vergrößernverkleinern
Davod Odonkor wechselte 2006 von Dortmund nach Sevilla © getty

Die Bielefelder sind offenbar an einer Verpflichtung des Nationalspielers interessiert. Ein Ausleihgeschäft ist denkbar.

Von Matthias Becker

München/Bielefeld - Arminia Bielefeld will Nationalspieler David Odonkor offenbar zurück in die Bundesliga holen.

Gegenüber Sport1.de bestätigt Bielfelds Manager Detlev Dammeier einen ersten Kontakt: "Wir hatten ein informelles Gespräch."

Trainer Michael Fronztzeck lässt in der "Bild" sogar verlauten: "Arminia verhandelt mit Odonkor."

So weit wollte Dammeier allerdings noch nicht gehen. "Es gibt keine Verhandlungen in dem Sinne und es steht auch kein Transfer kurz bevor."

Ausleihgeschäft denkbar

Trotzdem dürften sich die beiden beim Treffen kaum über das Wetter in Ostwestfalen unterhalten haben. Zumal bekannt ist, dass der aus dem nicht weit von Bielefeld entfernten Bünde kommende Odonkor gerne nach Deutschland zurückkehren würde.

Odonkors Vertrag bei Betis Sevilla läuft bis 2011. Nach einer Knie-OP im Juli ist der 24-Jährige gerade erst wieder ins Training eingestiegen, wird aber wohl frühestens in der Rückrunde wieder spielen können.

Denkbar wäre ein Ausleihgeschäft mit dem 16-maligen Nationalspieler, etwa bis zum Saisonende.

Odonkor (Spielerporträt) könnte sich, seine völlige Genesung vorausgesetzt, in Bielefeld die nötige Spielpraxis holen, Sevilla zumindest einen Teil des Gehalts einsparen.

Dammeier zeigt sich gegenüber einer derartigen Lösung nicht abgeneigt. "Natürlich kann ich mir grundsätzlich vorstellen einen deutschen Nationalspieler für die Arminia zu verpflichten."

Auch Odonkor signalisiert Bereitschaft

Odonkor selbst hatte vor einigen Wochen schon signalisiert, dass er sich eine Rückkehr in die Bundesliga sehr gut vorstellen könne.

"Ich fühle mich in Sevilla wohl, aber ich vermisse die Heimat. Sollte ein Klub Interesse haben, könnte man über alles reden", sagte der Ex-Dortmunder dem "kicker".

Auch wenn es bis zu einem tatsächlichen Geschäft noch ein weiter Weg ist, eine Rückkehr des gebürtigen Westfalen in die Bundesliga würde sportlich durchaus Sinn ergeben.

Weiter Interesse an Buckley

Zumal die Arminia auch an Dortmunds Delron Buckley weiterhin interessiert ist, wie Dammeier Sport1.de bestätigt.

"Ich habe im Sommer schon mit seinem Berater gesprochen und unseren Wunsch geäußert. Deshalb stehe ich dem positiv gegenüber", sagt er und kündigt an:

"Da wird es in Kürze ein Gespräch geben, wie mit einigen anderen Spielern auch und es wird abgeklopft ob es machbar und von beiden Seiten gewünscht ist."

Neue Flügelzange?

Odonkor und Buckley auf den Außenbahnen: Auch Torjäger Artur Wichniarek wäre für die zu erwartenden zusätzlichen Vorlagen sicher dankbar.

Und den Arminia-Fans wäre eine neue Flügelzange als Geschenk unter Weihnachtsbaum im Kampf gegen den Abstieg bestimmt auch recht.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel