vergrößernverkleinern
Bastian Schweinsteiger erzielte in dieser Saison in 28 Spielen drei Tore © getty

Bayerns-Anführer meldet sich fit. S04 muss auf einen Innenverteidiger verzichten. Frankfurt plagen Verletzungssorgen.

München - Bayern München kann bei Eintracht Frankfurt am Samstag (Sa., ab 15 Uhr im LIVE-TICKER) auf Nationalspieler Bastian Schweinsteiger setzen (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle).

Der 26 Jahre alte Mittelfeldspieler ist nach überstandenen Knöchelproblemen wieder zurück im Mannschaftstraining.

"Das sah gut aus", sagte Trainer Andries Jonker nach der Einheit über Schweinsteiger.

Abwehrspieler Holger Badstuber, beim 5:1-Sieg gegen Bayer Leverkusen am vergangenen Sonntag gelbgesperrt, steht nach einer Erkältung ebenso wieder im Kader wie Toni Kroos, der das Spiel gegen Bayer wegen Magen-Darm-Problemen verpasst hatte.

Verzichten muss Jonker weiter auf den rotgesperrten Arjen Robben sowie den am Rücken verletzten Hamit Altintop, Danijel Pranjic (Muskelfaserriss) und Ivica Olic (Reha nach Knie-OP).

Rückschlag für Schalke 04

Innenverteidiger Benedikt Höwedes hat sich im Training eine Bauchmuskelzerrung zugezogen und fällt damit für die Bundesligapartie gegen den 1. FC Kaiserslautern (Sa., ab 15 Uhr im LIVE-TICKER) aus.

Ob er bis zum Halbfinale in der Champions League gegen Manchester United am Dienstag wieder fit wird, ist noch unklar.

Die Entscheidung darüber soll erst Anfang der Woche fallen.

Lautern fehlen drei Akteure

Die Pfälzer müssen ihrerseits auf Ivo Ilicevic, Adam Nemec und Chadli Amri verzichten.

Mittelfeldspieler Ilicevic plagt sich weiter mit einer hartnäckigen Bauchmuskelzerrung und fehlt das vierte Mal in Folge.

Der slowakische Stürmer Nemec kuriert noch die Folgen einer Bänderverletzung im Knöchel aus. Chadli Amri fehlt wegen einer Zerrung.

Gladbachs Dante muss passen

Borussia Mönchengladbach muss in der Partie gegen Tabellenführer Borussia Dortmund (Sa., ab 18 Uhr im LIVE-TICKER) auf Innenverteidiger Dante und Stürmer Igor de Camargo verzichten. Dante laboriert weiter an einer Oberschenkel-Verhärtung.

De Camargo, der gerade erst seine Innenbanddehnung auskuriert hatte und sein Comeback geben wollte, blieb beim Abschlusstraining im Rasen hängen und verdrehte sich das Knie.

HSV ohne Drei

Der Hamburger SV muss im Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart (Sa., ab 15 Uhr im LIVE-TICKER) gleich auf drei Leistungsträger verzichten:

Marcell Jansen fällt mit einer Hüftzerrung aus, Joris Mathijsen plagen Probleme am Sprunggelenk und Jonathan Pitroipa muss wegen muskulärer Probleme zuschauen.

Zuvor hatte sich bereits der frühere Weltstar Ruud van Nistelrooy mit einem Muskelfaserriss wohl bis zum Saisonende abgemeldet.

Dagegen kann HSV-Coach Michael Oenning wieder auf Mladen Petric und Guy Demel bauen, die am Donnerstag ins Mannschaftstraining zurückkehrten.

Köln ohne Podolski

Der 1. FC Köln muss in Wolfsburg (So., ab 15.15 Uhr im LIVE-TICKER) auf den gelb-gesperrten Lukas Podolski verzichten.

Nach der turbulenten Woche am Rhein, in der Trainer Frank Schaefer seinen Rückzug bekannt geben hat (Bericht) und zuletzt zwei deutlichen Niederlagen gegen Stuttgart (1:3) und Mönchengladbach (1:5) muss der FC in Wolfsburg dringend punkten.

St. Paulis Hain mit Armbruch

Definitiv beendet ist die Saison für Mathias Hain vom FC St. Pauli.

Der Torhüter zog sich im Training unter der Woche einen Bruch des Unterarms zu.

Hain war zuletzt nur noch die Nummer drei im Pauli-Tor, das in der Partie gegen Bremen (Sa., ab 15 Uhr im LIVE-TICKER) wieder von Thomas Kessler gehütet wird.

SPORT1 hat die weiteren personellen Fakten des 31. Spieltags zusammengefasst:

Eintracht Frankfurt - FC Bayern München (Sa., 15.30 Uhr)

Frankfurt: Fährmann - Jung, Vasoski, Russ, Köhler - Schwegler, Rode - Ochs, Halil Altintop, Fenin - Gekas

Bayern: Butt - Lahm, van Buyten, Luiz Gustavo, Contento - Tymoshchuk, Schweinsteiger - Müller, Klose, Ribery - Gomez

[kaltura id="0_oyyic4tk" class="full_size" title="Neuer Tr nenreicher Abschied"]

FC St. Pauli - Werder Bremen (Sa., 15.30 Uhr)

St. Pauli: Kessler - Bartels, Thorandt, Gunesch, Lechner - Boll, Lehmann - Kruse, Takyi, Naki - Asamoah

Bremen: Wiese - Fritz, Mertesacker, Pasanen, Silvestre - Frings - Borowski, Wesley - Marin - Wagner, Pizarro

VfB Stuttgart - Hamburger SV (Sa., 15.30 Uhr)

Stuttgart: Ulreich - Boulahrouz, Tasci, Niedermeier, Molinaro - Träsch, Kuzmanovic - Harnik, Hajnal, Okazaki - Cacau

Hamburg: Rost - Diekmeier, Kacar, Westermann, Aogo - Jarolim - Ben-Hatira, Ze Roberto, Elia - Guerrero, Petric

Bayer Leverkusen - 1899 Hoffenheim (Sa., 15.30 Uhr)

Leverkusen: Adler - Castro, Schwaab, Reinartz, Kadlec - Vidal, Rolfes - Sam, Ballack, Renato Augusto - Kießling

Hoffenheim: Starke - Beck, Vorsah, Compper, Braafheid - Rudy, Ibertsberger - Sigurdsson, Alaba - Babel, Ibisevic

FC Schalke 04 - 1. FC Kaiserslautern (Sa., 15.30 Uhr)

Schalke: Neuer - Uchida, Matip, Metzelder, Sarpei - Papadopoulos, Jurado - Farfan, Baumjohann - Raul, Edu

Kaiserslautern: Trapp - Dick, Abel, Rodnei, Jessen - Petsos - Kirch, Tiffert, Moravek, Hlousek - Lakic

Borussia Mönchengladbach - Borussia Dortmund (Sa., 18.30 Uhr)

Mönchengladbach: Ter Stegen - Jantschke, Stranzl, Brouwers, Daems - Nordtveit, Neustädter - Herrmann, Arango - Reus, Idrissou

Dortmund: Weidenfeller - Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer - Bender, da Silva - Blaszczykowski, Götze, Großkreutz - Lewandowski

VfL Wolfsburg - 1. FC Köln (So., 15.30 Uhr)

Wolfsburg: Benaglio - Riether, Kjaer, Friedrich, Schäfer - Josue - Polak, Cicero - Diego - Grafite, Mandzukic

Köln: Rensing - Brecko, Geromel, Mohamad, Eichner - Lanig, Matuschyk - Freis, Jajalo, Clemens - Novakovic

1. FC Nürnberg - 1. FSV Mainz 05 (So., 17.30 Uhr)

Nürnberg: Schäfer - Chandler, Wollscheid, Wolf, Pinola - Simons - Hegeler, Cohen, Ekici, Eigler - Schieber

Mainz: Wetklo - Bungert, Svensson, Noveski, Fuchs - Polanski, Kirchhoff, Soto - Holtby - Allagui, Schürrle

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel