SPORT1-Experte Udo Lattek schreibt in seiner Kolumne über die Gründe für Dortmunds Niederlage in Mönchengladbach.

Hallo Fußball-Freunde,

die Dortmunder sind in Spiel das Spiel in Mönchengladbach reingegangen, als ob sie das gar nichts angehen würde.

Die Spieler haben nicht leichtfüßig gespielt, sie waren aber auch nicht ernsthaft genug. Sie haben gesagt: "Wir wollen ein spielerisches Element nach vorne bringen, wir wollen gut spielen."

Aber die letzte Laufbereitschaft, der letzte Schritt fehlte. Es war kein Engagement da.

Wenn man die Spieler gesehen hat, die waren alle 15 Zentimeter kleiner als normal.

Sie haben nicht das gebracht, was sie wirklich können. Das schnelle Spiel hat gefehlt.

In der zweiten Halbzeit wurde es etwas besser, weil sie gemerkt haben, dass es ernst wird. Wenn man aber eine Halbzeit langsam gespielt hat, wird es unheimlich schwierig umzuschalten.

Zumal die Gladbacher das wirklich gut gespielt haben.

Dortmund ist für die Leichtfertigkeit bestraft worden und muss nun nächste Woche zu Hause gegen den 1. FC Nürnberg gewinnen.

Manuel Neuer ist im ersten Spiel auf Schalke nach seinem angekündigten Abschied freundlich empfangen worden.Man muss ihn auch verstehen. Wenn Bayern das Doppelte bietet, dann wäre er doch bescheuert, wenn nicht dorthin gehen würde.

Es wird doch kein Spieler so verrückt sein und ablehnen, wenn er die Möglichkeit hat, so viel zu verdienen.

Bis nächste Woche!Euer Udo Lattek

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel