SPORT1-Experte Udo Lattek bezweifelt, dass Wolfsburgs Coach ins Unterhaus mitginge - und kritisiert auch Daums Art.

Hallo Fußball-Freunde,

um es gleich mal vorweg zu nehmen und damit auch ein klares Statement abzugeben zum schlechten Einstand von Christoph Daum bei Frankfurt und Felix Magath bei Wolfsburg:

Es gibt keine Wundertrainer.

Und: Man kann nur den Mund aufmachen, wenn man Erfolg hat. Wenn der Erfolg parallel dazu läuft, ist es okay, flotte Sprüche zu machen.

Aber wenn der Erfolg ausbleibt, dann kommt automatisch die öffentliche Meinung auf, und dann heißt es über den Trainer schnell: Der kann eigentlich gar nicht mehr.

Daum und Magath sind natürlich erstklassige Trainer, aber beide müssten versuchen, sich mal etwas zurückzunehmen in ihren Äußerungen.

Sie preschen so weit nach vorne, dass sie am Ende gar keine andere Möglichkeit mehr haben, als ihren Weg so weiter zu gehen.

Wenn sie ihn konsequent weitergehen, werden sie irgendwann wohl auch wieder Erfolg haben.

Allerdings nur - und das ist wichtig - , wenn sie auch die Möglichkeit haben, so lange überhaupt bei ihrem Klub bleiben zu dürfen.

Was Magaths Zukunft angeht, möchte ich noch eines anfügen: Felix Magath wird gewiss nicht in die Zweite Bundesliga absteigen. Die Mannschaft vielleicht - aber er bestimmt nicht.

Auch das sollten sich die Wolfsburger und Frankfurter merken: Im Abstiegskampf ist schönes, aber erfolgloses Fußballspielen nichts wert.

Wenn man keine Punkte holt, dann steigt man ab - da können sie noch so gut spielen.

Hinterher allein über Schiedsrichter-Entscheidungen zu diskutieren, greift ohnehin zu kurz:

Die Schiedsrichter stehen so unter Druck, die haben doch gar keine Zeit zu überlegen. Es ist so unglaublich schwer zu entscheiden:

Wir als Zuschauer dagegen schauen uns 20 Wiederholungen an und diskutieren immer noch, wer Recht hat.

Zum Abschluss noch ein Wort zu den Becher-Werfern im Stadion wie kürzlich auf St. Pauli: Das sind doch zum Großteil nicht mal Fußballfans. Die gehen allein ins Stadion, um Stunk zu machen.

Bis nächste Woche!Euer Udo Lattek

Zum Forum - hier mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel