vergrößernverkleinern
Bayerns Rafinha (r.) im Zweikampf mit Yusef Ahmed Ali von Katars Nationalteam © getty

Der FC Bayern beendet sein Trainingslager mit einem Sieg. Neuer verlebt einen geruhsamen Abend ohne störende Transparente.

Aus dem Trainingslager des FC Bayern berichtet Daniel Rathjen

Arco - Es war eine letzte schweißtreibende Einheit unter der brennenden Sonne im Trentino.

Das Sommer-Trainingslager des FC Bayern ist seit Samstagabend beendet. 426376(DIASHOW: Bayern-Trainingslager in Trentino)

Nach einem 4:2 (2:0) gegen die Nationalmannschaft von Katar reist der Münchner Tross wieder zurück an die Isar.

Zweiter Test, zweiter Sieg - auch wenn die Gegner nicht ernst zu nehmen waren, momentan läuft es rund beim Rekordmeister.

Gegen die Wüstenkicker trafen vor rund 4000 Zuschauern im Stadion von Arco Daniel van Buyten (6. Minute), Thomas Müller (34.), Nils Petersen (56.) und Ivica Olic (83.).

"Wir hatten fantastische Bedingungen - einfach perfekt. Darauf lässt sich aufbauen", bilanzierte Sportdirektor Christian Nerlinger.241095(DIASHOW: Bayerns Planspiele)

Keine Proteste gegen Neuer

Auch der Tumult um Manuel Neuer ist ausgestanden. Hatte noch ein Protest-Plakat am Mittwoch für Aufruhr gesorgt, war von Widerstand keine Spur.

Im Gegenteil: Der Nationalkeeper bekam eine Menge Applaus und sah durchweg positive Transparente. "Mia san München - mia san Neuer", war auf einem zu lesen.

"Die Verantwortlichen haben mich sehr gut unterstützt, für mich war und ist das kein Problem", sagte Neuer, von SPORT1 auf die Proteste angesprochen.

Gegen Katar spielte er in der ersten Halbzeit und blieb ohne Gegentor. Das Tempo war aufgrund der Temperaturen insgesamt niedrig.(BERICHT: Breno hat's schwer)

[image id="e528f3bd-636f-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Olic spielt stark

Die Kombinationen liefen nicht ganz so flüssig, wie sich Trainer Jupp Heynckes wohl gewünscht hätte In Gefahr kamen die Bayern aber zu keinem Zeitpunkt.

Die Gegentore resultierten schlicht aus Unkonzentriertheiten.(BERICHT: Wer stopft das Abwehrloch?)

Positiv stach erneut der wiedergenesene Olic hervor, auch Franck Ribery bewies Spielfreude.

Am Sonntag gab Heynckes seiner Mannschaft frei, ehe am Montag das Training wieder aufgenommen wird.

Statistik:

FC Bayern - Katar 4:2 (2:0)

FC Bayern, Startelf: Neuer - Rafinha, van Buyten, Badstuber, Lahm - Luiz Gustavo, Kroos - Robben, Müller, Ribery - Gomez

Tore: 1:0 (6. Minute) van Buyten, 2:0 (34.) Müller, 3:0 (56.) Petersen, 3:1 (67.) Quintana, 4:1 (83.) Olic, 4:2 (85.) Razark

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel