vergrößernverkleinern
Können sie heute schon feiern? Die BVB-Fans sehnen die Entscheidung herbei © getty

Spitzenreiter Dortmund hat gegen Nürnberg den nächsten Matchball zum Titel. Allerdings muss Köln helfen. Klopp bleibt ruhig.

München - Neues Spiel, neues Glück, Meisterparty oder großes Zittern?

Borussia Dortmund ist bereit für den nächsten Matchball zum vorzeitigen Gewinn der Meisterschaft (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle).

Von Selbstzweifeln oder weichen Knien kurz vor dem großen Ziel wollen die Westfalen nichts wissen.

"Vor einer Woche musste ich mich voreiligen Glückwünschen erwehren. Jetzt muss ich die Menschen beruhigen: Leute, wir sind immer noch vorne", sagte Trainer Jürgen Klopp vor dem Heimspiel des Spitzenreiters gegen den 1. FC Nürnberg (ab 15 Uhr im LIVE-TICKER).

Die Konstellation ist am 32. Spieltag identisch mit jener vor dem 0:1 am ergangenen Samstag in Mönchengladbach :

Gewinnt der BVB und Verfolger Bayer Leverkusen verliert zur gleichen Zeit im rheinischen Derby beim abstiegsbedrohten 1. FC Köln Punkte, dann ist die siebte Meisterschaft der Klubgeschichte perfekt (SERVICE: Der SPORT1-Tabellenrechner).

"Aufgeregt war ich vor dem Abitur, weil ich da schlecht vorbereitet war. Heute bin ich angespannt", meinte Klopp.

"Mein größtes Talent ist es, nicht vergessen zu haben, wo wir herkommen. Wenn mir vor der Saison jemand gesagt hätte, wir würden die Tabelle drei Spieltage vor Schluss mit fünf Punkten anführen, hätte ich ihn für bescheuert erklärt."

7000 Nürnberger reisen mit

Der Gegner rechnet sich dennoch etwas aus. "Dortmund war lange Zeit die überragende Mannschaft. Allerdings ist der ganz große Glanz etwas abhandengekommen", meinte Nürnbergs Trainer Dieter Hecking.

7000 Fans werden die Nürnberger, für die es noch um die Qualifikation zur Europa League geht, begleiten.

Die Erwartungen sind also auch beim Club groß. "Wir benötigen einen guten Tag, wenn wir etwas mitnehmen wollen", dämpft Hecking aber ein wenig die Erwartungen.

Kein Autogramm für drohenden Fan

Wie groß die Erwartungen in Dortmund sind, zeigte ein Vorfall auf dem Dortmunder Trainingsgelände.

"Wenn ihr nicht die Schale holt, werde ich Schalker", drohte ein BVB-Fan dem Coach nach der Übungseinheit am Freiheit.

Klopp konterte mit einer erzieherischen Maßnahme. "3000 Autogramme habe ich in dieser Woche gegeben. Der hat keins bekommen. Ein gelbes Trikot berechtigt zu viel, aber nicht zu allem", erklärte Klopp.

Trotzdem werden der Trainer und sein Team alles dafür tun, dem Wunsch des Fans schon am Samstag zu entsprechen.

SPORT1 hat die voraussichtlichen Aufstellungen des 32. Spieltags.

[kaltura id="0_mb776h07" class="full_size" title="BVB will keine lahme Ente sein"]

1. FC Köln - Leverkusen (Sa., 15.30 Uhr)

1. FC Köln: Rensing - Andrezinho, Geromel, Mohamad, Eichner - Lanig, Petit - Chihi, Jajalo, Podolski - Novakovic

Bayer Leverkusen: Adler - Balitsch, S chwaab, Hyypiä, Kadlec - Bender, Vidal - Sam, Ballack, Renato Augusto - Kießling

Hoffenheim - Stuttgart (Sa., 15.30 Uhr)

1899 Hoffenheim: Starke - Beck, Vorsah, Compper, Braafheid - Rudy, Alaba - Roberto Firmino, Sigurdsson, Babel - Ibisevic

VfB Stuttgart: Ulreich - Boulahrouz,Tasci, Niedermeier, Boka - Träsch, Kuzmanovic - Harnik, Hajnal, Okazaki - Cacau

Mainz 05 - Frankfurt (Sa., 15.30 Uhr)

FSV Mainz 05: Wetklo - Bungert, Svensson, Noveski, Fathi - Kirchhoff - Polanski, Soto - Ivanschitz - Allagui, Schürrle

Eintracht Frankfurt: Fährmann - Jung, Rode, Russ, Köhler - Schwegler,Clark - Ochs, Meier, Altintop - Gekas

Hamburger SV - Freiburg (Sa., 15.30 Uhr)

Hamburger SV: Rost - Diekmeier, Kacar, Westermann, Aogo - Jarolim - Trochowski, Ze Roberto, Elia - Ben-Hatira - Guerrero

SC Freiburg: Baumann - Mujdza, Krmas, Toprak, Butscher - Schuster - Nicu, Rosenthal, Makiadi, Putsila - Cisse

Dortmund - Nürnberg (Sa., 15.30 Uhr)

Borussia Dortmund: Weidenfeller - Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer - Bender, da Silva - Blaszyczkowski, Götze, Lewandowski (Großkreutz) - Barrios (Zidan)

1. FC Nürnberg: Schäfer - Chandler, Wollscheid, Wolf, Pinola - Simons - Hegeler, Cohen, Ekici, Eigler - Schieber

Hannover 96 - Borussia Mönchengladbach (Sa., 15.30 Uhr)

Hannover 96: Zieler - Cherundolo, Haggui, Pogatetz, C. Schulz - Schmiedebach, Pinto - Schlaudraff, Rausch - Ya Konan, Abdellaoue

Borussia M'Gladbach: ter Stegen - Jantschke, Stranzl, Brouwers, Daems - Nordtveit, Neustädter - Herrmann, Arango - Reus, Idrissou

FC Bayern - Schalke 04 (Sa., 18.30 Uhr)

FC Bayern München: Butt - Lahm, van Buyten, Badstuber, Contento - Tymoshchuk, Schweinsteiger - Robben, Müller, Ribery - Gomez

Schalke 04: Neuer - Uchida, Matip, Metzelder, Escudero - Kluge, Papadopoulos - Farfan, Jurado - Raul, Edu

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel