vergrößernverkleinern
Louis van Gaal gewann mit dem FC Bayern 2010 noch das Dounble © imago

Der Rekordmeister zieht die Reißleine und trennt sich mit sofortiger Wirkung von dem Niederländer. Andries Jonker übernimmt.

Von Daniel Rathjen und Christian Ortlepp

München - Nach der Rückkehr aus Nürnberg tagten die Bosse.

An der Säbener Straße wurde am Samstagabend die Zukunft des FC Bayern bis Saisonende besprochen.

Nach dem mageren 1:1 (1:0) im bayerischen Derby (Spielbericht) und dem erneuten Absturz auf Rang vier ist die Qualifikation für die Champions League mehr denn je in Gefahr (Datencenter: Ergebnisse und Tabelle).

Das ließ für die Verantwortlichen nur einen Schluss zu: Trainer Louis van Gaal muss gehen - sofort (KOMMENTAR: Die nackte Angst der Bosse).

Die Entscheidung wurde dem Niederländer um kurz vor 23 Uhr am Samstag telefonisch mitgeteilt, was gegenüber SPORT1 von einem Mitglied des Trainerstabs bestätigt wurde.

Am Sonntagmorgen gab der Verein dann eine Pressemitteilung heraus.

Laut dieser wurden auch der bisherige Torwarttrainer Frans Hoek sowie Video-Analyst Max Reckers und Trainingsphysiologe Jos van Dijk freigestellt.

Hoeneß wettert

Nun greift Plan B: Als Interimstrainer wird Andries Jonker von jetzt an das Sagen haben, Hermann Gerland ihm assistieren.

Das Torwarttraining leitet ab sofort Walter Junghans.

"Erfolg ist die eine Sache, Spaß die andere. Und Spaß hat es in diesem Verein schon lange nicht mehr gegeben!", wetterte Präsident Uli Hoeneß am Sonntag bei einer Pressekonferenz.

Einmal in Fahrt, war er nicht mehr aufzuhalten: "Dass die Mannschaft hinter ihm stand, ist ein Märchen. Mit der Butt-Entscheidung ging die ganze Scheiße los! Der Vorstand musste jetzt reagieren", erklärte er.

Duell mit Heynckes steht an

Er erwarte nun eine "Leistungsexplosion" und dass "die Mannschaft die Zwangsjacke ablege".

Turbulent wird es so oder so: Am Sonntag steht das brisante Heimspiel gegen Bayer Leverkusen auf dem Programm, das mit Jupp Heynckes kommt. Der 65-Jährige wird in der neuen Saison Chefcoach bei Bayern.

Arjen Robben fällt am kommenden Wochenende nach seiner unnötigen Roten Karte definitiv aus (zum Nachbericht: Robben zeigt Reue). Zudem fehlt Holger Badstuber aufgrund einer Gelbsperre.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel