das siebte Saisontor von Sam öffnete Bayer endgültig Tür und Tor zur lukrativen Champions League.

"Das Ergebnis ist für uns wie gemalt", sagte auch Bayer-Boss Wolfgang Holzhäuser, als er die Resultate der Konkurrenten erfahren hatte.

Verfolger aus Hannover patzt

Der 1:0-Sieg der Bayern gegen Mönchengladbach kratzte die Bayer-Verantwortlichen nur am Rande, vielmehr war es der 4:1-Erfolg von Borussia Dortmund gegen Hannover 96, der bei den Rheinländern großen Jubel entfachte.373533(DIASHOW: Der 28. Spieltag)

"Wir haben sieben Punkte Vorsprung vor den Bayern, acht Punkte Vorsprung auf Hannover. Wir wollen die direkte Qualifikation für die Champions League erreichen und haben mit diesem großartigen Erfolg unseren Tabellenplatz gefestigt. Jetzt müssen wir auch am nächsten Sonntag gegen St. Pauli nachlegen", sagte Heynckes, der Bayer in der Rückrunde (25 Punkte) zum besten Team der Liga coachte.

Zudem ließ Heynckes gegen den FCK DFB-Kapitän Michael Ballack erneut 90 Minuten durchspielen.

Seitenhieb gegen Ballack

Allerdings konnte sich "Don Jupp" eine kritische Spitze gegen den Capitano einmal mehr nicht verkneifen. "Michael hat noch Luft nach oben, auch wenn er insgesamt sehr mannschaftsdienlich gespielt hat. Aber Vidal war sicher der auffälligere Spieler im Mittelfeld", sagte Heynckes.

Das Verhältnis zwischen dem Coach und Ballack scheint sich weiterhin nicht recht einzurenken.

Dabei grätschte und kämpfte der 98-malige Nationalspieler an alter Wirkungsstätte noch bis in die Nachspielzeit, ehe er wie gewohnt wortlos in den Katakomben verschwand.

Lautern mit nächstem Endspiel

Ziemlich sprachlos waren auch die Pfälzer, die nach zuletzt vier Spielen ohne Niederlage im Abstiegskampf wieder einen Rückschlag hinnehmen mussten.

Mit nur 31 Zählern hängen die "Roten Teufel" weiter im Tabellenkeller fest, am nächsten Wochenende steht zudem das nächste "Abstiegsendspiel" beim VfB Stuttgart auf dem Programm.

Nemec der Nächste im Lazarett

Und zu allem Überfluss füllte sich das ohnehin schon große FCK-Lazarett am Wochenende noch mit Adam Nemec.

Der Stürmer wurde mit Verdacht auf einen Innenbandriss im Knie frühzeitig ausgewechselt.

"Ich kann meinem Team keinen Vorwurf machen. Wir hätten zwar nicht verlieren müssen, aber Leverkusen hatte einfach mehr Qualität. Bayer hat eine Aktion zum Sieg gelangt. Wir müssen als Team jetzt den nächsten Schritt tun und in Zukunft solche Spiele auch mal unentschieden gestalten", sagte FCK-Coach Marco Kurz, dessen Ablösung in der Pfalz weiter kein Thema ist.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel