vergrößernverkleinern
Jürgen Klinsmann (l) versus Ralf Rangnickist: Auch das ist das Topduell Bayern gegen Hoffenheim © getty

Es ist das Spiel, das die Bundesliga wie selten elektrisiert: Sport1.de hat die Fakten zum Topduell Bayern gegen Hoffenheim.

Von Thorsten Deppe

München - Der Worte sind genug gewechselt: Endlich steigt der Schlagabtausch auf dem Platz: Bayern versus Hoffenheim. Der deutsche Rekordmeister gegen den Provinzklub. Der Sensationsaufsteiger und Emporkömmling gegen das Establishment. Erster gegen Zweiter.

Nach dem Sieg gegen Leverkusen will der FC Bayern einen Spieltag später nun den wahrscheinlich ärgsten Titel-Konkurrenten in die Schranken weisen.

Und: Bei einem Sieg mit vier Toren Unterschied (ab 20 Uhr LIVE) würden die Münchner die Tabellenspitze erklimmen und das ausgegebene Ziel Herbstmeisterschaft doch noch ohne fremde Hilfe erreichen.

Hoffenheim wiederum ist heiß darauf, das Duell David gegen Goliath für sich zu entscheiden - und den Platz an der Bundesliga-Sonne weiterhin zu genießen.

Die Fakten

Vor dem Anpfiff hat Sport1.de die Fakten zur Partie zusammengestellt.

Historisches

Am 9. Mai 2004 setzte es eine herbe 2:6-Schlappe der Hoffenheimer gegen die Bayern - allerdings gegen deren Amateurmannschaft.

Gegen die Profis verlor man 1999 zur Eröffnung des Dietmar-Hopp-Stadions mit 1:4. Allerdings steht davon kein Bayern-Spieler mehr im Kader.

Das erste Pflicht-Duell der Kraichgauer mit den Bayern-Profis bedeutet für viele Spieler eine Premiere gleich in doppelter Hinsicht. Vor so einer großen Kulisse, wie in München, haben die meisten TSG-Akteure noch nicht gespielt: 69.000 Zuschauer werden den Top-Aufsteiger empfangen.

Bemerkenswert: Ganze 150.000 Tickets hätte die Geschäftsstelle verkaufen können.

Personal und Aufstellung:

Trainer Ralf Rangnick kann in München nach Wochen wieder auf seine Wunsch-Startelf zurückgreifen:

Für Chinedi Obasi gibt es nach schmerzfreiem Training grünes Licht für die Anfangsformation. Auch Sejad Salihovic hat seinen Muselfaserriss rechtzeitig zum Liga-Kracher auskuriert.

Zudem meldet sich Luiz Gustavo (Knorpelreizung) aus dem Lazarett zurück.

Auch Bayern-Trainer Jürgen Klinsmann kann aus dem Vollen schöpfen: Martin Demichelis und Mark van Bommel, die noch gegen Leverkusen fehlten, sind wieder fit.

Formkurve:

Am achten Spieltag fand sich der Müchner Branchenprimus noch auf dem elften Tabellenplatz wieder. Danach folgte eine beispiellose Serie: Nur ein Spiel wurde seitdem verloren, dazu gab es ein Remis.

Allerdings gewannen die Bayern lediglich vier ihrer sieben Heimspiele.

Auch Hoffenheim weist seit der Niederlage am zwölften Spieltag gegen Hertha BSC eine klare Serie auf. Aus drei Partien gegen Wolfsburg, Köln und Bielefeld holte die TSG alle möglichen neun Punkte.

Das sagen die Trainer:

Jürgen Klinsmann: "Es ist normal, dass die Spieler bis in die Haarspitzen hochmotiviert sein werden. Wir haben praktisch ein Sechs-Punkte-Spiel um die Spitze vor uns."

Ralf Rangnick: "Wir müssen kompakt auftreten und den Bayern wenige Räume bieten. Umgekehrt wollen wir natürlich auch die Stabilität ihrer Viererkette testen."

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

FC Bayern: Rensing - Oddo, Lucio, Demichelis, Lahm - Schweinsteiger, van Bommel, ze Roberto, Ribery- Klose, ToniHoffenheim: Haas - Beck, Jaissle, Compper, Ibertsberger - Carlos Eduardo, Luiz Gustavo, Salihovic - Obasi, Ibisevic, Ba

Schiedsrichter: Florian Meyer

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel