vergrößernverkleinern
Michael Ballack (l.) wechselte im Sommer 2010 vom FC Chelsea zu Bayer Leverkusen © getty

Heynckes setzt den DFB-Kapitän gegen den HSV auf die Bank. Schaaf wirft den Österreicher aus Werders Kader für das BVB-Spiel.

München - DFB-Kapitän Michael Ballack muss im Kampf um seine Zukunft in der deutschen Nationalmannschaft offenbar einen weiteren Rückschlag hinnehmen:

Der Mittelfeldspieler von Bayer Leverkusen wird am Samstag gegen den Hamburger SV (Sa., ab 15 Uhr im LIVE-TICKER) erstmals seit sieben Spielen nicht in der Startelf stehen.

Das teilte Bayer-Coach Jupp Heynckes dem 34-Jährigen offenbar im Anschluss an das Nachmittagstraining am Freitag mit. (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Damit kann Ballack gegen den HSV voraussichtlich auch nicht ein letztes Mal bei Joachim Löw vorspielen, ehe der Bundestrainer am 12. Mai seinen Kader für das Länderspiel gegen Uruguay (29. Mai) sowie die beiden EM-Qualifikationsspiele in Österreich (3. Juni) und Aserbaidschan (7. Juni) bekannt geben wird.

Möglicherweise wird Löw nicht auf Ballack, dafür aber auf dessen Leverkusener Teamkollegen Simon Rolfes zurückgreifen.

Rolfes wird gegen die Hamburger in der ersten Elf stehen.

Arnautovic fliegt aus dem Kader

Der Österreicher Marko Arnautovic hat erneut für Ärger bei Werder Bremen gesorgt.

Trainer Thomas Schaaf warf den Offensivspieler "aus disziplinarischen Gründen" aus dem Kader für das Spiel gegen Meister Borussia Dortmund am Samstag.

Das bestätigte Werders Mediendirektor Tino Polster dem "Weser-Kurier".

Lustloser Auftritt gegen Wolfsburg

Der 22-Jährige, der zu Saisonbeginn von Twente Enschede zu den Bremern gekommen war, gilt als schwieriger Charakter und war schon mehrfach negativ aufgefallen.

In der vergangenen Woche stand er gegen den VfL Wolfsburg zwar wieder in der Bremer Startelf, spielte aber aufreizend lustlos.

Frankfurt ohne sechs

Die verletzungsgeplagte Frankfurter Eintracht muss im Abstiegsduell gegen den 1. FC Köln (Sa., ab 15 Uhr im LIVE-TICKER) gleich auf sechs Spieler verzichten.

Dazu muss Eintracht-Coach Christoph Daum auch noch die Defensive umstellen, da Sebastian Rode gegen Mainz für eine Notbremse die Rote Karte sah.

"Wenn wir gegen Köln nicht gewinnen, sieht es ganz, ganz böse aus. Dann kannst du nur hoffen und auf andere setzen", bangt Daum. (SERVICE: Der SPORT1-Tabellenrechner)

Auch Clark muss passen

Das Lazarett der Eintracht ist groß: Sonny Kittel und und Georgios Tzavellas fallen mit einem Kreuzbandriss noch lange aus.

Zu den weiteren Verletzten zählen Maik Franz (Mittelfußbruch), Chris (Rückenprobleme) und Zlatan Bajramovic (Fersenverletzung).

Dazu kam diese Woche noch Ricardo Clark mit einem Muskelfaserriss.

SPORT1 hat die voraussichtlichen Aufstellungen des 33. Spieltags.

[kaltura id="0_qx63t08y" class="full_size" title="Kaiser Bayern wird nicht kleinlich sein "]

St. Pauli - FC Bayern (Sa., 15.30 Uhr)

St. Pauli: Kessler - Lechner, Thorandt, Gunesch, Kalla - Daube, Lehmann - Bartels, Takyi, Kruse - Asamoah

FC Bayern: Butt - Lahm, van Buyten, Badstuber, Contento - Luiz Gustavo, Schweinsteiger - Robben, Müller, Ribery - Gomez

Bremen - Dortmund (Sa., 15.30 Uhr)

Bremen: Wiese - Fritz, Mertesacker, Pasanen, Silvestre - Frings - Wesley, Bargfrede - Marin - Wagner, Pizarro

Dortmund: Weidenfeller - Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer - Bender, da Silva - Götze, Lewandowski, Großkreutz - Barrios

Leverkusen - Hamburg (Sa., 15.30 Uhr)

Leverkusen:Adler - Schwaab, Reinartz, Hyypiä, Kadlec - Vidal, Rolfes - Sam, Renato Augusto, Castro - Kießling

Hamburg: Rost - Diekmeier, Kacar, Westermann, Aogo - Jarolim, Trochowski - Pitroipa, Elia - Ben-Hatira, Guerrero

Schalke - Mainz 05 (Sa., 15.30 Uhr)

Schalke: Neuer - Uchida, Höwedes, Metzelder, Escudero - Papadopoulos, Jurado - Farfan, Baumjohann, Draxler - Raul

Mainz:Wetklo - Bungert, Svensson, Noveski, Fathi - Polanski, Soto - Risse, Fuchs - Allagui, Schürrle

Nürnberg - Hoffenheim (Sa., 15.30 Uhr)

Nürnberg: Schäfer - Chandler, Wollscheid, Wolf, Pinola - Simons - Ekici, Cohen, Gündogan, Eigler - Schieber

Hoffenheim: Starke - Beck, Vorsah, Compper, Braafheid - Rudy, Alaba - Mlapa, Sigurdsson, Babel - Ibisevic

Frankfurt - Köln (Sa., 15.30 Uhr)

Frankfurt: Fährmann - Jung, Vasoski, Russ, Köhler - Schwegler, Meier - Ochs, Halil Altintop, Fenin - Gekas

Köln: Rensing - Brecko, Geromel, Mohamad, Eichner - Petit, Pezzoni - Chihi, Podolski, Jajalo - Novakovic

M'gladbach - Freiburg (Sa., 15.30 Uhr)

M'gladbach: ter Stegen - Jantschke, Stranzl, Brouwers, Daems - Nordtveit, Neustädter - Reus, Arango - Hanke, Idrissou

Freiburg: Baumann - Mujdza, Krmas, Toprak, Butscher - Schuster - Nicu, Rosenthal, Makiadi, Putsila - Cisse

Stuttgart - Hannover (Sa., 15.30 Uhr)

Stuttgart: Ulreich - Boulahrouz, Tasci, Niedermeier, Boka - Träsch, Kuzmanovic - Harnik, Hajnal, Okazaki - Cacau

Hannover:Zieler - Cherundolo, Haggui, Pogatetz, Schulz - Schmiedebach, Pinto - Stindl, Rausch - Ya Konan, Abdellaoue

Wolfsburg - K'lautern (Sa., 15.30 Uhr)

Wolfsburg:Benaglio - Riether, Kjaer, Friedrich, Schäfer - Josue - Polak, Cicero - Diego - Helmes, Mandzukic

K'lautern: Trapp - Kirch, Abel, Rodnei, Jessen - Tiffert, Petsos, Moravek, Hlousek - Lakic, Hoffer

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel