vergrößernverkleinern
Mirko Slomka ist seit Januar 2010 Trainer bei Hannover 96 © imago

Hannover muss beim Trainingsauftakt auf zahlreiche Spieler verzichten. Zwei wichtige Personalien stehen jedoch vor dem Abschluss.

Hannover - Hannover 96 hat die Vorbereitung auf die kommende Bundesliga-Saison ohne das Gros der Nationalspieler, aber mit viel Vorfreude auf den Europapokal begonnen.

Trainer Mirko Slomka begrüßte zum Auftakt am Donnerstag mit halbstündiger Verspätung 18 Spieler, darunter drei Nachwuchsspieler und den bislang einzigen Neuzugang Christian Pander.

Der zweimalige deutsche Nationalspieler konnte nach seinen Knieproblemen in der Vorsaison aber nicht das komplette Programm absolvieren.

"Christian kann nicht nur sehr wichtig werden, er ist schon sehr wichtig. Er erhöht unsere Qualität. Ich bin mir sicher, dass er wieder vollständig fit wird. Dann ist er ein großartiger Spieler. Das weiß ich aus meiner Schalker Zeit", sagte Slomka.

Verzichten musste der Coach vor rund 600 Zuschauern dagegen auf die ausländischen Auswahlspieler Didier Ya Konan, Emanuel Pogatetz und Mohammed Abdellaoue, die erst in der kommenden Woche zum Team stoßen werden.

Cherundolo im Gold-Cup-Finale

Zudem fehlte Kapitän Steven Cherundolo, der mit der US-Nationalmannschaft am Samstag das Finale um den Gold Cup spielen wird.

Am Mittwoch werden die Niedersachsen ein fünftägiges Lauftrainingslager im Celler Ortsteil Groß Hehlen beziehen. (420225DIASHOW: Der Start in die Vorbereitung)

Zieler und Schmiedebach vor Verlängerung

Bis dahin wird voraussichtlich eine wichtige Personalentscheidung gefallen sein: Torwart Ron-Robert Zieler steht nach Klub-Angaben kurz vor einer vorzeitigen Verlängerung seines Vertrages bis 2015. (316092DIASHOW: Die Wechselbörse)

Beide Parteien seien sich einig, hieß es. Der 22-jährige Zieler darf mit einer deutlichen Aufstockung seiner Bezüge rechnen. Auch der Vertrag mit dem defensiven Mittelfeldspieler Manuel Schmiedebach wird aller Voraussicht nach vorzeitig verlängert. thema

[kaltura id="0_fqo6aar2" class="full_size" title="Hannovers neue Qualit t"]

Beasley nach Mexiko?

Dagegen steht der US-Amerikaner DaMarcus Beasley nach nur einem Jahr in Hannover vor dem Absprung.

Der Mittelfeldspieler, der in der vergangenen Saison nur auf vier Kurzeinsätze kam, befindet sich zur Zeit für Vertragsverhandlungen in Mexiko.

Eine Meldung des Klubs FC Puebla, laut der Beasley am Montag einen Medizincheck absolvieren wird, bestätigten die 96-Verantwortlichen nicht.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel