vergrößernverkleinern
"Danke für 20 tolle Jahre": Schalkes Fans feiern Torwart Manuel Neuer © getty

Obwohl der Abschied von Manuel Neuer auf Schalke festeht, stehen die Fans bei der Niederlage gegen Lautern hinter ihm.

Von Barnabas Szöcs

München/Gelsenkirchen - Gedanken hat sich Manuel Neuer vor der 0:1-Heimniederlage gegen Kaiserslautern (Bericht) natürlich gemacht.

Denn so oft kommt es dann doch nicht vor, dass ein "Schalker Jung" nach 20 Jahren bei Königsblau die Koffer packt und wahrscheinlich zum Rekordmeister aus München wechselt. 381537(DIASHOW: Der 31. Spieltag)

Seine Nervosität konnte Neuer jedenfalls nicht verbergen: "Ich wusste nicht, was mich erwartet", sagte der 25-Jährige bei "LIGA total!" (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Doch darauf, was er in der Veltins Arena erleben durfte, war Deutschlands bester Keeper wirklich nicht vorbereitet.

Neuer: Großer Respekt vor den Fans

"Als ich auf dem Platz stand und die Fans mich so herzlich empfangen haben, war es natürlich super für mich. Ich kann mich da nur bei den Fans bedanken und habe großen Respekt davor!"

Pfiffe gegen den Nationaltorhüter waren die absolute Ausnahme

Stattdessen gab es bei seinem ersten Auftritt nach der emotionalen Abschiedsentscheidung (Video) Szenenapplaus, Jubel und freundlich gesinnte Transparente.

Und das obwohl sich Neuer kaum auszeichnen konnte, beim Gegentor durch Srjdan Lakic (42.) war er machtlos.

"Danke für 20 Jahre Schalke"

"Du bleibst immer unser Manu" oder " Danke für 20 Jahre Schalke!" konnte Neuer während der 90 Minuten auf zahlreichen Plakaten auf lesen, entsprechend schnell verflog auch seine Anspannung:

"Ich war schon ein bisschen überrascht. Natürlich verstehe ich, wenn der ein oder andere pfeift. Der Großteil hat sich natürlich nicht darüber gefreut, dass ich den Verein verlasse, aber sie haben es respektiert und haben mich herzlich empfangen. Das war für mich sehr wichtig", zeigte sich Neuer durchaus erleichtert.

Besonders legte Neuer darauf wert, nicht bis zur letzten Minute mit der Entscheidung zu warten.

Ein Entschluss, den die Fans mit ihrer Reaktion erkennbar würdigten: "Für mich war wichtig, dass ich mein Statement abgebe und die Fans nicht im Dunkeln stehen lasse, das offen kommuniziere. Das habe ich jetzt hinter mir. Da haben wir ganz wichtige Aufgaben vor der Brust."

Volle Konzentration auf ManUnited

Mit Manchester United reist am kommenden Dienstag nicht irgendein Gegner zum Champions-League-Halbfinale nach Gelsenkirchen, für die "Knappen" geht es Schlag auf Schlag.

Schalke steht vor einem der größten Spiele der Vereinsgeschichte - zusammen mit Manuel Neuer.

"Das ist für mich wichtig. Alles andere, was dann irgendwann kommt, das ist so weit weg - Schalke 04 zählt!?

Verhandlungen mit Bayern vertagt

Ähnlich sah es auch Sportdirektor Horst Heldt, der zum wiederholten Male erklärte, dass die Verhandlungen um Neuers Zukunft während der nächsten Wochen auf Eis liegen.

"Momentan ist alles ziemlich geballt. Wir werden uns zusammensetzen, wenn wir Zeit haben", sagte Heldt.

Vom Münchner Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge hat Heldt seit einem ersten Sondierungstreffen länger nichts mehr gehört.

Die jüngsten Kommentare von Bayern-Präsident Uli Hoeneß blockte er selbstbewusst ab: "Mich interessieren nur Leute, die im operativen Geschäft tätig sind. Alles andere ist nur Geplänkel."

Neuer bleibt der "König im Revier"

Coach Ralf Rangnick war derweil nicht sonderlich überrascht vom Publikum in der ausverkauften Schalker Arena.

"Die Fans haben eine Reaktion gezeigt, wie ich sie erwartet habe", sagte er.

Da war der Trainer entspannter als sein Torwart, der nach Spielschluss immer wieder sein mulmiges Gefühl betonte und nicht aufhören konnte, die Fans zu loben.

"Sie haben super reagiert", sagte Neuer in die Mikrofone. "Dabei hätte es auch ganz anders laufen können."

Währenddessen dröhnte aus den Boxen die Vereinshymne vom "König im Revier".

Manuel Neuer darf sich weiterhin angesprochen fühlen.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel